> > > > Details zur MSI GeForce GTX 1080 GAMING Z bekannt (Update)

Details zur MSI GeForce GTX 1080 GAMING Z bekannt (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msi 2016Bereits auf der Computex sorgte das Angebot an Modellen der GeForce GTX 1080 für etwas Verwirrung, denn neben den GAMING-X-Varianten tauchte auch eine GAMING Z auf, deren Spezifikationen bisher unbekannt waren. Nun hat der britische Online-Händler Overclockers UK offenbar die finalen technischen Daten zur Karte veröffentlicht.

Bei der MSI GeForce GTX 1080 GAMING Z handelt es sich grundsätzlich um eine GeForce GTX 1080 GAMING X, die mit höheren Taktraten und einer Backplate mit RGB-Beleuchtung versehen wurde. Etwas komplex ist das Thema Taktung, denn via Software kann die Karte in unterschiedlichen Modi betrieben werden, wie auch schon die GAMING X. Hier sind aber noch nicht alle Daten bekannt, bisher beschränken sich die Angaben auf den OC-Mode. Dieser sieht einen Basis-Takt von 1.771 MHz und einen Boost-Takt von 1.911 MHz vor. Damit liegen die Vorgaben für den Basis-Takt bereits über dem, was NVIDIA mit 1.733 MHz an Boost-Takt für die eigene Founders Edition vorgibt. Vermutlich wird es auch einen Gaming- und Silent-Mode geben, deren Taktraten aber wie gesagt weiterhin unbekannt sind. Mit den Taktraten des OC-Mode gehört die MSI GeForce GTX 1080 GAMING Z aber zu den bisher schnellsten Karten, die bisher vorgestellt wurden.

Neben einem höheren GPU-Takt wird MSI auch den Speicher von 2.500 auf 2.525 MHz übertaktet haben – zumindest bei der GeForce GTX 1080 GAMING X ist dies in der Form der Fall. Das MSI-Logo auf der Backplate der Karte verfügt über eine RGB-Beleuchtung. Diese wird sich vermutlich per Software steuern lassen und neben 16,7 Millionen Farben auch unterschiedliche Effekte bieten.

Hierzulande ist die GeForce GTX 1080 GAMING X ab 795 Euro gelistet, derzeit aber nicht verfügbar. In Großbritannien nennt Overclockers UK einen Aufpreis von 60 britischen Pfund für die GAMING Z gegenüber der GAMING Z und damit dürfte das High-End-Modell hierzulande bei mindestens 850 Euro landen. Wir sind gespannt bis in welche Höhen die Hersteller den Takt der GeForce GTX 1080 noch werden treiben können. Luftgekühlten Karten dürften langsam die Grenzen aufgezeigt werden.

Update:

Soeben hat MSI die GeForce GTX 1070 GAMING Z 8G offiziell vorgestellt. Darin wird der Speichertakt von 2.525 MHz bestätigt. Außerdem spricht MSI von 10 Spannungsphasen, jeweils einem 6-Pin- und einem 8-Pin-Stromanschluss sowie dem Twin-Frozr-VI-Kühler mit zwei 100mm-Torx-2-Lüfter mit Doppelkugellager. Die Preisempfehlung für die MSI GeForce GTX 1080 GAMING Z 8G beträgt 879 Euro, die MSI GeForce GTX 1070 GAMING Z 8G ist zum UVP von 619 Euro zu haben.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Was soll den jetzt eigentlich dieser scheiß das jeder Hersteller gefühlt 1000 Versionen einer Karte anbietet? Wie viele Modelle von Msi gibt es bisher 8?

Normalerweise gibt es eine Custom, eine übertaktete Custom und eventuell noch eine stark überarbeitete sehr stark übertaktete Custom (Matrix, Toxic oder Lightning). Kann mit diesem neuen Kram nichts anfangen.
#2
Registriert seit: 20.11.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 141
Ganz schöner Aufpreis für das wenige mehr. Hab die X und da gibt es nur die Karte und CD. Da sollten die mal ein Kabel mit beilegen und auf das bling bling kann man verzichten. Im Gehäuse eh nicht zu sehen. Aber die Performance der X ist schon sehr gut, dabei ist sie noch unglaublich leise. Aber auch die Z wird ihre Fans finden.
#3
customavatars/avatar221695_1.gif
Registriert seit: 02.06.2015

Obergefreiter
Beiträge: 119
60 Pfund Aufschlag allein für RGB auf der Backplate? Das nenne ich mal verhältnismäßig.
#4
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3661
Wann werden die 1000€ geknackt :fresse:
#5
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 2039
Zitat Clone;24729763
Wann werden die 1000€ geknackt :fresse:


Ab der nächsten dann :D Dann darf man für die 70er 600 Euro und 80er 1000€ hinlegen xD
#6
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Diese Preise sind doch echt jenseits von Gut und Böse.
Für 800€ stell ich mir nen kompletten Rechner zusammen, mit dem man auch ordentlich spielen kann.

Zum Glück gibts ja noch AMD, die auch Karten zu bezahlbaren Konditionen anbieten.
#7
customavatars/avatar80540_1.gif
Registriert seit: 22.12.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 214
Das BIOS der Gaming Z sollte doch ohne Probleme auf die Gaming X zu flashen sein oder was meint ihr? Die LEDs braucht eh keiner.

Gleiches PCB, gleicher Kühler, ..
#8
Registriert seit: 13.08.2015

Obergefreiter
Beiträge: 73
Da bin ich erleichtert das ich die 1070 gaming x gewählt habe :)
#9
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 22503
Zitat Averomoe;24729691
60 Pfund Aufschlag allein für RGB auf der Backplate? Das nenne ich mal verhältnismäßig.

Du hast die 25 MHz mehr vram takt vergessen :fresse:

Dafür 900 Euro fast... Die haben ned mehr alle Latten am Zaun.
#10
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 22503
Zitat Morrich;24729832


Zum Glück gibts ja noch AMD, die auch Karten zu bezahlbaren Konditionen anbieten.


Die aber auch deutlichst langsamer sind, daß sollte man ned vergessen. Somit müssen sie über den Preis kontern. Warten wir mal auf vega, wenn der sehr schnell wird, dann wird auch AMD ordentlich hin langen. Da schenken sich beide nix. (fury x war ja auch bei über 600 am anfang)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]