> > > > NVIDIA soll an neuer Dual-GPU-Grafikkarte arbeiten

NVIDIA soll an neuer Dual-GPU-Grafikkarte arbeiten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidia 2013Die letzte Dual-GPU-Grafikkarte aus dem Hause NVIDIA darf wohl als Flopp bezeichnet werden. Zur GTC 2014 vorgestellt war sie mit einem Preis von anfangs 3.000 US-Dollar schlichtweg zu teuer und verfehlte ihre Käuferschicht komplett. Etwas später stellte AMD dann auch noch die Radeon R9 295X2 vor, die mit einem Startpreis von 1.300 Euro deutlich günstiger war.

In der letzten Woche soll nun ein erstes geheimes Treffen von NVIDIA-Mitarbeitern und Pressevertretern in New York stattgefunden haben. Dank einiger Aktivitäten in den sozialen Netzwerken lässt sich dies nachvollziehen, WCCF will aber weitere Details erfahren haben. So soll die bisher nicht namentlich genannte Grafikkarte zwei GM200-GPUs verwenden. Diese bisher größte Ausbaustufe kommt auf der GeForce GTX Titan X und GeForce GTX 980 Ti zum Einsatz. Bis zu 3.072 Shadereinheiten, 192 Textureinheiten und 96 Renderbackends bietet die GM200-GPU. Der Speicherausbau liegt bei 6 bzw. 12 GB GDDR5-Speicher. Theoretisch lassen sich diese architektonischen Angaben für eine Dual-GPU-Grafikkarten verdoppeln – in welcher Ausbaustufe die GM200-GPUs nun aber wirklich verbaut sein wird, ist noch völlig unklar.

Einladung zum Event von NVIDIA in New York
Einladung zum Event von NVIDIA in New York

Laut WCCF sollen sogar schon erste Samples im Umlauf sein, die Tester bereits erhalten haben, und auch erste Benchmarks sollen schon durchgeführt worden sein. Dies würde eine baldige Veröffentlichung nahelegen – zumindest in Form einer offiziellen Vorstellung und Präsentation von Leistungsdaten. Die besagte Dual-GPU-Grafikkarte wäre die erste und wohl auch einzige dieser Art auf Basis der Maxwell-Architektur. Die GM204-GPU der GeForce GTX 980 und GTX 970 galt bereits als heißer Kandidat für eine Dual-GPU-Lösung, ein entsprechendes Produkt ist allerdings nie erschienen. Offenbar wollte NVIDIA auf die größere Ausbaustufe warten, die in Form der GM200-GPU im Frühjahr erschienen ist und sich nun bereits einige Monate in der Fertigung befindet.

NVIDIA GeForce GTX Titan Z mit zwei Kepler-GPUs
NVIDIA GeForce GTX Titan Z mit zwei Kepler-GPUs

Wie gesagt fehlt es aktuell noch an den technischen Daten zur neuen Dual-GPU-Karte. Offen ist auch die Frage nach der Positionierung, denn die GeForce GTX Titan X war mit einem Einführungspreis von 1.149 Euro schon nicht gerade billig. Eine Dual-GPU-Karte mit zwei GM200-GPUs dürfte deutlich mehr als 1.500 Euro kosten. Ob NVIDIA aus den Fehlern mit der GeForce GTX Titan Z gelernt hat, wird sich zeigen müssen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (38)

#29
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
ist trotzdem ein glücksspiel, kein hersteller erlaub es offiziell!
#30
customavatars/avatar107637_1.gif
Registriert seit: 31.01.2009
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7245
Zitat ELKINATOR;23909730
ist trotzdem ein glücksspiel, kein hersteller erlaub es offiziell!


EVGA!!!
#31
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3199
EVGA ist der einzige der "offiziell" kühler wechsle erlaubt.

Bei allen anderen muss man auf die Kulanz des Händlers hoffen, vor allem dann wenn der Hersteller kein Endkunden Support anbietet.
Da geht dann nur der weg über dem Händler btw. übern Distributor.
#32
customavatars/avatar210052_1.gif
Registriert seit: 08.09.2014

Bootsmann
Beiträge: 541
Ich könnte mir gut vorstellen das wenn es mal Grakas ohne Kühler gibt sicher ein paar Helden dabei sind, die ihre Grafikkarte dann ohne Kühler betreiben und sich dann wunder wenn nach 5 sekunden rauch aus dem PC aufsteigt :D
#33
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3199
naja da wird nichts rauchen, die GPU schaltet sich direkt ab.
#34
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31959
Zitat BrennPolster;23914162
EVGA ist der einzige der "offiziell" kühler wechsle erlaubt.

Bei allen anderen muss man auf die Kulanz des Händlers hoffen, vor allem dann wenn der Hersteller kein Endkunden Support anbietet.
Da geht dann nur der weg über dem Händler btw. übern Distributor.


Was praktisch idR getan/gemacht wird und was rechtlich eigentlich erlaubt wäre, sind aber zwei völlig verschiedene paar Schuhe. Das Problem hier ist mal wieder, die Leute kennen weder Gesetz noch die Bedeutung der Wörter, welche sie für die Argumentation verwenden!

Unterm Strich, dieses ganze Gehype der Garantie ist völlig wertlos. Denn es ist eben NICHT idR der Händler, der hier Kulanz zeigt oder auf die man hoffen muss. Rein rechtlich sollte normal nichts an einem Kühlerwechsel den Händler von der Gewährleistungspflicht unterbinden. Und das gilt die vollen 2 Jahre! Das Problem dabei ist einfach, dass diese 2 Jahre völlig wertlos sind, wenn man dem Händler den Beleg über den Mangel bei Gefahrenübergang nicht liefern kann (oder den Beleg über eine Sache, die bei Gefahrenübergang bestanden hat und den Mangel verursacht hat). Und das kann man einfach normal nicht! Dieser Punkt ist rein rechtlich eigentlich notwendig. Und dieser Punkt hat auch noch den netten Nebeneffekt, dass er klar bescheinigt, das der Kühlerwechsel NICHT zum Problem geführt haben kann. Denn der Mangel bestand bei Gefahrenübergang. Oder eine Sache bestand bei Gefahrenübergang und führte zum Mangel. -> mit dem Kühler hat das dann idR genau NULL zu tun!
Ergo hofft man (aus Mangel an Möglichkeiten für diesen Beleg) auf die Kulanz vom Händler um überhaupt erstmal in den Genuss der Gewährleistung zu kommen... Und diese Kolanz ist einfach von Händler zu Händler völlig verschieden. Anspruch darauf hat man zwar rechtlich so oder so. Aber eben nur mit diesem Beleg im Fall größer sechs Monate! Stellt sich hier der Händler quer und will den Beleg haben, ist Ende -> nix zu machen. Und ist der Händler bereit von diesem Beleg abzusehen, dann ist es schon wieder kulant, dies zu tun. Denn er müsste es nicht!

Ob der Kühlerwechsel vom Hersteller nun erlaubt/gebilligt wird oder nicht, ist bestenfalls dann interessant, wenn der Endkunde ggü. dem Hersteller einen Garantieanspruch geltend machen will und die Garantiebedingungen explizit einen Kühlerwechsel ausschließen. Garantie bis zum Endkunden ist bei vielen aber gar nicht vorgesehen.
Heist also, man hat als Endkunde so oder so in der Masse der Fälle (bis auf wenige Ausnahmehersteller) nur sechs Monate "frei" -> danach sinds für die nächsten 1,5 Jahre Kulanz vom Händler... Wer sich dieser Sache bewusst ist, fällt auch nicht auf die ganzen Geschichten wie Servicelevel Gold usw. rein ;)
#35
Registriert seit: 19.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4660
Im Großen und Ganzen hast Du ja recht, durch die Beweislastumkehr ist man bei der Händlergewährleistung nach sechs Monaten auf die Kulanz des Händlers angewiesen.
Allerdings sehe ich das abmontieren des Originalkühlers in den ersten sechs Monaten etwas kritischer. Selbst da Ab- und wieder Anmontieren des Originalkühlers stellt eine bauliche Veränderung des Auslieferungszustandes dar, was dem Händler zumindest die Möglichkeit eröffnet
die Gewährleistung zu verweigern, da der Sachmangel durch diesen Eingriff möglicherweise verursacht wurde und eben nicht schon beim Gefahrenübergang bestand.
Zusatzdienste wie Servicelevel Gold etc. lohnen sich nur dann, wenn sie einen Direktaustausch der defekten Ware beinhalten. In den meisten Fällen wird ja bei RMA zur Prüfung/Reparatur erstmal langwierig zum Hersteller geschickt.
#36
customavatars/avatar178395_1.gif
Registriert seit: 13.08.2012
Gütersloh
Hauptgefreiter
Beiträge: 159
Zitat Sharif;23909508
DIto das gleiche ist das mit Gysnc Monitoren ist Gysnc Aktive geht keine 144Hz mit 4K Auflösung nur noch 60Hz.
Ich sehe genau wie du, solange 60Hz kommt mir keine 4K Monitor auf mein Tisch.


Macht es so wie ich. Einen 4K-Moni mit G-Sync und für den Rest einen 120Hz (oder halt 144). Zwei Monitore sind eh nie das Schlechteste ^^
#37
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7279
Zitat BrennPolster;23914162
EVGA ist der einzige der "offiziell" kühler wechsle erlaubt.



von meiner 970, zweiter punkt unter disclaimer.
#38
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 19570
ne HWL postet das nicht im NVidia Dual GPU Thread ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]