> > > > Erster Benchmark-Score zur NVIDIA GeForce GTX Titan Z aufgetaucht

Erster Benchmark-Score zur NVIDIA GeForce GTX Titan Z aufgetaucht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidia 2013Auf der GTC 2014 im März kündigte NVIDIA mit der GeForce GTX Titan Z sein kommendes Dual-GPU-Flaggschiff an, nannte jedoch nur grobe Eckdaten und gab an, das 3D-Monster noch im April auszuliefern. Doch daraus wurde bekanntlich nichts. Zwar sprachen Gerüchte immer wieder von einem Start am 29. April, doch soll die kalifornische Grafikschmiede den Starttermin wohl aufgrund der AMD Radeon R9 295X2 kurzfristig nach hinten verschoben haben. Wann die GeForce GTX Titan Z offiziell auf den Markt kommen wird, ist damit weiterhin ungewiss. Vielerorts ist aber die Rede vom 8. Mai, anderswo heißt es hingegen, dass sich die 2.999 US-Dollar teure Grafikkarte auf unbestimmte Zeit verschieben würde.

Kurz nach der Vorstellung hatten wir bereits die möglichen Eckdaten anhand aller bis dahin bekannten Informationen aufgezeigt. Diese Daten wurden dann wenig später mehr oder weniger von offizieller Seite in Form einer Pressemitteilung eines Boardpartners bestätigt. Ob NVIDIA die Taktraten allerdings noch weiter erhöhen wird, ist offen. In Asien ist die NVIDIA GeForce GTX Titan Z nun erstmals ausführlicher begutachtet und getestet worden. Demnach hat sie viele Ähnlichkeiten zu einer NVIDIA GeForce GTX 780 Ti mit sechs Gigabyte Speicher bzw. zu einer NVIDIA GeForce GTX Titan Black.

Insgesamt kommen pro Grafikprozessor 24 GDDR5-Speicherchips aus dem Hause Hynix zum Einsatz, die pro GPU über ein 384 Bit breites Speicherinterface angeschlossen sind. Hinzu kommt eine 12-phasige Spannungsversorgung, wobei jeweils fünf Phasen einer GPU zur Verfügung stehen sollen. Die beiden Grafikprozessoren tragen die genaue Bezeichnung „GK110-350-B1“ und stellen jeweils 2.880 CUDA-Cores zur Seite. Die Taktraten beziffert der GPUz-Screen von HKEPC auf 705 bzw. 876 MHz, während sich der Videospeicher mit 1.753 MHz ans Werk machen soll.

In der Praxis erreichten die Kollegen sogar einen Boost-Takt von 1.058 MHz. Dies jedoch nur mit voller Lüfter-Drehzahl und erhöhtem Power-Limit auf 120 Prozent sowie einer niedrigen Chiptemperatur von knapp unter 60 Grad Celsius. Welche Taktraten die beiden Grafikchips mit Standard-Einstellungen erreicht haben, verriet man nicht. Wie laut der Lüfter mit seinen fast 3.600 Umdrehungen in der Minute agierte, lässt sich ebenfalls nicht abschätzen. Während AMD bei seiner Radeon R9 295X2 auf einen Hybrid-Kühler setzt, kümmert sich bei der Referenzversion der GeForce GTX Titan Z lediglich ein Luftkühler um die Kühlung. Dieser benötigt dafür aber drei Slots in der Höhe.

Mit den erhöhten Einstellungen soll die GeForce GTX Titan Z damit im 3DMark Fire Strike 13.735 Punkte erreicht haben. Allerdings setzten die Chinesen auf einen vergleichsweise schwachen Intel Core i7-2600K, der die Grafikkarte durchaus schon ausbremsen könnte. Der Grafikscore liegt mit 19.475 Punkten aber fast auf Augenhöhe mit der etwa halb so teuren AMD Radeon R9 295X2, die derzeit für etwa 1.360 Euro zu haben ist. Ansonsten kamen ein ASUS Z68 Pro, 4.096 MB DDR3-Arbeitsspeicher mit einer Geschwindigkeit von 2.133 MHz und eine Corsair-Force-SSD zum Einsatz.

Als Starttermin nennt HKEPC den 8. Mai und damit schon den kommenden Donnerstag.

NVIDIA GeForce GTX Titan Z im Vergleich
Modell NVIDIA GeForce GTX Titan Black NVIDIA GeForce GTX Titan Z
Straßenpreis ab 850 Euro 2.999 US-Dollar
Homepage www.nvidia.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GK110 (GK110-400-A1) 2x GK110
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden 2x 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 889 MHz 705 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 980 MHz 876 MHz
Speichertakt 1.750 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 6.144 MB 2x 6.144 MB
Speicherinterface 384 Bit 2x 384 Bit
Speicherbandbreite 336,0 GB/Sek. 336,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1 11.1
Shadereinheiten 2.880  2x 2.880
Texture Units 240 2x 240
ROPs 48 2x 48
TDP 250 Watt 375 Watt

Social Links

Kommentare (91)

#82
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2580
Wenigstens einer, der mal versteht was ich meine !

Was für einen Sinn hätte eine Titan überhaupt, wenn eine GTX 780 es sogar besser machen würde ?
Diese Frage sollte durchaus berechtigt sein, auch wenn sich so manche Leute daran aufreiben könnten ohne natürlich ihre professionelle Sachkenntnis in Frage zu stellen. *Taschentuch reich*

Ein bisschen Fluidmark ist vielleicht nicht ganz das, was sich so manche Firmen unter Arbeit vorstellen, wenn es gestattet sein darf diese Bemerkung in den Raum zu stellen, wenn es beliebt. Ohne dabei aber die persönlichen Gefühle zu verletzten, was ganz und gar nicht meine Absicht ist und mit Sicherheit auch so nicht gewollt wäre.
#83
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4852
Naja die Titan-Z könnte ich hier in der Firma .... Hmmm mal überlegen .... für unsere Marketing Abteilung (Adobe SW) oder als CUDA Werkzeug für unsere Mathematische SW die wir einsetzen vorstellen (gibt sicher noch mehr Beispiele wo man keine Profikarte+Treiber braucht). Nur kaufen würde ich nie eine weil ne 780(TI) oder ne AMD 290(X) billiger ist und die Anforderungen genauso gut erfühlen und im Notfall würde halt ein SLI oder ein CF System die selbe Leistung abliefern aber nur einen Bruchteil der Anschaffungskosten einer Titan-Z verursachen.....
#84
customavatars/avatar189210_1.gif
Registriert seit: 27.02.2013
München
Admiral
Beiträge: 9324
Ihr philosophiert immernoch über den möglichen Verwendungszweck der Z ?

Ich sehe den einzigen Vorteil im Formfaktor. 2x Chips auf 3x Slots bzw einem x16 PCI-e Slot. Für alle mit genug "Platz", wären einzelne Karten wohl wirtschaftlicher. Möchte man allerdings maximale Leistung in einem möglichst geringen Raum, dann könnte man eine Z einsetzen wollen.

kleines Beispiel
#85
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4852
Könnte man ja stimme dir zu aber wenn ich schon so was bastel wie auf dem Bild (dürfte ne Mining Station sein oder?) dann kann ich mir gleich lauter R9 295X reinhängen oder sind die wirklich um so viel größer als eine Titan-Z ohne der Wasserkühlung? Und die Kosten: 20x Titan-Z für 3k oder 20x R9-295X für knapp 1.3k, da würde ich mir um das was ich mir erspare ein tolles Gehäuse dafür bauen.......
#86
customavatars/avatar189210_1.gif
Registriert seit: 27.02.2013
München
Admiral
Beiträge: 9324
Ein microATX Build mit max grüner GPU Power, wäre auch ein möglicher Verwendungszweck, ist auch nicht so weit hergeholt, wie die Station da oben. Schönes kleines Lian Li, ne schnuckelige Wakü und aufgrund des Formfaktors geht SLI nur über DUAL GPU Karten. Wenn man dann auf die Vorzüge der Grünen nicht verzichten will, kann man schon eine Zzzzet verbauen wollen.

Wäre wie gesagt das einzige Argument für mich für die Z, nämlich der Formfaktor. Und es soll Leute geben, die sich was rotes nie einbauen würden. Will nicht rassistisch klingen, aber für mich pers. kommt was rotes z.B. nicht in Frage. Das passendste der Grünen ist halt aktuell einfach das DUAL GPU Monster Z in so einer Situation. Wer weniger auf das Geld guckt bei so einem Build als eben auf den Formfaktor und was grünes will, für den kommt eine Z evtl. in Frage. Optional ist die 690GTX, da kann man aber auch gleich eine übertaktete 780 TI nehmen.

Weitere plausible Gründe für die Z fallen mir aber auch nicht ein :D
#87
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31944
Die 295er würde da als Alternative gehen, steht halt AMD drauf und kann A) kein CUDA und hat B) keine DP Performance. Zumindest was die DP Performance angeht ist die HD7990 der einzige ernstzunehmende Konkurent, der auch günstiger ist als die TitanZ. Alles was ähnlich schnell oder schneller ist, ist auch in Größenordnungen teurer. Sowohl von Rot als auch von Grün.

Es ist Jacke wie Hose. Der Einsatzzweck bleibt für ein paar Spezielle Sachen bestehen -> und dafür gibts schlicht keine Alternativen.
Wer genau das will (was ich schon die ganze Zeit sage), der checkt bei der "Z" ein und bekommt das schnellst für diese Bedinungen. Wer das nicht braucht, bekommt unter Umständen bei anderen Sachen Alternativen, die günstiger sein könnten. Oder eben auch teurer, bei dann noch mehr oder noch anderen Features.


Übrigens, ich warte immernoch drauf, das die ganzen Preisverfechter endlich Intel mal steinigen, denn die ~300€ i7 Haswell "K" CPU(s) (inkl. der neuen kommenden) sind im P/L gegenüber dem Xeon E3-1230v3 sogar noch schlechter aufgestellt als die TitanZ gegenüber zwei Single Titanen. Komisch das da keiner meckert...

Zitat Pickebuh;22201429
Was für einen Sinn hätte eine Titan überhaupt, wenn eine GTX 780 es sogar besser machen würde ?
Diese Frage sollte durchaus berechtigt sein, auch wenn sich so manche Leute daran aufreiben könnten ohne natürlich ihre professionelle Sachkenntnis in Frage zu stellen. *Taschentuch reich*


Ach komm schon, was wird das schon wieder?
Erst pampst du die Leute oben an mit deinem fundierten "Fachwissen" aus dem Bereich und jetzt verpackst du das schön in derartigen Klauseln. Ich denke jeder hat hier verstanden, das du vom Business keinerlei Kentnisse hast... :wink:
Ist ja nix verwerfliches dran... Nur sollte man sich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

PS: die Frage von dir ist übrigens auch nonsens. Profisoftware ungleich zwingend benötigte DP Power.
Nicht immer die Begrifflichkeiten durcheinander hauen. DP Performance ist im Profibereich allgemein als Wichtig anzusehen. Das heist aber lange nicht, das es IMMER zwingendes MUSS ist. Bei Renderinggeschichten oder CAD Software interessiert die DP Power idR genau NULL. Ergo wird eine Titan auch nie Vorteile ausspielen können. Dennoch hat so eine Karte Sinn. Nämlich im Bereich DP Performance -> sprichwort GPGPU. Auch das ist Profibereich. Aber eine gänzlich andere Ecke.
Vergleiche es damit:
Wenn du jemanden hast, der im Racingsport tätig ist, heist das lange nicht, das er gleichsam ein Formel 1 Auto mit schnellen Zeiten über die Runde bügeln kann wie auch ein Motorad/Superbike. Dennoch ist beides Racingsport, aber völlig andere Welten.
Das gleiche ist GPGPU vs. Rendering oder CAD.
#88
customavatars/avatar90476_1.gif
Registriert seit: 27.04.2008
AGBurg
Oberbootsmann
Beiträge: 970
Jap geb ich dir recht für cad is dp-perf net wirklich wichtig aber bei statischen Berechnungen fem Aerodynamik usw is es wichtig, mein kumpel is Statiker und der würde nie ne Z oder Titan für sowas her nehmen, sollten Rechenfehler auftauchen hat er nen Problem, hat er aber ne zertifizierte karte also Treiber u. Karte selbst zur Berechnung hergenommen und es gibt Fehler in den Berechnungen kann er durch die Software nachweisen das der rechenablauf auf einem dafür zertifizierte System vorgenommen wurde und man sperrt ihn nicht weg wenn ein Stahlträger bricht und ne Brücke einstürzt bzw, ich muß auch bestimmte Berechnungen auf einem anderen PC machen lassen da meine Workstation für so was nicht, also firmenintern zugelassen is
Aber naja wie ich schon sagte vielleicht gibt's ja für die Z nen besonderen sli zforce spezialtreiber mit extra Support, nur für Gamer,
Ja man wird ja mal träumen dürfen so wie Nvidia bei ihren Preisvorstellungen,
Mal abwarten

Und ja Intel gehört gleich mit gesteinigt für ihre Preise und ihr tick tock wobei tick für 2% und tock für 3% Mehrleistung stehen bei immer höheren Preisen aber naja die können sich's erlauben, leider bisserl druck würd denen net schaden seitens Konsumenten, da es da ja keinen wirklichen Konkurrenten gibt
#89
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9471
Zitat Muxxer;22202861

Und ja Intel gehört gleich mit gesteinigt für ihre Preise und ihr tick tock wobei tick für 2% und tock für 3% Mehrleistung stehen bei immer höheren Preisen aber naja die können sich's erlauben, leider bisserl druck würd denen net schaden seitens Konsumenten, da es da ja keinen wirklichen Konkurrenten gibt


Was fürn Schwachsinn.
Jeder Tick oder Tock gab an die 10% IPC und der Takt konnte meist auch noch leicht gesteigert werden.
Grad im Moment bringt Intel sogar eine CPU ganz ausserhalb des Tick Tock Themas sondern nur als Refresh, die mal satte 10-15% mehr Leistung bringen wird! Stichwort: Devils Canyon.
Des weiteren war Intel schon immer recht teuer.. da hat sich nichts geändert.

Oder redest du von Sockel 2011er oder Business/Server Systemen?
#90
customavatars/avatar90476_1.gif
Registriert seit: 27.04.2008
AGBurg
Oberbootsmann
Beiträge: 970
Also ich finds zu teuer und ich merk nix von 10 % Mehrleistung aber gehört hier net her und die Preis diskussionen sind sowieso für nen PoPo da jeder nen anderen
Bezug zum geld hat manche juckts andere net, mir eigentlich egal hab auch ne 2011er Kiste aber mir fehlt die rumspielerei beim Ocen so wie damals, macht inzwischen keinen
so wirklichen Spass mehr aber naja
#91
customavatars/avatar85061_1.gif
Registriert seit: 14.02.2008
In der Firewall
Flottillenadmiral
Beiträge: 5713
Gibt es inzwischen außer den Spekulationen nunmehr glaubhafte Benchmarkergebnisse?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]