> > > > NVIDIAs GeForce GTX Titan Z hat angeblich eine TDP von 450 Watt

NVIDIAs GeForce GTX Titan Z hat angeblich eine TDP von 450 Watt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidia 2013In einem asiatischen Forum sind nun weitere Präsentationsfolien zur GeForce GTX Titan Z von Galaxy aufgetaucht. In diesem werden die von ASUS gemachten Angaben zum Basis- und Boost-Takt sowie zum Speicher bestätigt. Allerdings gehen die Folien noch etwas tiefer ins Detail und verraten unter anderem, dass NVIDIA eine Thermal-Design-Power (TDP) von 375 Watt für die GeForce GTX Titan Z vorgesehen hat. Versorgt werden sollte die Karte über zwei 8-Pin-Anschlüsse. Ebenfalls aufgeführt wird ein Temperatur-Target von 83 °C - dies ist allerdings keine Überraschung, denn alle aktuellen High-End-Karten von NVIDIA setzen sich derzeit dieses Maximum.

Auf einer weiteren Folie ist zu erkennen, dass NVIDIA zusätzlich zu den 375 Watt noch einen Spielraum von weiteren 20 Prozent lässt, so dass die Karte insgesamt etwa 450 Watt verbrauchen könnte. Dies wäre auch bei Einhaltung der PCI-Express-Spezifikationen für die Stecker möglich, denn diese können jeweils 150 Watt an die Karte bringen und weitere 75 Watt sind über den Steckplatz möglich. Aus rein technischer Sicht können und dürfen auch mehr als 150 Watt über einen 8-Pin-Anschluss geführt werden, dies haben wir im Zusammenhang mit der AMD Radeon R9 295X2 bereits erläutert. Ob diese Leistungssteigerung schon im Auslieferungszustand der Fall ist oder erst nach einem manuellen Eingriff des Nutzers, ist nicht bekannt.

Die von NVIDIA genannte TDP von 375 Watt ist besonders im Hinblick auf den Einsatz in Workstations wichtig, da man sich hier an gewissen Spezifikationen halten sollte. Die PCI-Express-Spezifikation sieht eine maximale Leistungsaufnahme von 375 Watt vor - als Workstation-Karte dürfte die GeForce GTX Titan Z diese Bedingungen wohl auch erfüllen. Nimmt man aber das Leistungsplus von 20 Prozent in Anspruch, überschreitet man diese Vorgaben. Auch einige Vergleichswerte zur GeForce GTX Titan Black enthalten die Folien und nennen dabei ein Performance-Plus von bis zu 60 Prozent gegenüber der bisher schnellsten Single-GPU-Grafikkarte. Ob diese Werte nun mit oder ohne Leistungsplus ermittelt wurden, bleibt ebenfalls im Dunkeln.

Auch einen neuen Termin gibt es. Am 8. Mai soll die GeForce GTX Titan Z nun endgültig vorgestellt werden. Große Änderungen kann NVIDIA bis dahin nicht mehr an der Karte vornehmen und somit gehen wir davon aus, dass sie wie oben beschrieben erscheinen wird. Ob sich am Preis von 2.999 US-Dollar, der vermutlich fast mit dem Euro-Preis gleichzusetzen ist, noch etwas ändern wird, ist nicht bekannt.

NVIDIA GeForce GTX Titan Z im Vergleich
Modell NVIDIA GeForce GTX Titan Black NVIDIA GeForce GTX Titan Z
Straßenpreis ab 850 Euro 2.999 US-Dollar
Homepage www.nvidia.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GK110 (GK110-400-A1) 2x GK110
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden 2x 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 889 MHz 705 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 980 MHz 876 MHz
Speichertakt 1.750 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 6.144 MB 2x 6.144 MB
Speicherinterface 384 Bit 2x 384 Bit
Speicherbandbreite 336,0 GB/Sek. 336,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1 11.1
Shadereinheiten 2.880  2x 2.880
Texture Units 240 2x 240
ROPs 48 2x 48
TDP 250 Watt 375 Watt

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2577
Zitat fdsonne;22164061
Wie soll das gehen!? Du weist das die Karte noch nicht released ist!?


Sehr richtig. Wie soll das bei 375 Watt TDP gehen ? Das ist ja auch der Grund meiner Aussage. Ich habe damit auf den Post eines Users geantwortet, der sich über die 500+ Watt und Wasserkühlung der R9 295X abfällig geäußert hat. Dabei unterschlägt er, das man aber damit das Maximum an Leistung bekommt.
Und es ist auch richtig, das die Titan Z nicht released ist bzw. der Release verschoben worden ist. Aber die ursprünglichen Daten sind schon auf der ASUS-Homepage geleakt worden und somit kann man von den ursprünglich geplanten Releasedaten ausgehen. Was NVIDIA nun verändert steht noch nicht fest, aber bis dato ist die Titan Z ein teurer Kastrat. Hätte AMD die R9 295X nicht herausgebracht, so würde die Titan Z nun mit diesen geleakten Daten veräußert werden.

Zitat

Der Plan sieht vor das Maximum an DP Performance aktuell im Maximum 3 Slots Bauhöhe zu 375W definierter TDP zu bekommen. Nebenbei soll das Ding noch die schnellste NV GPU werden, die es bis dato gibt/gab.
Willst du diese Features, musst du laut Spekulationen schlappe 2999$ auf den Tisch kloppen...


Die DP-Leistung ist auch maßgeblich von der Taktrate abhängig. Natürlich ist die Titan Z die schnellste Karte die NVIDIA je gebaut hat. Das stellt ja auch keiner in Frage, aber bei knapp 706 Mhz Basistakt und einem variablen Boost-Takt von bis zu 876 Mhz, was je nach Kühlung- und Leistungsaufnahme sich meistens irgendwo in der Mitte trifft. Also runde ca. 800 Mhz. Bleibt die Karte weit hinter den Heutigen technischen Möglichkeiten zurück. Besonders in dem Szenarium bei DP-lastigen Anwendungen zieht die Karte deutlich mehr Strom aus der Dose, was das 375 Watt Powertarget schnell erreichen lässt. Vermutlich wird auf längeren Berechnungssitzungen die Leistung der Karte sogar unterhalb des Basistaktes absinken. Immer noch schneller als eine Titan Black, aber absolut lächerlich zum Aufpreis dieser.

NVIDIA wird jetzt vermutlich das Powerlimit erhöhen und die Lüftersteuerung anpassen. Damit zieht die Karte deutlich mehr Strom aus der Dose und wird auch deutlich lauter. Und schon sind wir plötzlich in der Leistungsaufnahmeregion einer R9 295X angekommen.
Ergo 450 Watt vs 500 Watt.

Auch klar ist, das NVIDIA die DP-Leistung als Grund für ihren saftigen Aufpreis einhergehen lässt. Aber die AMD Karte R9 295X ist auch kein Kind von Traurigkeit in Sachen DP-Leistung aber AMD berechnet dafür keinerlei zusätzliche in Gold gepresste DP-Leistungsdaten auf der Präsentationsfolie.
Die gibt es kostenlos zur AMD-Karte dazu.

Zitat

Aktuell gibt es dazu nur zwei potentiell wirkliche Alternativen:
- 2x Titan BE für ~1700€ -> mehr Slots, 2x250W definierte TDP und wohl ineffizienter, dafür wohl etwas schneller in SP (und somit Games), DP muss sich zeigen, wie hoch die Taktraten der TitanZ liegen.
- Quadro/Tesla based Hardware (2x Quadro K6000 oder 2x Tesla K40) -> ebenso mehr Slots, dafür aber noch ECC RAM und größeren RAM (je 2x12GB) für in Summe ~8,2k (2x K6000) - ~11k€ (2x K40) bei ähnlicher Leistung. -> taugt nur bedingt zum spielen.
Sowie eine dritte von AMD
- 1x FirePro W9100 -> ~3k€, scheinbar aber nicht lieferbar zu dem Preis. Lieferbar ab 3,5k. Mit ~2,6TFlop/sec DP Performance wohl gleich schnell, ECC RAM und das ganze in einer GPU und 2 Slots nebst 275W TDP gibts obendrei. -> SP Performance aber deutlich langsamer. -> taugt nur bedingt zum spielen.


Selbstverständlich gibt es genügend Alternativen zu beiden Dual-Karten. Im absoluten Profibereich, wozu weder die Titan Black noch die Titan-Z zählt, sind ganz andere Karten unterwegs mit Preisen, die sich nur Betriebe leisten können. Ich verstehe sowieso nicht warum du diese Karte als Vergleich heranziehst ? Irgendwie fehlt mir in deinem Post der Rote Faden. Du wirfst hier um dich herum ohne auf den Punkt zu kommen. Das ist schon sehr missverständlich und führt mal wieder nur zu Konflikten.

Fassen wir doch mal alles zusammen.
Die Titan Z wurde zwecks Überarbeitung ins Werk zurückgerufen. Grund liegt in der schwachen Mehrleistung gegenüber ihrer eignen Titan Black und vor allem ihrer Unterlegenheit gegenüber der Konkurrenz sowohl in DP- als auch in der Spiele-Leistung, weil eben AMD 500+ Watt TDP mit Wasserkühlung kombiniert.

Aber selbst wenn die Titan Z mit erhöhten Taktraten überarbeitet wird, so steht sie kaum bis marginal besser da als die R9 295X. Nur eben der Preis ist bei NVIDIA abartig hoch angesetzt. Ob sie den auch anpassen werden bezweifle ich stark. Das würde NVIDIA komplett lächerlich machen. Sprich, Die Titan Z könnte nicht nur die stärkste Karte in der Geschichte von NVIDIA werden, sondern auch die erste Totgeburt.
#21
Registriert seit: 03.05.2014

Gefreiter
Beiträge: 42
Ich finde bei Grafikkarten dieser Preisklasse sollte man einen Kühlkörper mit zwei oder drei Lüftern anbringen.
#22
customavatars/avatar62139_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Halle/Saale
Flottillenadmiral
Beiträge: 4364
Warum geilen sich hier immer wieder die gleichen am Preis auf? Nvidia wird, genau wie AMD, sehr genau wissen wie hoch sie ansetzen können um genug zu verkaufen und zu verdienen. Ansonsten regelt es eben der Markt...

Mir ist die auch 295x2 als auch die Z auch zu teuer, aber mich zwingt auch keiner eine zu kaufen (nebenbei bemerkt, wird niemand gezwungen). Wenn es also zu teuer ist und niemand bereit ist den Preis zu zahlen, werden die Hersteller es schon merken. Solange aber genug bereit sind zu zahlen wird der Preis so liegen. Warum auch nicht? Würde ich als Unternehmer nicht anders machen.... Denn hinter keiner Firma steckt die Wohlfahrt und verschenkt die Karte zum Produktionspreis nur um manchen hier einen gefallen zu tun...

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
#23
customavatars/avatar142461_1.gif
Registriert seit: 23.10.2010
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4537
Zitat Pickebuh;22164660

Das stellt ja auch keiner in Frage, aber bei knapp 706 Mhz Basistakt und einem variablen Boost-Takt von bis zu 876 Mhz, was je nach Kühlung- und Leistungsaufnahme sich meistens irgendwo in der Mitte trifft.

Zur Korrektur: Nvidia gibt keine "bis zu" Taktraten an. Der Boosttakt ist der Durchschnittliche Takt, welche die Karte unter Praxisanwendungen erreichen soll. Wie ich auf der vorderseite gepostet hatte, sieht man, dass auch die Titan Z (ASIC-abhängig) einen max. Boost von über 1.000 (1.058 MHz) MHz. Es ist gut möglich, dass das Teil stock auch mit über 900 MHz takten könnte (was dann plötzlich wieder 780 Ti SLI performance wäre).

Zitat Pickebuh;22164660

NVIDIA wird jetzt vermutlich das Powerlimit erhöhen und die Lüftersteuerung anpassen. Damit zieht die Karte deutlich mehr Strom aus der Dose und wird auch deutlich lauter. Und schon sind wir plötzlich in der Leistungsaufnahmeregion einer R9 295X angekommen.
Ergo 450 Watt vs 500 Watt.

Da wird nichts weiter erhöht. Standardmäßig bleibt es bei 100% PT = 375 Watt. Per Tool sind dann bis 120% drin, ergo 450 Watt.

Nochmal zu den Taktraten. Wenn man davon ausgeht, dass die Karte z.B. bei 1.058 MHz 1,2V benötigt, dann wird man bei rund 900 MHz mit etwa 1,025 bis 1,075V landen. Eine Titan oder 780 Ti benötigen bei solchen Spannungen/Taktraten keine/knapp 200 Watt...
#24
customavatars/avatar178171_1.gif
Registriert seit: 07.08.2012
Raum Stuttgart
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1442
Und wer definiert die 'Durchschnittlichen Praxisanwendungen' ?

Vielleicht moechte ich mit dem Ding 24/7 irgendwelche Sachen Rendern/Berechnen.. Whatever. Und dafuer ist die Z leider nicht ausgelegt. Bzw. die Performance wird stark leiden - da kastriert.
Da gehort ne hohe TDP + WaKue auf das Ding. Punkt.
#25
customavatars/avatar142461_1.gif
Registriert seit: 23.10.2010
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4537
Zitat p4n0;22165011
Und wer definiert die 'Durchschnittlichen Praxisanwendungen' ?

Nvidia? Was in der Praxis rauskommt, wird man halt testen müssen. Da steht die Titan Z aber nicht alleine da. Alle aktuellen High-End Karten sind eben Temperatur-limitiert (mit der möglichkeit, diese softwaremaßig zu umgehen).

Zitat p4n0;22165011

Vielleicht moechte ich mit dem Ding 24/7 irgendwelche Sachen Rendern/Berechnen.. Whatever. Und dafuer ist die Z leider nicht ausgelegt. Bzw. die Performance wird stark leiden - da kastriert.


Vielleicht, vielleicht auch nicht. Man stellt das Temp-Target und Power-Target hoch, und schon laufen alle Geforce-Karten auf dem Markt mit ihrem Maximaltakt -innerhalb ihrer Garantie.

Und bitte: Da wurde nichts kastriert... Kastriert bedeutet, dass die GPU nicht vollständig ist - und sowohl auf der 295X2 als auch auf der Titan Z sind je zwei volle, unkastrierte Chips drauf.

Oder ist der GK110 (voller Chip) der 780 Ti kastriert, da die GTX Titan Black (ebenfalls voller Chip; selbe GPU) etwas höher taktet?
#26
customavatars/avatar178171_1.gif
Registriert seit: 07.08.2012
Raum Stuttgart
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1442
Wenn ich nen dicken V8 Motor mit ner Benzinpumpe von nem Smart betreibe dann is das Ding ebenso Kastriert.
Gleiches gilt fuer den ganzen 375W TDP Kram.
#27
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31908
Zitat Pickebuh;22164660
Aber die AMD Karte R9 295X ist auch kein Kind von Traurigkeit in Sachen DP-Leistung aber AMD berechnet dafür keinerlei zusätzliche in Gold gepresste DP-Leistungsdaten auf der Präsentationsfolie.
Die gibt es kostenlos zur AMD-Karte dazu.

Das war mal ;)
Wenn ich das richtig sehe kommt nur die W9100 FirePro mit Hawaii GPU auf ein SP zu DP Verhältnis von 2:1.
Für die 295X sind ~1600GFlop/sec in DP angegeben. Das ist minimal mehr als eine Geforce Titan BE bringt (alleine)
Die Z wird wohl aller vorraussicht nach im Bereich ~2500-3000GFlop/sec landen. -> das sind schlappe 50% drüber.

Zitat Pickebuh;22164660
Selbstverständlich gibt es genügend Alternativen zu beiden Dual-Karten. Im absoluten Profibereich, wozu weder die Titan Black noch die Titan-Z zählt, sind ganz andere Karten unterwegs mit Preisen, die sich nur Betriebe leisten können. Ich verstehe sowieso nicht warum du diese Karte als Vergleich heranziehst ? Irgendwie fehlt mir in deinem Post der Rote Faden. Du wirfst hier um dich herum ohne auf den Punkt zu kommen. Das ist schon sehr missverständlich und führt mal wieder nur zu Konflikten.


Was ist da missverständlich?
Ich sage die ganze Zeit schon, das es keine Alternativen außer im Profibereich gibt. Und dort stehen, wie du selbst nun feststellst und von mir oben erwähnt wurde, ganz andere Preise auf der Uhr.
Mehr ist nicht, es gibt nur diese Modelle wie oben erwähnt. Willst du DP Performance musst du saftig in die Tasche greifen...
Bestenfalls bekommst du noch mit Tahiti XT Chips der HD7970/280X Reihe auf deine DP Leistungen. Aber dann brauch es minimum 3 GPUs... Denn mit zweien reicht es imho nicht! Was dich wieder Platz und Abwärme kostet.

Zitat p4n0;22165346
Wenn ich nen dicken V8 Motor mit ner Benzinpumpe von nem Smart betreibe dann is das Ding ebenso Kastriert.
Gleiches gilt fuer den ganzen 375W TDP Kram.


Das gilt dann aber für sogut wie jegliche 28nm GPUs :wink:
Denn alle samt (bis vielleicht auf ein paar wenige Ausnahmen) sind irgendwie nach oben hin gedeckelt. Sei es durch Temperatur oder durch das Powertune/target.
Der Boost (zumindest bei NV) soll sich auch nicht als Leistungskastration verstehen, sondern soll als Leistungsplus (weil eben Basistakt + Boost) herhalten. Was mal mehr, mal weniger funktioniert.
#28
customavatars/avatar122409_1.gif
Registriert seit: 31.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 1020
Du verwechselts da irgendwas W9100 vrs. Titan Z.Etwa Gleichstand.(DP Performance)
#29
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31908
Zitat ONE_FOR_ALL;22166188
Du verwechselts da irgendwas W9100 vrs. Titan Z.Etwa Gleichstand.(DP Performance)


??
hab ich doch gesagt. Eine W9100 kommt in etwa auf die gleiche DP Performance... Kostet imho aber auch lieferbare 3500€ Liste.
Anders die 295X, die ist mit 1,6TFlop/sec angegeben und damit nur unwesentlich schneller als eine Single TitanBE. Bei doppelter TDP! Sie wird warscheinlich diese aber nicht voll ausfahren, wenn man DP only Workload anlegt...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]