> > > > Gigabyte weitet Xtreme-Gaming-Serie auf fünf Produkte aus

Gigabyte weitet Xtreme-Gaming-Serie auf fünf Produkte aus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gigabyteGigabyte gibt bekannt, das man die eigene Xtreme-Gaming-Serie auf insgesamt fünf Modelle ausweiten wird. Die Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming hatten wir vor einigen Wochen bereits im Test und sie konnte auf höchstem Leistungsniveau mit der Konkurrenz auch sehr gut mithalten. Sie war nicht nur das erste Produkt dieser Serie, sondern beschreibt auch gleich die unterste Messlatte, denn die vier weiteren Modelle sind alle darüber angesiedelt.

Heute nun vorgestellt werden die GeForce GTX Titan X (GV-NTITANXXTREME-12GD-B), GeForce GTX 980 Ti Windforce Edition (GV-N98TXTREME-6GD) sowie Waterforce Edition (GV-N98TXTREME W-6GD), GeForce GTX 980 (GV-N980XTREME-4GD) und GeForce GTX 970 (GV-N970XTREME-4GD). Letztgenannte Karte wird uns von Gigabyte auch zur Verfügung gestellt werden, mit einem Test ist also in den nächsten Tagen zu rechnen.

Vollständige Xtreme-Gaming-Serie von Gigabyte
Vollständige Xtreme-Gaming-Serie von Gigabyte

Gigabyte möchte sich mit der Xtreme-Gaming-Serie in zwei Richtungen bewegen. Zum einen will man mit bei den schnellsten Karten sein, wenn es um die werksseitige Übertaktung geht. Hier ist man natürlich davon abhängig, was sich andere Hersteller zutrauen bzw. der jeweiligen GPU zumuten wollen. Die Vorgabe seitens Gigabyte ist aber, bei den schnellsten dabei zu sein. Doch auch wenn es über die vorgegebenen Leistungsgrenzen hinaus geht, will Gigabyte wieder vorne mitspielen und spendiert allen Karten eine aufgeborte Strom- und Spannungsversorgung, zusätzliche Stromanschlüsse und ein spezielles LN2-BIOS, welches eventuell vorhandene Schutzschaltungen ausschaltet.

Bei der Kühlung bleibt sich Gigabyte weitestgehend treu und verbaut nur kleinere Verbesserungen innerhalb des Windforce-Designs. Bei der Lüftersteuerung will man weitere Optimierungen einfließen lassen. Der größte Windforce-Kühler ist in der Lage, bis zu 700 W an Abwärme abzuführen. Auch wenn diese selbst bei einer GeForce GTX Titan X oder GeForce GTX 980 Ti im Normalfall nie auftreten, so bietet die Kühlung dennoch ausreichendes Kühlpotenzial.

Die restliche Ausstattung soll einer Premium-Serie ebenfalls gerecht werden. So verbaut Gigabyte eine Backplate, einen kühler komplett aus Metall sowie LED-Anzeigen, die beispielsweise über den Last-Zustand der Karte informieren oder aber anzeigen, ob sich die Lüfter gerade drehen oder nicht. Alle weiteren technischen Daten haben wir in einer Tabelle zusammengefasst:

Die Xtreme-Gaming-Serie von Gigabyte
Modell GeForce GTX 970 GeForce GTX 980 GeForce GTX 980 Ti
Windforce Edition
GeForce GTX 980 Ti
Waterforce Edition
GeForce GTX Titan X
Basis-Takt 1.190 MHz 1.241 MHz 1.216 MHz 1.216 MHz 1.165 MHz
Boost-Takt 1.342 MHz 1.342 MHz 1.317 MHz 1.317 MHz 1.266 MHz
Speichergröße 4 GB 4 GB 6 GB 6 GB 12 GB
Speichertakt 1.775 MHz 1.775 MHz 1.800 MHz 1.800 MHz 1.750 MHz
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 384 Bit 384 Bit 384 Bit
Kühlung Windforce 3X Windforce 3X Windforce 3X 700 W Waterforce Windforce 3X 700 W
Spannungsphasen 10+2 10+2 12+2 12+2 8+2
Lüfter-LED Ja Ja Ja Nein Nein
LED-Logo Ja Ja Ja Ja Ja
Smart-Power-Anzeige Ja Ja Ja Ja Nein
LN2-BIOS Nein Nein Ja Ja Nein
zusätzlicher Stromanschluss Nein Nein Ja Ja Nein
Backplate und PCB-Schutz Ja Ja Ja Ja Ja

Die neuen Karten der Xtreme-Gaming-Serie sollen in Kürze erhältlich sein oder sind es sogar bereits. Preise sind in unserem Preisvergleich zu finden.

Social Links

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 17.12.2012

Matrose
Beiträge: 27
Das eigentlich interessante daran ist ja, dass die Titan X auch mit Customkühler ausgestattet ist. Liegt der wieder nur bei und muss selber montiert werden?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]