> > > > GeForce GTX Titan Black mit 12 GB kostet 2.900 Euro

GeForce GTX Titan Black mit 12 GB kostet 2.900 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

NVIDIA-Geforce-LogoMit der GeForce GTX Titan Black gelang NVIDIA im April diesen Jahres nicht ein derart großer Wurf, wie ein Jahr zuvor mit der ersten Titan, die alles bis dahin Gesehene in den Schatten stellte. Mit einem Preis von rund 1.000 Euro richtete man sich ohnehin nur an betuchte Gamer oder Nutzer professioneller Software, die aber nicht das Geld für eine Quadro- oder Tesla-Karte ausgeben wollten oder konnten. Mit der GeForce GTX Titan Z, die im Frühjahr für 2.999 Euro angekündigt wurde, in zwischen aber deutlich günstiger zu haben ist, wurde in dieser Hinsicht noch eine Schippe drauf gelegt.

Doch auch bei einem extremen Nischenprodukt scheint es noch einen kleinen Teilbereich zu geben, der bisher nicht abgedeckt schien. So tauchte bereits vor einigen Tagen eine GeForce GTX Titan Black von ASUS auf, die anstatt mit 6 GB Grafikspeicher mit satten 12 GB GDDR5 ausgestattet ist. Diese ist unter anderen bei Mindfactory für 2.905,65 Euro zu haben. Auf der GeForce GTX Titan Black organisiert ist der Speicher in 2 Gbit (256 MB) Chips mit 32 ms in 16 Bänken. Bei doppeltem Speicherausbau kommen die gleichen Speicher zum Einsatz, allerdings pro Chip mit einer Kapazität von 4 Gbit (512 MB).

Speicherausstattung der Zotac GeForce GTX Titan Black Edition
Speicherausstattung der Zotac GeForce GTX Titan Black Edition

Ansonsten hat sich an den technischen Daten nichts getan. Die GPU arbeitet im Basis-Takt mit 889 MHz und kommt via GPU-Boost auf mindestens 980 MHz. Der Speicher arbeitet mit einem Takt von 1.750 MHz ist mit einem 384 Bit breiten Speicherinterface angebunden. Die Karte befindet sich im Referenzdesign.

Wem die 6 GB Grafikspeicher einer GeForce GTX Titan in speziellen Anwendungen also zu wenig ist, der findet nun auch eine solche Karte mit doppeltem Speicher. Allerdings schlagen die Hersteller dabei auch mit einem ordentlichen Aufpreis zu. Vergleichbare Quadro- oder Tesla-Modelle sind allerdings auch nicht viel günstiger, ganz im Gegenteil, hier werden teilweise noch ein paar tausend Euro mehr fällig.

Danke an Djsafeer für den Hinweis!

Update:

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass es sich um einen simplen Fehler in der Beschreibung handelt. Es wird weiterhin keine GeForce GTX Titan Black mit 12 GB geben. Vielmehr handelt es sich dabei um eine GeForce GTX Titan Z, die mit eben diesem Speicherausbau standardmäßig aufwarten kann.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (27)

#18
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 482
Snake7: Dann erleuchte sie doch mit deiner Weisheit!
#19
Registriert seit: 01.02.2012

Obergefreiter
Beiträge: 98
Die nächste Totgeburt nach der Titan Z.
#20
customavatars/avatar79889_1.gif
Registriert seit: 13.12.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 868
Also für alle die es bisher nicht bemerkt haben.

Die Karte existiert nicht, es wird auch keine Titan Black mit 12 GB geben, schon gar nicht für knapp 3000 Euro.

Irgendein Händler hat die die Titan Black und Titan Z verwechselt. Mehr nicht.
#21
customavatars/avatar157689_1.gif
Registriert seit: 26.06.2011
Rheinland Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5727
Zitat Snake7;22685203
Wieder typisch hwlixxer 0 Ahnung und nur spammen.

+1 Wie immer ...

Zitat boleki;22687981
Die nächste Totgeburt nach der Titan Z.

Zitat battefielder78;22684920
Nvidia wird immer peinlicher..


Wie wäre es mal mit Artikel komplett lesen nicht nur die Überschrift wie in der Bild-Zeitung? Wenn das öfters vorkommt frage ich mich ob die Leute überhaupt verstehen was ich wissen möchte wenn ich einen Thread erstelle.

Zitat
Update:

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass es sich um einen simplen Fehler in der Beschreibung handelt. Es wird weiterhin keine GeForce GTX Titan Black mit 12 GB geben. Vielmehr handelt es sich dabei um eine GeForce GTX Titan Z, die mit eben diesem Speicherausbau standardmäßig aufwarten kann.
#22
customavatars/avatar156696_1.gif
Registriert seit: 08.06.2011
Köln
Stabsgefreiter
Beiträge: 301
Naja für uns normale mag das viel Geld sein. Aber es gibt Leute mit Geld im Arsch.. die zahlen auch 12000€ für nen Hifikabel nur um gefühlt einen besseren Klang zu haben.
#23
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2582
Zitat Dark Session;22687998

Wie wäre es mal mit Artikel komplett lesen nicht nur die Überschrift wie in der Bild-Zeitung? Wenn das öfters vorkommt frage ich mich ob die Leute überhaupt verstehen was ich wissen möchte wenn ich einen Thread erstelle.


Ist schon irgendwie ironisch oder ?
Selbst wenn man den Artikel akribisch durchliest und jeden Satz versteht, kommt man trotzdem unweigerlich zu dem Schluss, das NVIDIA was an der Latte hat !

Eine Titan-Z ist genauso eine Totgeburt wie eine vermeintlichen Titan Black mit 12 GB. :coffee:
#24
Registriert seit: 08.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 228
verirrt
#25
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1852
PickePuh wie immer sinnreich, mir stellt sich jetzt erst mal die Frage läuft DX 12 auch noch auf den Titanen oder erst ab 9xx ??? mfg
#26
Registriert seit: 01.02.2012

Obergefreiter
Beiträge: 98
Nativ und endgültig bestätigt läuft auf beiden kein voller dx 12 Support. Ich denke es wird dx 11.3 unterstützt und in ca. einem halben jahr kann man sich dann eine aktuelle karte mit vollem Support kaufen. so eine 980ti oder so. Pech gehabt.

DX 12 ist nach meinem Wissensstand noch nicht mal final spezifiziert.
#27
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2582
Zitat coldheart;22688605
PickePuh wie immer sinnreich, mir stellt sich jetzt erst mal die Frage läuft DX 12 auch noch auf den Titanen oder erst ab 9xx ??? mfg


NVIDIA unterstützt DX nur bis 11.0. Alles darüber ist Softwareimplementation. Das dies allerdings keine Auswirkungen hat, liegt daran, das es kaum Spiele oder Anwendungen gibt, die DX11.1 oder DX11.2 wirklich nutzen.
Würde NVIDIA als ernannter Premiumhersteller DX11.2 unterstützen, so hätten wir bei jedem Spiel DX11.2, aber so ist eben die Marktwirtschaft.

Ob DX11.3 oder gar DX12 bei der 900er-Serie unterstützt wird, hängt erst einmal davon ab, was DX12 für Anforderungen benötigt. DX12 soll nur eine Verbesserung darstellen um den CPU-Overheads zu umgehen. Das basiert eher softwareseitig und daher können eigentlich alle Grafikkarten, die DX11 unterstützen auch DX12. AMD-Karten können das sowieso.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]