> > > > Inno3D verpasst auch GeForce GTX 780 Ti einen Hybrid-Kühler

Inno3D verpasst auch GeForce GTX 780 Ti einen Hybrid-Kühler

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

inno3d logoWenige Tage nach der offiziellen Vorstellung der NVIDIA GeForce GTX 780 Ti konnten wir mit der Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti HerculeZ X3 Ultra bereits ein erstes Modell abseits des Referenzlayouts ausführlich auf den Prüfstand stellen. Nun folgt ein weiterer Ableger aus dem Hause Inno3D: Die iChill GeForce GTX 780 Ti Black Edition.

Der Neuzuwachs unter den GK110-Grafikkarten wird dabei den Accelero Hybrid aus dem Hause Arctic aufgeschnallt bekommen. Dieser vereint einen Flüssigkeits- mit einem Luftkühler. Während der Grafikprozessor von einem Kühlkreislauf, bestehend aus dicken Schläuchen, einer Pumpe und einem 120-mm-Radiator, auf Temperatur gehalten wird, versorgt ein 80-mm-Lüfter die hitzigen Spannungswandler und die Speicherchips der Grafikkarte mit Frischluft. Der Hersteller verspricht sich so deutlich niedrigere Temperaturen bei einer gleichzeitig geringeren Geräuschkulisse. In unserem Test – damals allerdings noch mit einer GeForce GTX 670 – leistete der Arctic Accelero Hybrid beste Dienste.

Auch unter der Haube gibt es ein paar Änderungen. So dreht Inno3D kräftig an der Taktschraube: Während NVIDIA eigentlich Taktraten von 876 bzw. 928 MHz vorsieht, soll die Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti Black Edition mit satten 1.060 MHz angetrieben werden. Unklar ist jedoch, ob es sich dabei um den Basis- oder Boost-Takt handelt. Sollte der Takt für den Basis-Takt gelten, wäre der 3D-Beschleuniger mit Abstand auf dem Papier das bisher schnellste Modell. Auch der 3.072 MB große GDDR5-Videospeicher rechnet mit 1.820 MHz ein gutes Stück schneller. Die Referenz macht sich hier mit einer Geschwindigkeit von 1.750 MHz ans Werk.

Wann die Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti Black Edition in den Handel kommen soll, ist nicht bekannt. Erste Preisangaben stehen ebenfalls noch aus. Auf der offiziellen Webseite des Herstellers finden sich bislang noch keine Informationen.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar142461_1.gif
Registriert seit: 23.10.2010
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4537
Zitat Hardwareluxx
Sollte der Takt für den Basis-Takt gelten, wäre der 3D-Beschleuniger mit Abstand auf dem Papier das bisher schnellste Modell.


Nicht unbedingt, - die Gigabyte GHz Edition besitzt einen Basistakt von 1085MHz, also mehr als die Inno Hybrid mit 1.059 MHz. Wenn der höhere Speichertakt "durchschlägt", ist sie bei selben GPU-Takt schneller, ja (wie immer ASIC-abhängig.
#2
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1642
Ist absehbar, ob Hardwareluxx die Karte testen wird?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]