> > > > DICE arbeitet bereits mit neuer, unveröffentlichter und wassergekühlter Grafikkarte (2. Update)

DICE arbeitet bereits mit neuer, unveröffentlichter und wassergekühlter Grafikkarte (2. Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd radeon 2013Dass AMD recht eng mit dem Entwicklerstudio DICE, den Machern von Battlefield und Star Wars: Battlefront, zusammenarbeitet, ist sicherlich kein Geheimnis. Gerne wird dazu auch Johan Andersson auf die Bühne gezogen, der als Technical Director an der Frostbite-Engine für die Grafik-Engine verantwortlich ist. In Zusammenarbeit mit AMD ist Johan auch eine der treibenden Kräfte hinter der Mantle-API, deren Vorteile uns auch bei DirectX 12 zu Gute kommen.

Ebenfalls kein Geheimnis dürfte sein, dass AMD seine engsten Partner etwas früher mit Hardware versorgt, als dies beispielsweise bei der Presse der Fall ist. Seitens AMD und der neuen Karten mit Fiji-GPU steht aber noch eine Veröffentlichung offen und das ist die der Dual-Fiji-Variante, die zwar bereits im Sommer angekündigt wurde, zu der es aber keine weiteren technischen Daten gibt und um die es auch recht still geworden ist. Bereits die erste Fiji-Karte wurde von Johan mehr oder weniger zufällig per Twitter in einer Vorschau präsentiert. Heute nun setzte er einen Tweet ab, der in eine ähnliche Richtung geht.

Der Wortlaut des Tweets "Dat feeling when your just arrived closed liquid cooling pre-release GPU turns out to not be so closed after all" lässt sich wie folgt übersetzen: Das Gefühl, wenn eine gerade eingetroffene, bisher unveröffentlichte GPU oder Grafikkarte mit CLLC-Kühlung (CLLC steht für Closed Loop Liquid Cooling oder anders gesagt All-in-One-Wasserkühlung) doch nicht so "geschlossen" ist, wie man denken mag. Dem Tweet ist ein Bild angehängt, was ein Papier zeigt, das offenbar eine gewisse Menge an Flüssigkeit mit dem üblichen Zusatz für eine solche Kühlung aufgenommen hat.

PCB der Dual-Fiji-Grafikkarte
PCB der Dual-Fiji-Grafikkarte (Bild: PCPerspective)

Wir interpretieren dies einmal so, dass AMD nun schlussendlich damit begonnen hat, die Dual-Fiji-Grafikkarte auszuliefern – noch nicht an die Presse oder gar in den Markt, aber schon einmal an einige enge Partner. Eigentlich kommt auch nur die Dual-Fiji-Grafikkarte in Frage, da hier mit einer Wasserkühlung zu rechnen ist. Mit der Radeon R9 Fury X ging man zuletzt diesen Weg und auch die Radeon R9 295X2 zeigt eigentlich, dass nur eine solche Kühlung ein gangbarer Weg ist, eine Grafikkarte mit dieser Verlustwärme vernünftig zu kühlen.

Noch immer ist aber unklar, ab wann eine "Radeon R9 Fury X2" vorgestellt oder in den Handel kommen wird. Auch die genauen technischen Daten stehen noch aus, wobei von zwei Fiji-GPUs im Vollausbau ausgegangen werden kann. Für unter den Weihnachtsbaum dürfte es mit der Verfügbarkeit der Karte knapp werden, aber auf dem einen oder anderen Wunschzettel wird sie sicherlich zu finden sein.

Die Radeon-R9-Fury-Modellserie
Modell AMD Radeon R9 Fury Nano AMD Radeon R9 Fury AMD Radeon R9 Fury X AMD Radeon R9 Dual-Fiji
Straßenpreis ab 660 Euro ab 550 Euro ab 660 Euro -
Homepage www.amd.de www.amd.de www.amd.de www.amd.de
Technische Daten
GPU Fiji XT Fiji PRO Fiji XT 2x Fiji XT
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 8,9 Milliarden 8,9 Milliarden 8,9 Milliarden 2x 8,9 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) - - - -
GPU-Takt (Boost Clock) 1.000 MHz 1.050 MHz 1.050 MHz -
Speichertakt 500 MHz 500 MHz 500 MHz 500 MHz
Speichertyp HBM HBM HBM HBM
Speichergröße 4 GB 4 GB 4 GB 2x 4 GB
Speicherinterface 4.096 Bit 4.096 Bit 4.096 Bit 2x 4.096 Bit
Speicherbandbreite 512,0 GB/s 512,0 GB/s 512,0 GB/s 2x 512,0 GB/s
DirectX-Version 12 12 12 12
Shadereinheiten 4.096 3.584 4.096 2x 4.096
Textureinheiten 256 224 256 2x 256
ROPs 64 64 64 2x 64
Typische Boardpower 175 Watt - 275 Watt -
SLI/CrossFire CrossFire CrossFire CrossFire CrossFire

Update:

Ob eine defekte AiO-Wasserkühlung einer bisher unveröffentlichten Grafikkarte nun ein gutes oder schlechtes Marketing ist, sei einmal dahingestellt - eines kann man AMD aktuell aber nicht vorwerfen und dies ist das heftige Rühren der Werbetrommel. Ebenfalls per Twitter haben sich nun Chris Hook, AMDs Marketing Director und Raja Koduri, Leiter der Radeon Technologies Group unterhalten.

Chris Hook beschreibt dabei den klaren Blick von Sonoma in Kalifornien aus in der kommenden Woche. Damit sei auch der Polarstern bestens sichtbar. Darauf antwortet Raja Koduri, dass der Polarstern heute um den Faktor 2,5 heller ist, als im Jahre 169. Nun lässt sich daraus vieles konstruieren, aus den bisherigen Tweets der Führungspersönlichkeiten bei AMD lässt sich aber erkennen, dass Astronomie wohl nicht ein Hobby der beiden ist. Der Verweis auf den Polarstern könnte auch ein Hinweis auf die Arctic-Islands-Generation von AMD sein. Die höhere Helligkeit um den Faktor 2,5 könnte dabei auf eine eventuelle Effizienzsteigerung hindeuten.

All das hier besprochene, also sowohl das Posting von Johan Andersson als auch die Twitter-Konversation zwischen Hook und Koduri, hat wenig substanzielles, das ist uns durchaus bewusst. Dennoch wird hier eine Art virales Marketing durchgeführt, welches die Aufmerksamkeit auf sich zieht, dem auch wir uns aus technischem Interesse nicht entziehen können.

2. Update:

Zumindest das Zusammentreffen einiger AMD-Mitarbeiter im kalifornischen Sonoma steht offenbar nicht in einem direkten Zusammenhang mit einer Produktvorstellung. Offenbar trifft sich hier lediglich die Radeon Technologies Group. Der Verweis auf den Polarstern und damit auf die Arctic-Islands-Generation, die im kommenden Jahr erwartet wird, steht aber weiterhin im Raum, denn sicherlich wird dort intern auch über zukünftige Produkte gesprochen.

Letztendlich bleibt die Frage, ob AMD im Dezember nun noch die Dual-Fiji-Grafikkarte vorstellen wird oder nicht. Diese ist weiterhin so offen wie vor dem ersten Tweet - eine abschließende Antwort darauf wird wohl nur AMD liefern können.

Social Links

Kommentare (37)

#28
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2580
Was mich an der ganzen Sache doch extrem stört, ist einfach dieser absolute Mangel an Seriosität die dieser Herr an den Tag legt und einfach ein im Vertrauen überlassenes Testprodukt so in die Öffentlichkeit denunziert, was ja noch gar nicht für die Öffentlichkeit frei gegeben ist.
Ich meine, was hat dieser Mann denn überhaupt in der Birne außer Grütze ?
So etwas hätte ich erst einmal intern mit AMD direkt geklärt bevor ich es öffentlich twittere...

AMD ist echt nicht um ihre Partner zu beneiden, wenn sie immer solchen Probleme durch diese bekommen.

Die Karte selber wird sicherlich wieder für Gesprächsstoff sorgen. Nur wer kauft sich eine so teure Karte, wenn die nächste Generation nicht mehr lange auf sich warten lässt ?
AMD hätte im Sommer zeitgleich mit der Fury X so eine Karte anbieten müssen. Das Layout hatten sie ja schon bereits fertig, wie man es bei Dr. Lisa Su in ihren Händen gesehen hat. Warum also keine schnelle Markteinführung ?
So kommt diese Karte wieder viel zu spät und der Käuferkreis verkleinert sich immer mehr, weil die Leute nun auf The Next Generation warten.

Es gibt mindestens zwei Möglichkeiten der Spezifikation.
1. Die Karte drückt alles heraus was geht. Zwei Fijis XT mit 1100-1150+ Mhz-Takt, TDP ist dann egal, wegen der Wasserkühlung.
2. Was auch wahrscheinlicher ist - Kommen zwei Fiji-Nanos zum Einsatz mit sparsamen TDP-Verbrauch aber noch sehr guter Leistung, wegen der vorhandenen Wasserkühlung.

3. Das Traumland. Fury X2 mit HBM2.0, also 8 GB pro Fiji-Chip, daher die Verzögerung in den Dezember hinein und eventuelle Auslieferung erst im Januar.

4. Gemini kommt schon in 14nm mit 2x Arctis Island HBM2.0 und und und... Das würde AMD so gefragt machen, das sie noch eine zusätzliche Nachtschicht bei GF oder TSMC hochfahren lassen müssen um der Nachfrage gerecht zu werden. Da könnte diese Karte auch 3000 Euro kosten und es würden die Leute kaufen. :fresse:

Aber bleiben wir doch lieber optimistisch bei Punkt 1-2. ;)
#29
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
leute die sich in foren darüber aufregen hätten diese karte doch eh nie gekauft!
#30
Registriert seit: 14.02.2011
Deutschland
Bootsmann
Beiträge: 662
@NasaGTR
Naja, INTEL bietet ja bereits seine K CPUs ohne Kühler an, würde mich nicht wundern, wenn AMD und NVIDIA bald nachziehen.
Würde mir aber schon reichen, wenn dsr billigste Schrottkühler, den man sich vorstellen kann, auf die Karten gepackt wird.
Ein Referrenzkühler mit Brüll-Radiallüfter.
Meistens sind die Karten dann ja entsprechend günstig im Vergleich zu denen mit Customkühlerdesisgn.
Dann kann man seinen eigenen draufklatschen.
Zb. nen richtigen Wasserkühler.

Naja bei den dicken Karten werden sie das nicht machen, weil es sonst sierlich genug Vollpfosten gibt, die eine ohne Kühler ausgelieferte Karte mit nem unterdimensionierten Kühler grillen.
#31
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Korvettenkapitän
Beiträge: 2408
Das Problem ist dann nur, das auch die Karten mit dem "Schrottkühler" gestestet werden. Dann bleibt bei den Leuten wieder hängen: zu laut, zu heiß, läuft am limit und verbraucht viel. Siehe Referenz 290(X).
#32
Registriert seit: 22.02.2010

Bootsmann
Beiträge: 610
Vorallem kann man das garnicht vergleichen. Zwischen Intel und Konsument sitzt ausser dem Verkäufer niemand dazwischen.
Bei Grafikkarten gibt es nur ein Referenzlayout aber keine eigene Produktion und zu viele Stellschrauben welche dem geneigten Bastler wichtig sind und je nahc Hersteller unterschiedlich. Welcher Speicher, wie gut sind die Spannugnswandler, welche PCB Farbe, Garantiebedingungne über Händler oder Direkt etc. ... ?

Vorallem dürfte gerade Wasserkühlung und Übertaktung Hand in Hand gehen. Die Rücklaufquote wegen Defekt oder schlicht nichtgefallen weil der Chip ne miese Qualität hat zum Übertakten wird überpropotional hoch sein. Momentan verschwindet das alles in einem Posten und lässt sich nicht klar trennen, der durchschnittliche Käufer bezahlt die Spielereien der Übertakter durchaus mit.
Ich sehe also gar kein Spielraum für Kühlerlose Grafikkarten die billiger wären. Bei CPUs ist es etwas anderes weil die Kühlkörper Generationsübergreifend sind.
#33
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 606
Zitat Josedan03;24085026
Protestnoten kannst du schreiben so viele du willst und während du das tust, schreiten wir zu tat. ;)



Star Trek das Unentdeckte Land?
#34
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 489
Zitat T1000101;24088166
Star Trek das Unentdeckte Land?

Kicher ;D) grins ;D)
#35
customavatars/avatar117663_1.gif
Registriert seit: 04.08.2009

Bootsmann
Beiträge: 651
[ATTACH=CONFIG]353616[/ATTACH]
[video=youtube;-9lKwafltdY]https://www.youtube.com/watch?v=-9lKwafltdY[/video]
So jetzt lest euch nochmal den Schwachsinn durch, den ihr hier verzapft habt und schämt euch:

Zitat ilovebytes;24083069
tja eben und das Marketing von Amd hat das Posten dieser Bilder, sogar durch einen Partner von Amd nicht verhindert

von dem her egal obs dir passt oder nicht das Marketing hat da mal wieder versagt

und jetzt bitte nur nicht mit der Fanboy Keule um die Ecke kommen - in meinem Rechner steckt eine Fury also zählt das das Argument nicht.


Zitat ilovebytes;24082847
hmm also beim Marketing versagt Amd ein ums andere mal komplett

traurig...


Zitat REDFROG;24083331
Tolles ach so "virales marketing" das uns nur aufzeigt, wie empfindlich und in gewisser Weise auch wie gefährlich die neuen all in one Wakü Karten sein können. Auslaufende Kühler sind keine Option.

Er spricht ja auch von "dat feeling". Also ich will mir keine Grafikkarte kaufen nur um dann "dat feeling" zu bekommen und zu bemerken das der Schund bereits ausgelaufen ist.
Eine enttäuschende Reaktion über ein Produkt wird wohl kaum als Werbung wahrnehmbar sein, ansonsten läuft etwas verkehrt.

ps multi gpu karten machen für den kleinen gamer wenig Sinn und haben mehr Nachteile als Vorteile


Zitat ilovebytes;24083419
indem man dem Vertragspartner gleich zu Beginn mit auf den Weg gibt was er darf und was nicht, wäre bei einem funktionierendem Marketing auch kein Problem


du bist immer der Meinung absolut sachlich zu argumentieren, aber leider fällt das sachliche mitunter sehr einseitig zugunsten von Amd aus.


wie möchtest du es denn nennen , wenn ein Vertragspartner Bilder von einem mehr oder weniger offensichtlich mit kaputtem Kühler gelieferten Amd Grafikkarte zeigt, ist das deiner Ansicht nach eine marketingtechnische Glanzleistung von Amd ?



was in beiden Fällen nichts am schlechten Marketing von Amd ändert, wusste man es und hat es zugelassen, hat man keine Ahnung von positiven Marketing oder es ist einem egal - spricht beides nicht für den Hersteller. Wurde es ohne zu Fragen gemacht hat man seine Vertragspartner nicht im Griff, den Gefallen in positiver Sicht macht man sich damit wohl keinen oder willst du das auch abstreiten.



es geht aber hier um Amd und nicht um Matrox und wenn dir deine "sachlichen" Argumente ausgehen holst du einfach immer die Fanboykeule raus, jeder der ne andere Meinung vertritt ist dann laut dir Fanboy der Gegenseite.Gibt ja genug Beispiele hier im Forum. Nur dieses Argument zieht bei meiner Kritik an Amd nicht, da ich eben selber eine im Rechner hab. Ich bin durchaus Amd zugeneigt vor allem nachdem was Nvidia dieses Jahr so geliefert hat, trotzdem bin ich in der Lage auch Amd kritisch zu betrachten, eine Objektivität die dir scheinbar fehlt.

Das meine Aussage so gemeint war, war dir sicherlich auch klar, darum dann halt der Querschuss Richtung Matrox Karten so ein bisschen als Ablenkungsmanöver - Hat halt nichts genutzt :)
#36
Registriert seit: 06.06.2009
Westküste Geiseltalsee
Stabsgefreiter
Beiträge: 281
Dice sollte sich einfach mal um ihre Spiele kümmern...aber davon scheinen sie ja keine Ahnung zu haben (battlefield)
BF2 war noch halbwegs ausgeglichen...mit BF3 wurden die jets zur ultimativen Waffe mit unbegrenzter Munition...(das Fussvolk braucht einen Supporter)
der Scoutheli wurde in BF3 zum langsamsten Kampfheli ohne wirksame Bewaffnung...beraubt aller Aufklärereigenschaften
es wird gecheatet ohne Ende

wenn sich Dice auch noch in die Entwicklung von Hardware einmischt,dann kann da ja nur Mist raus kommen
#37
Registriert seit: 30.12.2014

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1284
Mantle, Vulkan und DX12 sind alles andre als Mist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]