> > > > AMD Project F: Kleine diskrete GPU aus dem 14LPP-Prozess

AMD Project F: Kleine diskrete GPU aus dem 14LPP-Prozess

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd radeon 2013Es müssen nicht immer große Presse-Events sein, um interessante Details ans Tageslicht zu fördern. Die Gerüchte sind ein ebenso interessantes Themenfeld und mit der Polaris-Architektur bietet AMD derzeit reichlich Stoff – ein Blick in unsere Grafikkarten-News ist ein guter Beleg dafür. Auch ein Blick in die Profile aktueller und früherer Mitarbeiter kann aufschlussreich sein. Bei 3DCenter ist man nun auf das LinkedIn-Profil von Jurgen Hao gestoßen, der von Juli 2012 bis Juli 2015 als Senior Engineer bei AMD tätig war.

Dort war Jurgen Hao an zahlreichen Projekten beteiligt. Intern scheint AMD die eigenen Projekte mit Buchstaben zu belegen oder aber Hao hat sich aus Gründen der Sicherheit dazu entschieden, diese so zu bezeichnen. Konkret benannt werden beispielsweise eine Southbridge, die in 60 nm gefertigt wurde, oder verschiedene bei TSMC in 28 nm gefertigte diskrete GPUs. Interessanter ist aber, dass hier auch einige Projekte erwähnt werden, die vielleicht bereits in Kürze in Rolle spielen werden. Darunter sind die folgenden:

  • Global Foundry Leading process 14LPP (with AMD customized library)
  • dGPU project F: (Global Foundry/SAMSUNG 14LPP, 430 blocks, 232mm2)

Die Details des letzten der beiden genannten Projekte umschreibt auch das Aufgabenfeld von Jurgen Hao: "As full chip floorplan designer in Top leader team, take responsibility of manual feedthrough insertion, and lead pin assign & repeater insertion, etc, project is ongoing. Be familiar with latest leading technology."

Beide Projekte scheinen eindeutig auf kommende GPUs zu deuten. Allerdings muss die interne Entwicklung eines so beschriebenen Projektes nicht bedeuten, dass daraus auch ein Consumer-Produkt entsteht. Details aus der Vergangenheit waren bereits Beispiele dafür und auch in der hier genannten Liste tauchen technische Beschreibungen auf (AMD GPU in 28 nm von GlobalFoundries), die nie das Licht der Welt erblickten. Interessant ist die Erwähnung des 14-nm-LPP-Fertigungsprozesses. LPP steht hier für Low Power Plus. Dabei handelt es sich um eine Verbesserung des ersten Fertigungsprozesses in 14 nm, der von Samsung und GlobalFoundries ausgeführt wird. Die ersten Chips werden vermutlich als 14LPE (Low Power Early) ausgeführt. 14LPP soll im Vergleich zu 14LPE eine um 15 % höhere Leistung ermöglichen und dazu effizienter sein.

Die Beschreibung des LinkedIn-Profils spricht zudem von einer Chipfläche von 232 mm2. Damit wird es sich nicht um eine High-End-GPU handeln, die auch in 14 nm gefertigt wird. Möglich wäre, dass hier von den gleichen Chips die Rede ist, wie die, die AMD auf der CES unter vorgehaltener Hand zeigte, die aber keinerlei Rückschlüsse auf die Leistung oder ähnliches ermöglichten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4146
Wer weiß, die hier genannten 232mm² passen auch nicht wirklich ins Schema. Als AMD anfang des Jahres eine Polaris GPU präsentierte, verglich man deren Energieffizienz mit einer GTX950. Da ging man dann davon aus, das es sich um Polaris 10 handelt, aber da wären die hier genannten 232mm² wohl zu viel für diese GPU, auf der anderen Seite wäre sie aber auch zu klein um Polaris 11 zu sein.

3 Möglichkeiten...

1. Es handelt sich hier um Polaris 10.
2. Es handelt sich hier um Polaris 11.
3. Die hier genannte GPU war vielleicht mal ein Testsample, das man mittlerweile aber verworfen hat und somit weder P10 noch P11 ist.

Abwarten.
#6
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5056
Ich frag mich ja immer noch was es mit den Polaris nummern auf sich hat. Sind die Binär?

Also Polaris
11 = 3
10 = 2
01 = 1

Frage dabei ist allerdings was nun groß und was klein ist^^

Ich bin mir aber sicher der Mittlere Chip für die R9 480(X) wird sehr ordentlich leistungsfähiger und effizienter sein als Hawaii und der größte Chip (Greenland?) wird Fury X schlagen. Der kleinste, vermutlich für 470(X) wird die 380X schlagen.

Bei den Notebooks geht man dann wie GCN 1 und verschiebt die Chips in die höhere Klasse, also 470X für Mobil 480X und 480X für Mobil 490X
#7
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2857
Ich nehme an, die haben als die RTG (Radeon Technologies Group) 2014 gegründet wurde angefangen ihre Projekte zu zählen. Projekt A und B werden Testchips für 14 und 16nm gewesen sein.
232mm² in 14nm spricht stark für 3k Shader (48CUs) würd ich sagen, also Hawaii + x. Da schon konkrete Infos zum Chip dabei stehen wird das einer der Polaris-Chips sein, für die Vega-Serie ist die Quelle viel zu früh für konkrete Infos. Offenbar nennt RTG die 2016er-GPU-Serie (ursprünglich offenbar 3 Chips, von denen 2 realisiert werden; nach AMD-Lesart eben Greenland, Baffin und Ellesmere) Polaris und die Nachfolgeserie für 2017 Vega.
#8
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4146
Wenn mit Vega die Nachfolgearchitektur von Polaris gemeint ist, diese schon 2017 kommen und ersetzen soll, dann hätte Polaris aber nur ein sehr kurzes Leben.
#9
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2857
Nein, ergänzen, nicht ersetzen.
#10
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4146
Ja, ergänzen macht mehr Sinn. Wahrscheinlich meint Vega auch keine grundlegend neue Architektur. Ich spekuliere mal, dass mit Vega im groben einfach nur Polaris + HBM gemeint sein könnte. Polaris würde damit auf GDDR5(X) Speicher setzen und mit P10 und P11 das Low-/Mid-End Segment abdecken, während Vega 10 auf HBM Speicher setzen würde. Das würde dann auch die neue Architekturbezeichnung irgendwo begrüngen. Bisher war auch nur von einer einzigen Vega-GPU die Rede (Vega 10), die damit dann das High-End Segment abdecken würde.
#11
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5056
Und was macht AMD dann dieses Jahr mit den ganzen HBM2 Chips die schon seit Wochen gefertigt wierden?...
#12
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4146
Du meinst Samsung? Da kam zwar vor ein paar Wochen die Meldung, dass man die Serienproduktion gestartet habe, aber das muss nicht bedeuten, dass man bereits jetzt zu diesen Zeitpunkt massenweise HBM-Chips fertigt. Außerdem ist die Nachfrage auch bei nVidia da. Ist AMD nicht auch eher auf SK Hynix fokussiert? Da habe ich bisher noch nichts von einer HBM2-Serienfertigung lesen können.
#13
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9439
Also es würde mich auch sehr wundern wenn AMD dieses Jahr nichts mehr mit HBM bringen würde.
Das ist recht unwahrscheinlich.
#14
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4146
Naja, das wird dann die R9 Fury X2 sein. Gerade rechtzeitig für VR.

Mich wundert es eher, das man von SK Hynix noch nichts bzgl. HBM2 hört.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]