> > > > Ein Blick auf die aktuellen Grafikkarten-Preise

Ein Blick auf die aktuellen Grafikkarten-Preise

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

midrange-comp-logoAuch wenn heute bereits die ersten Gerüchte zur kommenden NVIDIA GeForce GTX 880 oder zu den neuen AMD-Modellen der "Pirate Islands"-Generation aufgetaucht sind, wollen wir die Gelegenheit nutzen, um einen Blick auf die Preise aktueller AMD- und NVIDIA-Grafikkarten zu werfen. Aufgrund der zahlreichen Neuvorstellungen, wie der AMD Radeon R9 295X2, der NVIDIA GeForce GTX Titan Black oder der AMD Radeon R5 230 dürfte in einige Preis- und Leistungsklassen Bewegung eingekehrt sein.

High-End-Grafikkarten

Bei den Grafikkartenpreisen scheint es in diesen Tagen keine Grenze nach oben zu geben und so werden für die aktuell teuerste Grafikkarte derzeit 1.399 Euro fällig. Dafür bekommt man mit der AMD Radeon R9 295X2 auch wirklich das derzeit schnellste Modell und braucht sich für die Zukunft keine Sorgen zu machen. Das Dual-GPU-Flaggschiff der US-amerikanischen Grafikschmiede ist selbst für hohe 4K-Auslösungen bestens gewappnet. Doch Vorsicht: Auch der Unterhalt sollte beim Kauf bedacht werden. Die AMD Radeon R9 295X2 ist nämlich auch das Modell mit dem größten Stromhunger und zieht gerne mal alleine 500 Watt aus der Steckdose. Bei solch utopischen Preisen, die nur sehr wenige bereit sein dürften zu bezahlen, kann man fast schon froh sein, dass es die NVIDIA GeForce GTX Titan Z noch nicht in den Handel geschafft hat. Sie soll mit satten 2.999 US-Dollar zu Buche schlagen.

Da wagt man mit Freuden einen Blick auf die nächst günstigere Preiskategorie. In der 850-Euro-Klasse tummeln sich derzeit nur die beiden Titan-Modelle von NVIDIA, wobei der Unterschied zwischen der GeForce GTX Titan und der GeForce GTX Titan Black mit neun Euro fast schon zu vernachlässigen ist. Wer den 6 GB großen Speicher sowie die höhere Double-Precision-Leistung, die in Spielen aber nicht zu tragen kommt, haben will, sollte also lieber zur Black-Edition greifen. Die leistet doch ein gutes Stück mehr. 

Fast die gleiche Spieleleistung gibt es bei NVIDIA für rund 566 Euro in Form der GeForce GTX 780 Ti. Bei AMD geht es erst bei der Radeon R9 290X weiter, die aktuell für rund 429 Euro ihren Besitzer wechselt und leistungsmäßig eigentlich nicht viel weniger zu bieten hat. Ein Kracher ist aber die AMD Radeon R9 290, die es in unserem Preisvergleich dieser Tage schon für 336 Euro gibt. Wer hier noch ein paar Euro für einen schicken Kühler und vielleicht auch für ein Modell mit höheren Taktraten drauflegen kann, könnte mehr als zufrieden sein. In der High-End-Klasse ist sie in unseren Augen das derzeit interessanteste Modell in Sachen Preis und Leistung. Zu Empfehlen wäre hier vor allem die Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC. Für etwa 400 Euro gibt es bei NVIDIA mit der GeForce GTX 780 ein vergleichbares Modell.

Preis aktueller AMD-Grafikkarten

Stand: 10. April 2014

Angaben in Euro

Preis aktueller NVIDIA-Grafikkarten

Stand: 10. April 2014

Angaben in Euro
 

Grafikkarten der Oberklasse

Über 14 verschiedene Modelle zählt unser Diagramm zu den aktuellen Grafikkartenpreisen von AMD. Kein Wunder, dass hier die Mittel- und Oberklasse sehr breit aufgestellt sind. Mit der Radeon R9 280X, R9 280 und der Radeon R9 270X halten die US-Amerikaner drei Modelle bereit, die zwischen 158 und 244 Euro kosten. Bei NVIDIA gibt es hier nur die GeForce GTX 770, die mit einem Preis von 259 Euro gewohnt etwas teurer ist. 

Grafikkarten der Mittelklasse

Ebenfalls breit aufgestellt in der Mittelklasse ist AMD. Hier hält man mit der Radeon R9 270, der Radeon R9 265, der Radeon R7 260X und der Radeon R7 260 sogar vier verschiedene Modelle bereit, für die man zwischen 93 und 158 Euro verlangt. Wer bei AMD bereit ist, etwa 100 Euro auszugeben, der sollte unbedingt zur X-Version der Radeon R7 260 greifen. Der preisliche Unterschied von gerade einmal zwei Euro steht in keinem Verhältnis zum gebotenen Leistungsplus. Bei NVIDIA gibt es mit der GeForce GTX 760 aktuell ebenfalls nur ein Modell. Dieses ist in unserem Preisvergleich für etwa 195 Euro gelistet. In der Regel können NVIDIA-Grafikkarten mit einer sehr guten Leistungsaufnahme im Leerlauf punkten und bieten unterm Strich meist auch die höhere Gaming-Leistung, sind dafür preislich aber etwas teurer. 

Preise aktueller Einstiegs-Grafikkarten

Es ist schon erstaunlich, was aktuelle Grafikkarten, die weniger oder nur ein bisschen mehr als 100 Euro kosten, im Stande sind zu leisten. Vor allem die neuen "Maxwell"-Grafikkarten in Form der NVIDIA GeForce GTX 750 Ti und GeForce GTX 750 können hier überzeugen. In Sachen Leistungsaufnahme machen sie vieles besser als die Vorgänger-Generation und lassen gerne auch so manches Konkurrenz-Modell alt aussehen. Preislich liegen die Modelle je nach Speicherausstattung zwischen knapp 90 und 120 Euro.

Bei AMD ist die Auswahl gewohnt ein wenig größer. Vergleichbar mit den beiden Modellen ist aber eigentlich nur die Radeon R7 250X, die sich leistungsmäßig ein wenig darunter setzt, dafür aber schon für etwa 75 Euro zu haben ist. Viel tiefer sollten Spieler nicht gehen. Die Radeon R7 250 und Radeon R7 240 sind deutlich langsamer und mit Preisen von 45 bzw. 64 Euro viel zu teuer. Sie dürften maximal Gelegenheitsspieler älterer Generation zufriedenstellen. Zur Radeon R5 230 gibt es noch keinen Testbericht, viel erwarten wir von ihr jedoch ebenfalls nicht. Ihr Preis: Rund 37 Euro. 

 

Hardwareluxx-Testspiegel:

Testspiegel aktueller NVIDIA-Grafikkarten
ModellTestbericht
NVIDIA GeForce GTX 780 Ti Test: NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
NVIDIA GeForce GTX Titan Test: NVIDIA GeForce GTX Titan
NVIDIA GeForce GTX 780 Test: NVIDIA GeForce GTX 780
NVIDIA GeForce GTX 770 Test: NVIDIA GeForce GTX 770
NVIDIA GeForce GTX 760 Test: NVIDIA GeForce GTX 760
NVIDIA GeForce GTX 750 Ti Test: NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
NVIDIA GeForce GTX 750 Test: NVIDIA GeForce GTX 750

 

Testspiegel aktueller AMD-Grafikkarten
ModellTestbericht
AMD Radeon R9 295X2 Test: AMD Radeon R9 295X2
AMD Radeon R9 290X Test: AMD Radeon R9 290X
AMD Radeon R9 290 Test: AMD Radeon R9 290
AMD Radeon R9 280X Test: AMD Radeon R9 280X
AMD Radeon R9 270X Test: AMD Radeon R9 270X
AMD Radeon R9 270 Test: AMD Radeon R9 270
AMD Radeon R7 260X Test: AMD Radeon R9 260X
AMD Radeon R7 250 Test: AMD Radeon R7 250
AMD Radeon R7 240 Test: AMD Radeon R7 240

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 10.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 847
was ist hwluxx cb usw. eigentlich?
seid ihr eine news seite die einfach neuigkeiten postet?
oder schon sowas wie eine PC zeitung?

worauf ich hinaus will,

warum ist es eigentlich üblich dass genau nirgends mal was gefordert wird?

es wird immer nur fein sauber verfasst was die PR Stellen der Konzerne per rundmail schicken.

wie wäre es denn mal wenn ihr mal zeigtr wie sich der preis einer 7970 hin zur 7970ghz hin zur r9 280x verändert hat.

warum fordern die news seiten nicht mal was von den herstellern??

die 7970 kam 2012 auf den markt, die meisten tests sind von 2011 die karte hat direkt nach releas ca 550€ gekostet
heute, je nach dem wie man es sieht, 2bis 3 jahre später zahle ich für die selbe karte noch 250,-

sowas gab es noch NIE!

CB: schreibt am 22.12.2011 im test der 7970
"2011 wird vielen Grafik-Enthusiasten als das vielleicht langweiligste Jahr seit Langem in Erinnerung bleiben. Im ersten Halbjahr hat es zwar noch einige Variationen bereits vorgestellter Produkte gegeben, wirkliche Neuerungen sind aber ausgeblieben."

aus heutiger sicht gesehen ist das pure ironie.


und auf allen seiten werden munter preisspiegel gepostet preis leistungs vergleiche gezogen, effizienzen verglichen, von karten die allesamt fast 3 jahre alt sind

ihr seid auf jedenfall eher als werbung zu bezeichnen als news
#2
customavatars/avatar4421_1.gif
Registriert seit: 04.02.2003
C:\Windows\Germany\NRW\GV
Kapitänleutnant
Beiträge: 1968
Hi,

ist ja alles ganz Nett. Aber super wäre eine Art Preis/FPS Übersicht zu (sagen wir) 2-3 Spielen und 1080p. Klar kann man es hier nicht immer allen Recht machen, aber dennoch hätte so ein Ranking was.

greets
#3
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1375
@Chasaii

Was sollen wir denn deiner Meinung nach als Presse fordern?

Es ist für die Hersteller viel zu Teuer jedes Jahr einen neue Architektur auf den Markt zu bringen. Außerdem gibt es doch nichts verwerfliches den ehemaligen High-End-Chip in der nächsten Generation als Mittelklasse-Chip zu verkaufen? Der Herstellungsprozess wird günstiger und die Ausbeute höher, ergo kann man den Chip billiger verkaufen. Hinzu kommt dass man bei High-End immer einen gewissen Premium-Preis zahlt und das P/L-Verhältnis schlechter als in der Mittelklasse ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]