> > > > Radeon R9 295X2: GPUz-Datenbank will Eckdaten kennen

Radeon R9 295X2: GPUz-Datenbank will Eckdaten kennen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd-radeon-2013Am 8. April soll AMD mit der Radeon R9 295X2 sein neues Grafikkarten-Flaggschiff auf Basis zweier „Hawaii“-Chips präsentieren. Vermeintlich echte Fotos und Informationen sind bereits durchgesickert. Etwas andere Eckdaten liefert allerdings die GPUz-Datenbank, die in der Regel schon viel früher als alle anderen die finalen Eckdaten kennen will, zumindest aber in der Vergangenheit immer eine zuverlässige Quelle war.

Demnach soll die Radeon R9 295X2 nicht über zwei „Hawaii Pro“-Chips einer einzelnen Radeon R9 290 verfügen, sondern über den Vollausbau der Radeon R9 290X. Damit würden pro Grafikchip 2.816 Streamprozessoren und ein 4.096 MB großer GDDR5-Videospeicher samt 512-Bit-interface zur Verfügung stehen. In der Summe wären das satte 5.632 Shadereinheiten, 352 Textureinheiten und 128 Rasterendstufen sowie ein 8 GB großer Speicher.

Die Taktraten will die Datenbank ebenfalls schon kennen und beziffert diese für Chip und Speicher auf 1.018 MHz bzw. 1.250 MHz, womit die Radeon R9 295X2 taktmäßig sogar schneller wäre als eine einzelne Radeon R9 290X, die sich noch mit runden 1.000 MHz ans Werk macht. Damit würde es der für kommenden Dienstag erwartete 3D-Beschleuniger auf eine Pixelfüllrate und Speicherbandbreite von 2x 65,2 Gigapixel bzw. 320,0 GB in der Sekunde bringen. Die Floating-Point-Performance würde sich somit auf 5.733 GFLOPS belaufen. Eine einzelne Radeon R9 290X oder Radeon R9 290 bringt es hier auf 5.632 respektive 4.849 GFLOPS.

Die Leistungsaufnahme, die bislang von der Gerüchteküche auf 500 Watt beziffert wurde, bestätigen die Daten ebenfalls. Trotzdem wird die Radeon R9 295X2 vermutlich mit zwei zusätzlichen 8-Pin-PCI-Express-Stromsteckern auskommen, wie erste Bilder bereits gezeigt haben. Vermutlich müsste man dann im Vorfeld abklären, ob das eigene Netzteil mit der Belastung zurechtkommt. Die Slotblende soll den Informationen zufolge einen DVI-Ausgang und vier mini-DisplayPort-Anschlüsse bereit halten.

Schematische Darstellung der Radeon R9 295X2
Schematische Darstellung der Radeon R9 295X2

Erste Benchmark-Ergebnisse gibt es bereits ebenfalls schon, die zwar auf der Facebook-Seite von Dark.Tech veröffentlicht, wohl aber von Guru3d.com angefertigt wurden. Ohne große Überraschung führt die Radeon R9 295X2 das Feld in BioShock: Infinite bei einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten klar an und erreicht in dieser Disziplin angeblich 57 FPS. NVIDIAs GeForce GTX 780 Ti im SLI-Doppelpack bringt es hingegen auf 55 Bilder pro Sekunde, während zwei Radeon-R9-290X-Grafikkarten im CrossFire-Verbund 50 Bilder pro Sekunde erzielt, was vermutlich an den etwas geringeren Taktraten im Vergleich zur Radeon R9 295X2 liegen und diese damit auch bestätigen dürfte. Die Single-GPU-Modelle erreichen je nach Modell zwischen 23 und 35 FPS.

darktech vesuvius benchmark bioshock k

Die AMD Radeon R9 295X2 soll am 8. April offiziell an den Start gehen. Zu welchem Preis, ist aktuell noch nicht bekannt. Vermutlich dürfte dieser aber weit unter der jüngst vorgestellten NVIDIA GeForce GTX Titan Z liegen, die für 2.999 US-Dollar ab April ihren Besitzer wechseln wird. Eine GeForce GTX 790 als Gegenstück ist laut jüngsten Gerüchten schließlich ebenfalls noch in Planung.

Volcanic Islands im Überblick
Modell AMD Radeon R9 295X2 AMD Radeon R9 290X AMD Radeon R9 290
Straßenpreis - ab 430 Euro ab 360 Euro
Homepage www.amd.de www.amd.de www.amd.de
Technische Daten
GPU Vesuvius Hawaii XT Hawaii PRO
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 2x 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden
GPU-Takt (Basis) - - -
GPU-Takt (Boost) 1.018 MHz 1.000 MHz 947 MHz
Speichertakt 1.250 MHz 1.250 MHz 1.250 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2x 4.096 MB 4.096 MB 4.096 MB
Speicherinterface 2x 512 Bit 512 Bit 512 Bit
Speicherbandbreite 320,0 GB/Sek. 320,0 GB/Sek. 320,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2 11.2
Shadereinheiten 2x 2.816 2.816 2.560
Textur Units 2x 176 176 160
ROPs 2x 64 64 64
Pixelfüllrate 2x 65,2 64,0 GPixel/Sek. 60,6 GPixel/Sek.
SLI/CrossFire CrossFire CrossFire CrossFire
Maximale Leistungsaufnahme 500 Watt > 250 Watt 250 Watt

Social Links

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 10.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 845
ganz ehrlich.
ich hab grade ne älter 7950 (1200/1600) an einer corsair h60 angeschlossen mit einem noisblocker lüfter dran.
bei vgpu von 1.2-1.25 geht die karte im kombustor extrem setting nicht über 60°C und dabei dreht der lüfter ca bei 1200UPM was geräuschlos ist
die vrms sind auch besser gekühlt.

eine wasserkühlung auf der grafikkarte bewirkt wunder.

vor allem da jetzt die wärme per h60 direkt aus dem gehäuse transportiert wird, sind die gehäusetemperaturen geradezu perfekt und man braucht weniger gehäuselüfter.

man schlägt mehrere fliegen mit eienr klappe.

wenn eine h60 schon für eine 7950 mit viel vgpu reicht, dann reicht eine h100 oder h110 locker für eine 295x um sie unhörbar auf 60°C zu kühlen
#8
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Wozu auf 60°C, die 290(x) halten auch ohne Probleme 90°+ aus. Reicht doch wenn die Karte bei 80-90° C bleibt, wozu die Lüfter schneller drehen (das kann immer noch der machen, der ocen will).
#9
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33768
Zitat KalleWirsch;22046979
Vermutlich nicht mal das. Je vollmundiger die Ankündigung von AMD um so größer das Desaster.....


Mit der eigenen Wakü hat AMD aber nix zu tun, leiser wird sie aufjedenfall ;) Wenn hier von wakü geredet wird, dann nicht von den Kindergarten AIO (Laut, teuer, gleichwertig zu guten Luftkühlern).
#10
Registriert seit: 20.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 108
Wenn die Taktrate und der Vollausbau stimmt dann wird Nvidia echt dumm da stehen. Ich sehe schon eine Titan Z mit 2x 1050 Mhz auf die User zu schlittern.
#11
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31941
Zitat deadspace1993;22047482
Wenn die Taktrate und der Vollausbau stimmt dann wird Nvidia echt dumm da stehen. Ich sehe schon eine Titan Z mit 2x 1050 Mhz auf die User zu schlittern.


Was sollen eigentlich immer solche Aussagen von wegen dumm dastehen, die und die haben Angst, geht der Arsch auf Grundeis usw.
!?

Titan Z wird aller vorraussicht nach auf 300W TDP beschränkt werden. Das machen die Ankündigungen über die SP Leistung (und somit direkt die Taktraten) sichtbar.
Da steht NV absolut gar nicht dumm da... Denn sie bringen das Ding für ganz andere Bedinungen. Stichwort effizienz.

Viel interessanter dürfte dann ein OC vs. OC Vergleich werden. Denn da wird der GK110 aller vorraussicht nach deutlich an Performance zulegen können. 50%+ bei anständiger Kühlung wären potentiell möglich, wenn man die Taktraten der NV Ankündigung als Basis nimmt. Vorraussetzung ist halt, das das Powerlimit entsprechend hochschraubbar ist (oder Modbios verwenden) -> und das die Stromversorgung der Karte nicht deckelt.
#12
Registriert seit: 19.01.2013
Sachsen
Bootsmann
Beiträge: 576
ich bin auch mal auf die Endresultate gespannt, da sich die Titan Z und R9 295X2 recht gleichstark sein sollen. und wenn sich die 3000€ für die Titan Z und die 1500€ für die R9 295X2 bestätigen sollten, könnte sich AMD im GPU-Markt weiter verbessern.

Zitat
Je vollmundiger die Ankündigung von AMD um so größer das Desaster.....

galt das nicht nur für den CPU-Markt?
#13
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat zwitschack;22047519
galt das nicht nur für den cpu-markt?


hd 7990??? ;)
#14
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1137
Zitat fdsonne;22047514
-> und das die Stromversorgung der Karte nicht deckelt.


Auf den Fotos der Titan Z waren ebenfalls 2 x 8 Pin zu sehen.. du könntest also recht haben was OC angeht. Vor allem wenn man im Hinterkopf hat wie effizient der GK110 ist ;)
#15
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31941
Zitat Zwitschack;22047519
ich bin auch mal auf die Endresultate gespannt, da sich die Titan Z und R9 295X2 recht gleichstark sein sollen. und wenn sich die 3000€ für die Titan Z und die 1500€ für die R9 295X2 bestätigen sollten, könnte sich AMD im GPU-Markt weiter verbessern.


Nicht wirklich... Wenn es so stimmt, wie man aktuell spekuliert bekommt das AMD Teil volle 290X CF Performance auf einem PCB.
Die Titan Z wird langsamer als zwei 780TI/Titan BE Karten, wenn man der Ankündigung von NV glaubt. Es liegt also nahe, das Titan Z langsamer als die 295X wird.
Das ist aber nur bedingt schlimm, denn die 295X erkauft sich die Mehrleistung durch höheren Energiebedarf (wenn die Werte stimmen)

PS: selbst es so kommt, wird es AMD absolut kein Stück weiter bringen ;)
Mit der AIO Wakü ist das Ding zwar ggf. gut kühlbar und vor allem auch recht leise, aber das ist einfach mal unhandlich. Taugt aus meiner Sicht nicht für den OEM/Businessmarkt und ist immernoch über den aktuell als max. geltenden Spezifikationen. Zumal der Markt für derartige Karten sowas von winzig ist, das man da effektiv nichts gewinnt außer vielleicht den Gedanken im Hinterkopf, das die Karte das womöglich schnellste 28nm Produkt werden könnte. Mit der Mittelklasse oder dem Einsteigerbereich wird das Geld gemacht... Nicht mit absolutem HighEnd.

Zitat Mick_Foley;22047544
hd 7990??? ;)


Neja die HD7990 war genau so, wie man hätte erwarten können.
Nur NV hat es geschickterweise eingefädelt, das sich die Meute mal wieder über MR und Co. ausließ und entsprechend musste die HD7990 hier Abstriche machen... Was eben als Kontra in vielen Reviews und Tests der Karte am Ende zu sehen war. Entsprechend war die Karte für viele auch unten durch -> obwohl das im Grunde formal kein Grund wäre, die Karte nicht zu nehmen. CF mit Single GPUs hatte man ja vorher auch schon Jahre benutzt. Auch wenn das P/L mit dem Releasepreis ziemlich mau war und die Single Tahitis im Doppelpack weniger kosteten war die 7990 gemessem am direkten Konkurenten (690er) durchaus OK für das gebotene.
#16
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Das Bezog sich auch nur aufs Endresultat. ;) Mit deinen Ausführungen hast du durchaus recht, trotzdem blieb die Karte ein Staubfänger im Regal. Wobei AMD die, meiner Meinung nach, eh nur für die langen Balken auf den Markt geschmissen hat. Als "Konsumgut", war sie aber ein Reinfall. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]