> > > > Grafikkartenmarkt: AMD verliert deutlich Anteile

Grafikkartenmarkt: AMD verliert deutlich Anteile

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news newLaut den Marktforschern von Jon Peddie Research wurden im ersten Quartal 2014 11,6 Prozent weniger Grafikchips verkauft als noch ein Quartal zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr ging der Absatz um rund vier Prozent zurück. Besonders hart getroffen hat es dabei AMD. Die US-amerikanische Grafikschmiede musste einen Absatzrückgang in den ersten drei Monaten des Jahres von satten 18,2 Prozent verkraften, was vor allem auf einen heftigen Absatz-Einbruch bei den Kombiprozessoren zurückzuführen ist.

Aber auch bei NVIDIA und selbst dem Branchenprimus Intel gingen die Verkaufszahlen deutlich nach unten. NVIDIA setzte 10,4 Prozent weniger Grafikkarten als noch im vierten Quartal 2014 ab, bei Intel betrug der Rückgang 7,9 Prozent. Laut den Marktforschern, die für ihre Zahlen nicht nur dedizierte Grafikchips berücksichtigen, sondern auch die Grafikchips, die in CPUs und APUs stecken sowie x86-Prozessoren in Tablets, soll in nur noch jedem dritten Rechner eine dedizierte Grafikkarte verbaut sein. Alle anderen Systeme sollen sich dabei mit der integrierten Grafiklösung begnügen.

Insgesamt bringt es AMD damit auf einen Marktanteil von 20,6 Prozent, gefolgt von NVIDIA mit 18,2 Prozent. Intel liegt mit 60,8 Prozent weiter unerreicht an der Spitze. Betrachtet man jedoch ausschließlich diskrete Grafikkarten, so hat NVIDIA klar die Nase vorne und erreicht knapp 65 Prozent. AMD belegt mit etwa 35 Prozent Rang zwei, wohingegen andere Hersteller nicht mehr relevant sind.

Für das Gesamtjahr 2014 rechnet Jon Peddie Research mit insgesamt 399 Millionen verkauften Grafikkarten. Im letzten Jahr wurden den Angaben zufolge noch 447 Millionen Grafikchips verkauft. Bis ins Jahr 2017 soll der Absatz der Hersteller aber stabil bleiben.

Hersteller Q1 2014 Q4 2013 Veränderung Marktanteil Q1 2014
AMD 16,7 % 18,3 % - 18,2 % 20,6 %
Intel 66,8 % 65,1 % - 7,9 % 60,8 %
NVIDIA 16,6 % 16,6 % - 10,4 % 18,2 %
Andere 0,00 % 0,007 % - 100 % 0,36 %

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6548
Die Tabelle ist mehr als unglücklich aufgestellt. Entweder anders aufteilen oder die werte korrigieren. So macht sie für mich keinen richtigen Sinn sowohl was die Werte Q1 und Q4 Betrifft als auch die Veränderung und der Markanteil.
#2
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4847
Der PC Absatz Markt geht ja seit geraumer Zeit in den Keller und somit auch der Absatz der div. Komponenten oder sehe ich da was falsch?
#3
Registriert seit: 20.07.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 159
Hallo,
2ter Absatz „viertes Quartal 2014“, soll bestimmt 2013 heißen und die Tabelle ist wirklich nicht gelungen.
Warum gehen die APU-Umsätze zurück? Dachte sind erst neue Modelle raus oder hab ich was falsch verstanden?

Grüße
#4
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 366
Zitat ArdanSorteck;22247309
Hallo,
2ter Absatz „viertes Quartal 2014“, soll bestimmt 2013 heißen und die Tabelle ist wirklich nicht gelungen.
Warum gehen die APU-Umsätze zurück? Dachte sind erst neue Modelle raus oder hab ich was falsch verstanden?

Grüße


Dazu müssten die auch gekauft werden. Weniger PCs werden verkauft, der Produktzyklus wird länger. Für den Heimeinsatz und Multimeda / Office, wofür wohl die meisten PCs da sind braucht man kein neues Modell, da wird ersetzt wenn das alte kaputt geht.
#5
customavatars/avatar90676_1.gif
Registriert seit: 01.05.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 378
ich finde auch schon seit geraumer zeit den leistungssprung von generation zu generation nicht mehr so stark bei grafikkarten, bei cpus findet zumindest für gamer kaum noch eine steigerung statt, kein wunder dass der markt da einbricht.
#6
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4847
Naja die CPUs machen derzeit auch nicht so die Leistungssprünge - ist ja schon Millionen mal (auch hier) durchgekaut worden es sind nur noch ein paar % Unterschied, im Endeffekt macht es das Kraut nicht fetter. Wer nen Ivy i5/i7 sein eigen nennt (erst Recht mit OC) muss nicht wirklich auf Haswell und Refresh aufrüsten......
#7
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11062
kein wunder wenn seit 2011 28nm angeboten werden. 3 jahre lang hat sich effizienz technisch nur minimal etwas getan. meine ur alte HD6870 hat damals 125 gekostet und heutige 100 euro karten sind nicht schneller.
#8
customavatars/avatar178171_1.gif
Registriert seit: 07.08.2012
Raum Stuttgart
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1442
Markt is doch stehengeblieben. Seit 2011 gibt es die 7970? Die ist heute noch aktuell. Wow.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]