> > > > ASUS präsentiert die ROG GeForce GTX 980 Matrix

ASUS präsentiert die ROG GeForce GTX 980 Matrix

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusASUS hat mit der GeForce GTX 980 Matrix aus der "Republic of Gamer"-Serie das vermutlich vorläufige Highlight der GTX-980-Serie vorgestellt. Basis ist natürlich einmal mehr die GeForce GTX 980, mit der aktuell schnellsten "Maxwell"-GPU aus dem Hause NVIDIA. Nicht wirklich überraschend sind daher die 2.048 Shadereinheiten, 128 Textureinheiten und 64 Render-Backends. Die 4.096 MB GDDR5-Grafikspeicher sind über ein 256 Bit breites Speicherinterface angebunden.

Darüber hinaus bietet die ROG GeForce GTX 980 Matrix eine werksseitige Übertaktung. So liegt der Boost-Takt anstatt bei 1.126 nun bei 1.342 MHz, Angaben zum Basis-Takt macht ASUS aktuell noch nicht. Der Speicher wird mit den standardmäßigen 1.750 MHz betrieben, so dass die Speicherbandbreite bei 224 GB pro Sekunde liegt. Mit diesen Taktraten gehört die ROG GeForce GTX 980 Matrix aber nicht zu den schnellsten Karten, denn eine EVGA GeForce GTX 980 Classified oder Inno3D iChill GeForce GTX 980 X4 Air Boss Ultra kommen auf rund 50 MHz höhere Taktraten. Letztendlich aber ist entscheidend, welcher Takt unter Praxisbedingungen anliegt und hier wird ASUS vermutlich beweisen wollen, dass man sehr wohl zu den schnellsten Karten gehört.

Maßgeblich für einen möglichst hohen Takt verantwortlich ist die Kühlung. ASUS verbaut den bereits bekannten DirectCU-II-Kühler mit zwei Lüftern, von denen einer als sogenannter CoolTech-Lüfter ausgeführt ist, der ein Hybrid aus Radial- und Axiallüfter ausgeführt ist. Unterstützt wird die Kühlung von mehreren Heatpipes mit einem Durchmesser von 10 mm.

Innerhalb der Matrix-Serie sicherlich am wichtigsten sind die Overclocking-Features sowie der Ausbau der Strom- und Spannungsversorgung. ASUS sieht insgesamt 14 Phasen vor, die sowohl GPU, Speicher wie auch PCI-Express-Interface versorgen. Besonders hochwertige Komponenten sollen neben der bloßen Anzahl für eine möglichst stabile Versorgung sorgen. Ebenfalls mit an Board sind eine Speicherheizung (Memory Defrost), der Safe-Mode sowie Spannungsmesspunkte. Ob auch direkt ein Mod für das Überschreiben einiger Spannungslevel vorgesehen ist, ist derzeit nicht bekannt.

Die ASUS ROG GeForce GTX 980 Matrix soll in der kommenden Woche in den Handel kommen. Zum Preis gibt es aktuell noch keine Informationen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar23402_1.gif
Registriert seit: 30.05.2005
Lkr. AÖ
Korvettenkapitän
Beiträge: 2474
Zitat SirXe;22926135
Ich bin noch nie so oft auf die Nase gefallen wie mit ASUS MAtrix Karten, die 7970 Matrix Platinum war ein Alptraum bzgl Artefaktbildung.


is aber eben auch ne AMD/ATI
#8
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11725
Die MATRIX Karten sind schon verdammt gut!
Schade ist nur, dass man sie NIE out of the box unter LN2 setzen kann. Immer muss man noch ein spezielles BIOS flashen, oder etwas löten. Das nervt...
#9
customavatars/avatar189210_1.gif
Registriert seit: 27.02.2013
München
Admiral
Beiträge: 9310
mit standard bios wirst du bei den wenigsten karten sehr weit kommen unter LN2, oder
#10
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2577
Der garantierte Boost-Takt liegt nur bei 1342Mhz. Da gibt es Karten, die garantieren mehr.
Was sollen die ganzen OC-Versprechen ? Sollen sie 1500 Mhz Boost garantieren, dann können wir weiter reden !!!
Ansonsten kann man auch gleich zur Referenz greifen. Die schafft diesen Boost locker.
#11
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5489
Zitat Koopa;22926620
Und meine GTX580 Matrix war die geilste Karte die ich je hatte, und nu?
Artefakte sind ein Defekt und dann kannst du die reklamieren. Wo ist das Problem?

LG Koopa


Rate mal was ich gemacht habe....4mal....?!
Schau dir das ROG Forum an bzgl der 7970/280x Matrix Platinum Karten...

Die Matrix Karten bieten außer beim Preis, nichts was es nicht auch woanders gibt
#12
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11725
Zitat webmi;22928289
mit standard bios wirst du bei den wenigsten karten sehr weit kommen unter LN2, oder

Die MATRIX haben ja einen BIOS switch mit LN2 BIOS. Aber das musste auch oft geändert werden, damit die Karte unter LN2 rund läuft.
Gelötet werden musste hingegen auf JEDER bisher verfügbaren Matrix Karte und wenn es nur das verlöten zweier Pads war. Das nervt einfach, auch wenn es sicher dem RMA Prozess der Karten erheblich vereinfacht. Denn die Lötpads bekommt man nie wieder sauber, wenn da einmal Zinn drauf war.
Aber im Großen uns ganzen macht das MSI mit den Lightning Modellen schon besser. Out-of-the-box konnte es da bei den letzten Serien losgehen :)
#13
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29102
Am Montag bekommen wir gleich zwei Samples, dann haben wir in der kommenden Woche auch den Artikel dazu fertig. Ich bin gespannt.
#14
customavatars/avatar82971_1.gif
Registriert seit: 20.01.2008
Kraichgau
HWLUXX OC-Team
Extrem-OC Anfänger
Beiträge: 19830
Zitat loopy83;22931634
Die MATRIX haben ja einen BIOS switch mit LN2 BIOS. Aber das musste auch oft geändert werden, damit die Karte unter LN2 rund läuft.
Gelötet werden musste hingegen auf JEDER bisher verfügbaren Matrix Karte und wenn es nur das verlöten zweier Pads war. Das nervt einfach, auch wenn es sicher dem RMA Prozess der Karten erheblich vereinfacht. Denn die Lötpads bekommt man nie wieder sauber, wenn da einmal Zinn drauf war.
Aber im Großen uns ganzen macht das MSI mit den Lightning Modellen schon besser. Out-of-the-box konnte es da bei den letzten Serien losgehen :)


Wohl wahr...wobei man bei der Matrix immer den Vorteil mit dem OC-Panel genießen kann, die IST-Spannung direkt ausgelesen zu bekommen. Das gefällt mir wiederum sehr sehr gut!
#15
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3199
Zitat Don;22932689
Am Montag bekommen wir gleich zwei Samples.

will auch :(
#16
Registriert seit: 11.04.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 412
Ist der Test schon fertig? *wipp* *wipp* *wipp*
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]