> > > > AGEIA: Neuer Anlauf mit Physikkarten

AGEIA: Neuer Anlauf mit Physikkarten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Schon länger gibt es die PhysX-Karten von AGEIA. Die Karten sollten der CPU überschüssige Rechenlast bei den Physikberechnungen abnehmen und das Spiel somit realistischer und leistungsfähiger machen. Doch da die Karten horrende Preise von immer noch 180 Euro aufweisen und dafür sehr unflexibel sind, d.h. nur wenige Spiele diese Karten unterstützen, konnten sie sich nie richtig durchsetzen. Viele Kunden haben das zusätzliche Geld lieber in eine bessere CPU oder Grafikkarte gesteckt. Durch die jetzt erscheinende Unreal Engine 3 soll sich das aber ändern: Viele Spiele werden auf ihr aufbauen und das ist der Vorteil für AGEIA, denn die Karten werden von der Engine unterstützt. Daher wollen sie eine komplette Serie neuer PhysX Karten für PCIe-Steckplätze und Laptops anbieten. Eine weitere Neuerung ist die Umstellung auf den 80 nm Prozess, der die Leistungsaufnahme verringern und die Wärmeabgabe reduzieren soll. Wie teuer die jeweiligen Erweiterungskarten sind und wann sie erscheinen werden ist noch unklar.Außerdem bietet AGEIA auf der offiziellen Homepage ein Programm an, bei dem Besitzer einer PhysX Karte von ASUS oder BFG drei kostenlose Spiele bekommen, wenn sie ein bestimmtes Formular ausfüllen. Die drei Spiele sind City of Villains, Bet On Soldier: Blood Of Sahara und Tom Clancy’s Ghost Recon Advanced Warfighter. Weitere Informationen gibt es bei AGEIA selbst.


AGEIA PhysX PCI Karte von ASUS [Bild: Geizhals.at/de]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]