> > > > Weitere Details zum RV610

Weitere Details zum RV610

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Wie unsere Kollegen von HKEPC.com berichten haben sie von Taiwanesischen Herstellern weitere Details zu AMD/ATIs neuen Einstiegsklassen-Chip RV610 in Erfahrung gebracht. So rechnet man mit Vorstellung im Mai, also gut einem Monat nach NVIDIAs Grafikkarten mit G86 Chip über die wir bereits berichteten. Im Gegensatz zu NVIDIAs Modellen soll der RV610 allerdings nur auf eine 64 Bit breite Speicheranbindung zurückgreifen können. Um dennoch die versprochene verdoppelte Leistung im Vergleich zu der ATI Radeon X1300LE zu liefern, kann der neue Chip entweder mit DDR2, DDR3, GDDR3 oder sogar sehr hoch getaktetem GDDR4 Speicher gekoppelt werden. Ein weiterer Unterschied wird das Fertigungsverfahren sein, so wird NVIDIAs G86 in 80 nm und der RV610 in 65 nm bei TSMC hergestellt.Der RV610 wird außerdem bereits auf die neue PCI-Express Schnittstelle setzen, welche mit 16 Lanes 8 Gb/s übertragen kann und somit genug Bandbreite für sehr hoch getaktetem DDR3 liefert. HDMI, Dual Link DVI, S-Video, sowie Audio und Video Encoding sind bereits im Chip integriert. Mit dem "Universal Video Decoder" soll der RV610 der erste Chip sein der H.264 und VC-1 Material decodieren kann. Auch im RV630 und dem Chipsatz IGP RS790 soll diese Fähigkeit integriert werden. Weiterhin möglich bleibt auch CrossFire per Software, aufgrund der integrierten "Composite Engine". HKEPCs Quellen besagen außerdem, dass es vier verschiedene Standardlayouts von AMD/ATI geben wird, mit DDR2 und GDDR3 und jeweils als Low Profile (LP - Low Profile) und normale (FH - Full Height) Ausführung.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]