> > > > GeForce GTX 960 von KFA2, Inno3D und Gigabyte aufgetaucht

GeForce GTX 960 von KFA2, Inno3D und Gigabyte aufgetaucht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidia 2013Die Ankündigung der Veröffentlichung der GeForce GTX 960 ist eigentlich nur noch reine Formsache. Vor bzw. während der CES 2015 tauchten bereits die ersten Bilder und auch technische Daten auf, sodass die GeForce GTX 960 eigentlich schon recht gut umschrieben ist. MSI plant offenbar gleich mehrere Modelle mit unterschiedlichen Ausrichtungen und Kühllösungen.

KFA2 GeForce GTX 960
Bildergalerie zur KFA2 GeForce GTX 960

Die Marketing-Abteilungen der Hersteller arbeiten schon auf Hochtouren, um die Materialien in Form von Texten und Bildern vorzubereiten. Zum gleichen Zeitpunkt tauchen dann auch meist die ersten Leaks auf, da hier offenbar die Geheimhaltung kaum noch zu bewerkstelligen ist. Beinahe vollständig sind dabei die Informationen zu den einzelnen Modellen von KFA2. Auch hier plant man mit gleich drei Modellen.

KFA2 GeForce GTX 960 OC
Bildergalerie zur KFA2 GeForce GTX 960 OC

Mit von der Partie ist das Standard-Modell KFA2 GeForce GTX 960, welches beim Kühler stark an die GeForce-GTX-600-Serie erinnert. Unterschiede zur GeForce GTX 670 und 760 aus gleichem Hause sind kaum auszumachen. Wirklich auffällig sind nur die Display-Ausgänge mit mehreren DisplayPorts, HDMI 2.0 und Dual-Link-DVI.

KFA2 GeForce GTX 960 EXOC
Bildergalerie zur KFA2 GeForce GTX 960 EXOC

Mit der GeForce GTX 960 OC plant KFA2 offenbar nicht nur eine übertaktete Version, sondern verkürzt diese auch gleich auf das Mini-ITX-Format. Da es bereits unterschiedliche Modelle der GeForce GTX 770 in der kürzeren Variante gibt, überrascht dies bei der GeForce GTX 960 natürlich nicht. Den High-End-Bereich will KFA2 offenbar mit der GeForce GTX 960 EXOC abdecken, welche den gleichnamigen EXOC-Kühler einsetzt. Das PCB ist deutlich komplexer und die Rückseite hat KFA2 mit einer Backplate versehen. Zur keiner der drei Karten sind technische Daten in Form von Taktraten bekannt.

Inno3D GeForce GTX 960 2GB GDDR5 OC
Inno3D GeForce GTX 960 2GB GDDR5 OC

Auch bei Inno3D bereitet man sich mit zwei Varianten auf den Start der GeForce GTX 960 vor. Die Inno3D GeForce GTX 960 2GB GDDR5 OC (N960-1DDV-E5CNX) verwendet dabei den HerculeZ-2X-Kühler, also eine kleinere Variante des sonst auf den High-End-Modellen verwendeten Kühlers. Hier sind sogar die ersten Taktraten bekannt, die bei diesem Modell bei 1.178 MHz für die GPU (Basis-Takt) und 1.750 für den GDDR5-Speicher liegen sollen. Auf der Slotblende zeigt sich das gleiche Bild, wie bei den meisten Karten. Verbaut sind 3x DisplayPort 1.2a, 1x HDMI 2.0 und 1x Dual-Link-DVI.

Inno3D iChill GeForce GTX 960 2GB GDDR5 Ultra
Inno3D iChill GeForce GTX 960 2GB GDDR5 Ultra

Für die iChill GeForce GTX 960 2GB GDDR5 Ultra (C960-2SDN-E5CNX) werden die gleichen Taktraten angegeben, der X3-Air-Boss-Kühler dürfte aber ein deutlich höheres Potenzial aufweisen und damit sollten eigentlich auch die Taktraten etwas höher liegen. Vermutlich sind die technischen Daten hier noch nicht final festgelegt. Auf beiden Karten sind 2 GB GDDR5-Speicher verbaut, der mit einem 128 Bit breiten Speicherinterface angebunden ist.

Gigabyte GeForce GTX 960 G1 Gaming
Gigabyte GeForce GTX 960 G1 Gaming

Nicht anders zu erwarten ist auch das Erscheinungsbild einer Gigabyte GeForce GTX 960 G1 Gaming. Gigabyte scheint für dieses Modell seine WindForce-Kühlung der neuesten Generation zu verwenden. Die technische Daten sind bei diesem Modell ebenfalls noch unbekannt. Unterschiede zu den beiden ebenfalls in dieser Mitteilung vorgestellten Modellen sind neben dem Kühler vor allem bei den Display-Anschlüssen vorhanden. Gigabyte verbaut hier 3x DisplayPort 1.2a, 1x HDMI 2.0 und 2x Dual-Link-DVI.

Bisherige Gerüchte gehen von einer offiziellen Präsentation der GeForce GTX 960 am 15. oder 22. Januar aus.

Mögliche Eckdaten der NVIDIA GeForce GTX 960
ModellGeForce GTX 980GeForce GTX 970GeForce GTX 960
Straßenpreis ab 499 Euro  ab 299 Euro nicht verfügbar 
Homepage www.nvidia.de www.nvidia.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU Maxwell (GM204) Maxwell (GM204) Maxwell (GM206)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 5,2 Milliarden 5,2 Milliarden -
GPU-Takt (Base Clock) 1.126 MHz 1.050 MHz -
GPU-Takt (Boost Clock) 1.216 MHz 1.178 MHz -
Speichertakt 1.753 MHz 1.753 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB 2.048 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 128 Bit
Speicherbandbreite 224,0 GB/s 224,0 GB/s 112,2 GB/s
Shadereinheiten 2.048 1.664 1.024
Textur Units 128 104 64
ROPs 64 64 32
TDP 165 Watt 145 Watt 120 Watt

Social Links

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9494
Zitat Fried_Knight;23065177
Dafür dürfte sie aber schnell unter 200€ fallen, was dann doch interessant für einige werden könnte, die nur gelegentlich oder MMOs wie WoW spielen.

Das glaube icch nicht unbedingt. NV verlässt sich sicher mal wieder aufs Marketting und animiert die Leute unabhängig vom P/l Verhältnis zu kaufen...
Sonst hätte die Gtx 760 auch schon längst unter dem Preis einer R9 280 sinken müssen.
#12
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ist ja auch nur eine Prognose meinerseits. Die 770 ist wohl eol gegangen, wenn ich so in GH gucke, die 760 wird jetzt bald auch dahinscheiden.
#13
Registriert seit: 14.02.2011
Deutschland
Bootsmann
Beiträge: 662
Also die GTX 260 war damals ein super Fang...
Während die GTX 260 ~200 € kostete, lag die 280 bei ~300 und hatte nur wenig Mehrleistung.
#14
customavatars/avatar45407_1.gif
Registriert seit: 20.08.2006
Bayern, München
Oberbootsmann
Beiträge: 835
Ebenfalls war die Gigabyte GTX 460 OC eine sehr beliebte, moderne und schnelle Karte ab ~ 170 €. Bei den x60 Karten waren schon einige top vom P/L.
#15
customavatars/avatar204445_1.gif
Registriert seit: 23.03.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 217
Es wird wohl an 770 rankommen, sonst wo ist der Fortschritt..? Hmmm, den Link zum weiterlesen führt in´s Forum Deluxx...
#16
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Nürnberg
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5835
Zitat Robert7448;23066708
Es wird wohl an 770 rankommen, sonst wo ist der Fortschritt..? Hmmm, den Link zum weiterlesen führt in´s Forum Deluxx...


Effizienz?!
120watt TDP bei dieser Leistung, also wenn du da keinen Fortschritt seht...

Hier heulen sie doch immer alle rum wegen "Stromkosten bla bla" und nun gibt's eine sehr effiziente Karte und es passt wieder net :fresse:

Gesendet von meinem C6603 mit der Hardwareluxx App
#17
customavatars/avatar204445_1.gif
Registriert seit: 23.03.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 217
Meisten Leute sch... auf Effizienz, während die Spiele immer anspruchsvoller sind, was die Anforderungen betrifft, dieselbe Rohleistung zu bekommen is ein no go, aber wieder, für die Meisten. Also es muss welche Leistung von zb. 460zu560zu660zu760zu960 her, bisher war ja sodass die zehter in die neue GTX Serie Bezeichnung, ungefähr gleiche Leistung hatte wie die vorherige Serie, die nächst obere zehter, 560=470, 660=570, 760=670, nun muss auch 960=770 stimmen, ansonsten den Leistungsvorschritt ist nicht vorhanden, und dies braucht den Spiele Markt und die Spieler.

Aber auch seitens Nvidia, die haben immernoch Leistungssteigerung auf die Speisekarte, sonst kaum mehr Umsatz. Wieviele würden sich y oder z Karte kaufen, wenn dieselbe leistung vorhanden, nur weil die effizienter werkeln..?
Den Zug rollt also, die können auch nicht den mittleren Segment stagnieren lassen, denn dann überrollen die hintere Wagons, die mittlere, wobei die Lokomotive klemmt sich dann ab vom Mittelfeld... Anders gesagt, nur die erhobene Klasse steigern und die mittlere stagnieren lassen..? Das geht nicht.

Also es muss Effizienz aber eben auch Leistung her. Wenn Nvidia sich nicht daran halten, dann fällt AMD in den Rucken...
#18
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5544
Zitat Robert7448;23072709
Meisten Leute Sch... auf Effizienz, während die Spiele immer annspruchsvoller was die Anforderungen betrifft, dasselbe Rohleistung zu bekommen is ein no go, aber wieder, für die Meisten. Also es muss welche Leistung von zb. 460zu560zu660zu760zu960 her, es war ja sodass die zehter in die neue GTX Serie Bezeichnung, ungefähr gleiche Leistung hatte wie die vorherige Serie, die obere zehter, 560=470, 660=570, 760=670, nun muss auch 960=770 stimmen, ansonsten den Leistungsvorschritt ist nicht vorhanden, und dies braucht den Spiele Markt und die Spieler.


Les' mal bitte deine Texte durch bevor du sie abschickst, das ist ja grausam!
#19
customavatars/avatar204445_1.gif
Registriert seit: 23.03.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 217
Zitat SirXe;23072732
Les' mal bitte deine Texte durch bevor du sie abschickst, das ist ja grausam!

Abgesehn davon nix zu mekern, ok, in Kenntniss genommen.
#20
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9281
Hat jemand nen Review zu der 'Referenz'-Karte von KFA² oder MSI?
Laufen die auch passiv im Idle?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]