> > > > Radeon R9 Nano: Vermutlich viele Gemeinsamkeiten mit Fury X

Radeon R9 Nano: Vermutlich viele Gemeinsamkeiten mit Fury X

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd radeon 2013Dass die AMD Radeon R9 Nano morgen offiziell vorgestellt werden wird, scheint ein offenes Geheimnis zu sein – zumindest geistert dieses Datum schon seit einigen Tagen durch die Gerüchteküche. Nicht einmal 24 Stunden vor dem vermeintlichen Start der kompakten High-End-Grafikkarte hat man wieder einmal mehr bei Videocardz.com eine Folie veröffentlicht, die alle Details der Radeon R9 Nano aufzeigen soll.

Demnach soll der kommende 3D-Beschleuniger tatsächlich mit einem Fiji-Chip im Vollausbau ausgestattet sein und damit über die vollen 4.096 Streamprozessoren verfügen. Auch der 4 GB große High Bandwith Memory soll zum Einsatz kommen. Zusammen mit den angegebenen Taktraten von 500 MHz sowie dem 4.096 Bit breiten Interface soll es auch die Radeon R9 Nano auf eine Speicherbandbreite von satten 512 GB/s bringen und damit auf Augenhöhe mit der größeren Radeon R9 Fury oder gar Radeon R9 Fury X liegen.

Bei den Taktraten für den Grafikprozessor wird AMD im Vergleich zum wassergekühlten Flaggschiff allerdings ein paar Gänge zurückschalten. Während es die Fury X auf einen Maximal-Takt von 1.050 MHz bringt und diesen in der Regel auch durchgängig halten kann, soll die Nano mit maximal 1.000 MHz arbeiten. In der Praxis aber dürften die Frequenzen weitaus geringer ausfallen bzw. der Maximaltakt nur für eine kurze gehalten werden können, schließlich drückt AMD die Leistungsaufnahme um fast 100 Watt auf 175 Watt nach unten. Anzeichen dafür gibt es auch beim gestern veröffentlichten Bildmaterial, welches nur vier statt sechs VRM-Phasen für die Fiji-GPU aufzeigt. Den Basistakt verrät die Folie allerdings nicht. Ansonsten stehen der AMD Radeon R9 Nano damit 256 Textureinheiten und 64 Rasterendstufen wie bei der Fury X zur Verfügung.

videocardz r9 nano specs k
Die AMD Radeon R9 Nano hat wohl mehr Gemeinsamkeiten mit der Radeon R9 Fury X als bisher angenommen

In der Spitze soll es die gerade einmal 150 mm lange Grafikkarte bei einfacher Genauigkeit auf eine Computing-Performance von bis zu 8,19 TFLOPs bringen. Ersten Benchmarks zufolge wird die AMD Radeon R9 Nano eine Radeon R9 290X um etwa 10 % überflügeln, sie aber vor allem in Sachen Energieeffizenz überholen können, wie AMD im Rahmen der Hotchips-Konferenz in den USA wissen ließ.

Wenn die Gerüchteküche recht behält, dann wird die AMD Radeon R9 Nano bereits morgen offiziell vorgestellt werden. Über Preis und Verfügbarkeit ist derweil noch nichts bekannt.

Die Radeon R9 Nano im Vergleich (Gerüchte)
Modell AMD Radeon R9 Nano AMD Radeon R9 Fury AMD Radeon R9 Fury X
Homepage www.amd.de www.amd.de www.amd.de
Technische Daten
GPU Fiji XT Fiji PRO Fiji XT
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 8,9 Milliarden 8,9 Milliarden 8,9 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) ? - -
GPU-Takt (Boost Clock) 1.000 MHz 1.000 MHz 1.050 MHz
Speichertakt 500 MHz 500 MHz 500 MHz
Speichertyp HBM HBM HBM
Speichergröße 4 GB 4 GB 4 GB
Speicherinterface 4.096 Bit 4.096 Bit 4.096 Bit
Speicherbandbreite 512 GB/s 512,0 GB/s 512,0 GB/s
DirectX-Version 12 12 12
Shadereinheiten 4.096 3.584 4.096
Textureinheiten 256 224 256
ROPs 64 64 64
Typische Boardpower 175 Watt 275 275 Watt
SLI/CrossFire CrossFire CrossFire CrossFire

Social Links

Kommentare (97)

#88
customavatars/avatar104207_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Wien
Leutnant zur See
Beiträge: 1197
Zitat Cippoli;23808820
Naja, wie DragonTear bereits schrieb, scheint diese Nische doch auch bereits durch eine Fury X abgedeckt zu sein. Wenn ich nun kleines System habe oder mir eines zusammenbauen möchte, dann hab ich die Wahl zwischen Fury X und Nano. Bei dem Preis kann ich dann auch gleich eine Fury X nehmen. Platztechnisch sollte sich beides kaum unterscheiden, außer man legt vielleicht auf den letzten Millimeter wert.

Genau und wo baust du den Radiator der Fury X ein inkl. Schläuche? In dem ITX-System wo eine Nano Sinn macht steckt entweder schon ein großer Top-Blower oder eine AiO-WaKü.

Es ist definitiv eine Nische und die ist klein, aber für alle anderen welche die kleinen Abmessungen nicht brauchen hat AMD bereits etwas im Portfolio.
Für alle die weniger ausgeben wollen als aktuell für eine Fury, gibt es auch Karten, so what. :confused:
#89
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4145
Zitat fideliovienna;23809123
Genau und wo baust du den Radiator der Fury X ein inkl. Schläuche? In dem ITX-System wo eine Nano Sinn macht steckt entweder schon ein großer Top-Blower oder eine AiO-WaKü.

Es ist definitiv eine Nische und die ist klein, aber für alle anderen welche die kleinen Abmessungen nicht brauchen hat AMD bereits etwas im Portfolio.
Für alle die weniger ausgeben wollen als aktuell für eine Fury, gibt es auch Karten, so what. :confused:


Es gibt durchaus ITX-Gehäuse, wo das auch passen würde. Im Endeffekt könntest dir eben ein System mit einer Fury X aufbauen, dass kaum größer wäre als mit einer Nano. Ist aber schon auch OK so, nicht jeder möchte auch eine AiO-WK. Ich finds nur etwas Schade, weil die Nano so viel mehr sein könnte als nur ein teurer Nischenfüller.
#90
customavatars/avatar77654_1.gif
Registriert seit: 19.11.2007

Moderator
Beiträge: 1597
Zitat ilovebytes;23808811

aber ist ja ohnehin scheißegal nach dem Paperlauch ohne irgendwelche konkreten Testergergebnissen und das nehme ich Amd übler als den Preis...


da geb ich dir völlig recht, finde diese paperlunches absolut scheisse. und nach der ganzen fiji warterei, ist es doch schon fast hohn, dass die die dritte fiji-karte nur als paperlunch bringen...


Zitat Cippoli;23808820
Naja, wie DragonTear bereits schrieb, scheint diese Nische doch auch bereits durch eine Fury X abgedeckt zu sein. Wenn ich nun kleines System habe oder mir eines zusammenbauen möchte, dann hab ich die Wahl zwischen Fury X und Nano. Bei dem Preis kann ich dann auch gleich eine Fury X nehmen. Platztechnisch sollte sich beides kaum unterscheiden, außer man legt vielleicht auf den letzten Millimeter wert.


die fx ist dummer weise nochmal gute 4cm länger als die nano. denke da gibts einige gehäuse, die nebst den zusätzlichen 4 cm nicht auch noch schläuche und aio unterbringen können...
#91
Registriert seit: 24.06.2015

Banned
Beiträge: 913
ich hoffe amd wird mit 16nm mal wieder was reissen können

egal wie es wird über 500 investiere ich in keine graka
#92
Registriert seit: 07.03.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2945
ITX Systeme und große Towerkühler in einem Satz, passt doch nicht wirklich zusammen!
Dann kann man auch gleich mATX nehmen, das ist genau so groß, wie die gemeinten ITX Systeme.

Keiner muss eine Karte kaufen, nur die Nano, ist vermutlich (1080und 1440P) knapp langsamer als eine GTX980 (vermutlich sogar Stock GTX980).
Dafür dann den Preis, damit wird man eben nur an AMD Fans verkaufen, jeder neutrale, wird sich wohl eher zu einer GTX970 mini entscheiden. Oder eben noch lassen, weil somit wieder beide Seiten einen Pferdefuss haben.

Sorry wenn ich das nochmal so klar sagen muss, aber Fury, Fury X und Fury Nano (Vermutung) sind einfach für die gebotene Leistung zu teuer!
Denn in diesen Preisbereichen bietet aktuell sogar Nvidia, das besser Preis- Leistungsverhältnis!

Jetzt keine Highend blödis hier, wenn AMD mit High End Geld verdienen will, dann muss auch High End raus kommen.

Die Nano hätte einfach nur so schnell wie eine GTX970 + 10% sein müssen und hätte dabei auch dabei 15% mehr kosten dürfen. Damit hätte AMD wohl mehr Chancen Geld zu verdienen.

Die Nano wird zu dem Preis (ob von AMD bewusst gewollt, oder nicht) ein Ladenhüter!
#93
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Korvettenkapitän
Beiträge: 2405
Wie kann etwas ausverkauft sein, was erst ab 10. September offiziell lieferbar ist?
#94
customavatars/avatar11960_1.gif
Registriert seit: 18.07.2004
Vorarlberg/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2675
Zitat tanuki82;23811063
ich hoffe amd wird mit 16nm mal wieder was reissen können

egal wie es wird über 500 investiere ich in keine graka


Das widerspricht sich leider. Egal ob AMD oder Nvidia. Der 16nm Sprung wird dir nur sehr begrenz helfen da du um 500 € auch 2016 keine highend GPU bekommen wirst. Da darfst du dann entweder den 28nm Rebadge kaufen oder eine 16nm Midrange Karte. Groß was reißen wird die aber auch nicht.

Das kannst du 2016 gerne zitieren:
Unter 600 € wirst du 2016 keine 16nm highend Karte bekommen.
#95
Ja aber was 2016 highend ist könnte schon deutlich anders aussehen.
AMDs Arctic-Islands-GPU werden in 16 nm gefertigt
Die sprechen von bis zu doppelt so vielen Transistoren wie bei der FuryX und bis zu 32GB HBM.

Ich könnte mir vorstellen das der ein oder andere da auch mit der Mitelklasse glücklich wird.

Allerdings kann ich mir auch gut vorstellen, dass die Highend Karten mit 32GB HBM und 16nm noch deutlich teurer werden als die aktuellen highend Modelle.
#96
Registriert seit: 24.10.2002
Wels
Bootsmann
Beiträge: 559
Das mit den 32 Gigs kannst du knicken, das sind die FirePro Karten... die haben jetzt auch schon 16GB.
Das verbaut sowieso kein Gamer.
#97
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33768
Ich habe mal die ganze sinnfreie Diskussion und das Angekeife entfernt. Bleibt beim Thema!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]