> > > > NVIDIA GeForce GTX Titan Black nun ab 999 Euro lieferbar

NVIDIA GeForce GTX Titan Black nun ab 999 Euro lieferbar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

titan-logoAm vergangenen Dienstag rückte NVIDIA nicht nur mit seinen ersten beiden „Maxwell“-Ablegern in die Mittelklasse vor, sondern brachte mit der GeForce GTX Titan Black auch ein neues Grafikkarten-Flaggschiff auf den Markt. Im Vergleich zum bisher erhältlichen Prestige-Modell, das für knapp 885 Euro über die Ladentheke geschoben wurde und zumindest in Sachen Gaming-Leistung etwas langsamer als eine GeForce GTX 780 Ti war, kommt die Neuauflage im Vollausbau daher. Folglich stehen ihr insgesamt 2.880 Shadereinheiten, 240 Textureinheiten und 48 Rasterendstufen zur Verfügung. Um allerdings ein paar Verkaufsargumente für die neue Black-Edition zu liefern, verfügt die GeForce GTX Titan Black über die volle Double-Precision-Leistung, ist mit der doppelten Speichermenge von 6 GB GDDR5-Videospeicher ausgestattet und kommt zudem mit einem kleinen Taktplus daher.

Chip und Speicher machen sich nun mit 889 bzw. 1.750 MHz ans Werk. Die Frequenzen des Vorgängers lagen noch bei 837 bzw. 1.502 MHz. Zum Vergleich: Eine NVIDIA GeForce GTX 780 Ti bringt es auf 876 bzw. 1.750 MHz. Den Boost-Takt setzt NVIDIA auf mindestens 980 MHz an.

Wenige Stunden nachdem NVIDIA den Startschuss gegeben hatte, war das neue Flaggschiff unter den NVIDIA-Grafikkarten im Handel noch nicht verfügbar. Außerdem zeichnete sich ab, dass es wohl lediglich Versionen mit Referenzkühler in den Handel schaffen würden. Zwar hat sich letzteres bis heute noch nicht geändert, dafür habe es die ersten Karten in die Regale der Händler geschafft.

Unser Preisvergleich listet die neue Titan zwar schon ab knapp unter 870 Euro, verfügbar ist sie jedoch erst zu einem Preis von 999 Euro. Unser Partner Caseking.de verlangt je nach Modell 1.079 bzw. 1.099 Euro, hat die Karte aber ebenfalls schon auf Lager. Die GeForce GTX 780 Ti ist mit einem Preis von rund 570 Euro das attraktivere Modell.

NVIDIA GeForce GTX Titan Black im Vergleich
Modell NVIDIA GeForce GTX 780 Ti NVIDIA GeForce GTX Titan NVIDIA GeForce GTX Titan Black
Straßenpreis ab 575 Euro ab 835 Euro 959 Euro
Homepage www.nvidia.de www.nvidia.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GK110 (GK110-425-B1) GK110 (GK110-400-A1) GK110 (GK110-425-B1)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 876 MHz 837 MHz 889 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 928 MHz 876 MHz 980 MHz
Speichertakt 1.750 MHz 1.502 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 3.072 MB 6.144 MB 6.144 MB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 336 GB/Sek. 288,4 GB/Sek. 336 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1 11.1 11.1
Shadereinheiten 2.880 2.688  2.880
Texture Units 240 224 240
ROPs 48 48 48
TDP 250 Watt 250 Watt 250 Watt

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (103)

#94
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Ob es eine Black sein muss, musst du mit dir selbst abklären. Ob man eine 780 mit 3GB an ihre Grenzen treibt hängt doch sehr davon ab wie man spielt bzw wie man die Grafik einstellt. Mir persönlich wäre der Aufpreis zur Black zu hoch, da ich werder extrem Speicherlastige Settings fahren würde noch die GPU-Compunting-Mist benutzen würde. :D

Was die CPU angeht kann man das nicht pauschal sagen, in einigen Spielen kann sie bremsen in anderen nicht. Haswell ist ca 19% schneller als Sandy, ob sich der Aufpreis lohnt, ist wieder deine Entscheidung. ;)
#95
Registriert seit: 15.02.2014
Pfungstadt
Hauptgefreiter
Beiträge: 183
Danke für deine Antwort.

Da ich einen 4K Fernseher habe, wollte ich beim Kauf einer neuen Grafikkarte diesen Aspekt berücksichtigen. Ich habe mir mal das Video von PCGameshardware angeguckt wo die Skyrim mit 150 Grafikmods auf der Black gegen die 780ti testen. Leider treffen die Redakteure meiner Meinung nach nur eine pauschale Aussage ob es sich wirklich lohnt auf 4K zu spielen oder nicht :(

Ich glaube auch dass 4K immer noch in ferner Zukunft liegt, obwohl Nvidia damit massiv Werbung macht. Was mich aber intressieren würde wieviel Vram man ungefähr braucht um Spiele auf 4K ohne probleme spielen zu können. Ich weiß zwar, dass 4K nur in 30FPS läuft aber da Crysis 3 bei mir auch mitsoviel Frames läuft ist mir das egal ;)
#96
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3199
Ich bin froh das es Karten wie die Titan gibt, dann schläft der PC nicht ganz so schnell ein.

Wäre es euch lieber das nvidia das selbe abzieht wie amd?
amd hat lediglich zwei high end karten( 290/290x ), nvidia hat vier ( 780, titan, 780ti, titan black )

Gut AMD hat mantle in einem Spiel, aber mantle wird bald auch wieder eingestampft werden.
#97
customavatars/avatar97158_1.gif
Registriert seit: 19.08.2008
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 936
@Babaracus
also ich MUSS für mein Skyrim von [email protected] mit 2x4GB VRAM umsteigen auf Titan Black bei 1440p! nur FXAA der ENB an!
Da mein Speicher locker die 4GB nimmt, alles noch auf ugridstoload 5 und ich möchte endlich wieder auf 7 umstellen können.
Auch erhoffe ich mir ein paar Frames mehr, da es zwischen 40-60FPS schwankt und die 40FPS sehe ich sofort!:vrizz:
Zur CPU, wenn Du aufrüstest würde ein 4770k auf mindestens 4,5Ghz viel bringen.
Wenn ich meine CPU(@4,7Ghz) @stock laufen lasse, gehen die Frames nochmal um mindestens 10FPS in den Keller!:mad:

Natürlich ist mir klar, das ich ein Titan Black SLI Gespann brauche.:d
Ich schwanke bloß noch zwischen EVGA und ZOTAC, Umbau auf Wakü ist bei beiden erlaubt, aber Zotac (EnglandRMA) braucht so 2 Wochen länger, sind das 160-200€ Wert zu EVGA(SC)? ich bin sehr unschlüssig.:confused:
#98
Registriert seit: 02.01.2005
München
Banned
Beiträge: 1282
Ich auch !!!! Daumen hoch
#99
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat BrennPolster;21926054
Wäre es euch lieber das nvidia das selbe abzieht wie amd?
amd hat lediglich zwei high end karten( 290/290x ), nvidia hat vier ( 780, titan, 780ti, titan black )


Der Vergleich hinkt, bringt AMD noch eine 295x und eine 295 x hyper Mega ist das High End Portfolio genauso breit wie bei Nvidia. Titan und 780 gibt es schon wesentlich länger als die 290er. Mal davon ab ist es etwas absurd, das an der Anzahl der High End Modelle g´fest zu machen, eigentlich sind bei Nvidia die 780 und die Titan nämlich recht überflüssig inzwischen. Die 780 bildet die Brücke zur Mittelklasse und die Titan ist als High End Karte mit der Black komplett obsolet...
#100
customavatars/avatar142461_1.gif
Registriert seit: 23.10.2010
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4537
Zitat Babaracus82;21925980

Da ich einen 4K Fernseher habe, wollte ich beim Kauf einer neuen Grafikkarte diesen Aspekt berücksichtigen. Ich habe mir mal das Video von PCGameshardware angeguckt wo die Skyrim mit 150 Grafikmods auf der Black gegen die 780ti testen. Leider treffen die Redakteure meiner Meinung nach nur eine pauschale Aussage ob es sich wirklich lohnt auf 4K zu spielen oder nicht :(


Zumindest in Skyrim ist alles eine Sache der Optimierung. So sollte man immer die Texturen Optimieren - das spart immer eine menge Platz im Vram und sieht dabei nicht schlechter aus. Dazu: Muss man in 4K noch mit MSAA spielen (in 4K sieht SMAA + FXAA schon ganz nett aus :))? Wenn nicht, ebenfalls weniger Vram-usage. Sobald ich Skyrim lade, ist der Speicher meiner 780 mit etwa 2,6 bis 3 GiB sofort gefüllt (@1.080p + 4x MSAA, Ugrids auf 7, 15GB Mod-Texturen, auch dank der ENB-mod). Stelle ich jetzt die Auflösung auf 3.840 x 2.160, so läuft Skyrim weiterhin noch ganz gut (etwa 40 Fps). Es gibt zwar vereinzelnt Nachladeruckler, aber richtig stören tun diese auch nicht. Skyrim läuft, bis auf die niedrigeren Fps fast genauso gut/schlecht wie in 1.920 x 1.080.

Da die (eine) GTX Titan Black eigentlich ebenfalls zu schwach für Games in 4K ist, würde ich eher zur 780 Ti greifen und dann in 20nm wieder zum Flaggschiff greifen. Eine Titan Black "lohnt" sich nur, wenn man zwei oder mehr davon nutzen will.
#101
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3199
Zitat Mick_Foley;21926239
eigentlich sind bei Nvidia die 780 und die Titan nämlich recht überflüssig inzwischen.


780 überflüssig??
Die 780 ist zurzeit das beste was man kaufen kann, sie hat das beste preis/leistungs Verhältnis bei den high end karten.
Zumindest die OC Modelle ab 980MHz Base.

Außerdem sollte man nicht vergessen das GK110 easy zu kühlen ist.
#102
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2580
Pssst... 290X...4GB-VRAM...512 Bit-Interface...Garantiert 4K fähig...Preis = Titan Black/2... :wink:
#103
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat BrennPolster;21926915
780 überflüssig??
Die 780 ist zurzeit das beste was man kaufen kann, sie hat das beste preis/leistungs Verhältnis bei den high end karten.
Zumindest die OC Modelle ab 980MHz Base.

Außerdem sollte man nicht vergessen das GK110 easy zu kühlen ist.


Man könnte die 780 auch als schnellste Performance-Karte bezeichnen, tat man bei der GTX 680 zu selben Preis auch, wie geschrieben ist eher eine Brückenkarte als wirklich High End und im High End-Portfolio überflüssig, weil es stärkeres gibt. Das bedeutet ja nicht, dass man sie nicht kaufen soll, nur ist sie inzwischen die 280x von Nvidia...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]