> > > > Colorful schickt GeForce GTX 780 iGame ins Rennen

Colorful schickt GeForce GTX 780 iGame ins Rennen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

colorfulObwohl sich vor wenigen Tagen bereits die Colorful GeForce GTX 780 Ti iGame zeigte, entließ der NVIDIA-Boardpartner heute zunächst den Non-Ti-Ableger in den Markt. Die Colorful GeForce GTX 780 iGame 3GD5 soll sich dabei leistungsmäßig gut 17 Prozent über einer normalen GeForce GTX 780 positionieren. Hierfür spendierten die Asiaten ihrem neusten Zuwachs einen kleinen Taster direkt auf der Slotblende, der die Taktraten mittels eines einfachen Drucks auf 1.006 MHz anhebt. Standardmäßig hält man sich aber strikt an die Vorgaben der kalifornischen Grafikschmiede und lässt den Grafikprozessor ohne aktivierten OC-Button mit 863 MHz arbeiten. Der 3.072 MB große GDDR5-Videospeicher muss sich hingegen mit seinen üblichen 1.502 MHz zufriedengeben – auch dann, wenn den OC-Button betätigt wird. Über ein 384 Bit breites Speicherinterface ist er aber weiterhin angeschlossen.

Den Referenzkühler von NVIDIA tauschte Colorful ebenfalls gegen ein eigenes Modell aus. Dieser nimmt gleich drei Slots in der Höhe an Platz ein, kann dafür aber mit drei großen 90-mm-Axiallüftern und sechs dicken Heatpipes aufwarten. Unter der Haube gab es zusätzliche einige Anpassungen. Neben hochwertigen Bauteilen, die höhere Taktraten bei gleichzeitig höheren Temperaturen standhalten und eine lange Lebensdauer versprechen sollen, spendierte Colorful seiner GeForce GTX 780 iGame auch ein 12+2-phasiges Spannungs-Design. 

Den sonst üblichen 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker neben der poligen Buchse tauschte der NVIDIA-Boardpartner gegen ein 8-Pin-Modell aus. Der neue 3D-Beschleuniger verlangt damit den Anschluss von gleich zwei 8-Pin-Steckern und könnte so theoretisch bis zu 375 Watt aus dem Netzteil saugen. Zur besseren Stabilität und Kühlung der Grafikkarte brachte Colorful auf der Rückseite des PCBs eine zwei Millimeter dicke Backlplate an. Die Slotblende hält hingegen zwei DVI-Ausgänge, einen HDMI-Port und einen DisplayPort-Anschluss bereit.

Was man für die Colorful GeForce GTX 780 iGame 3GD5 bezahlen muss, verriet der Hersteller in seiner Pressemitteilung leider nicht. Für uns Deutsche dürfte diese Information aber ohnehin hinfällig sein, denn nach Deutschland hat es bislang kaum eine Colorful-Grafikkarte geschafft. Trotzdem schön zu sehen, was manche Hersteller für Eigenkreationen anfertigen.

Vergleich mit der Referenz

Modell Colorful GeForce GTX 780 iGame 3GD5 NVIDIA GeForce GTX 780
Homepage www.colorful.cn www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GK110 (GK110-300-A1) GK110 (GK110-300-A1)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.006 MHz 863 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.058 MHz 902 MHz
Speichertakt 1.502 MHz 1.502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 3.072 MB 3.072 MB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 288,4 GB/Sek. 288,4 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0 11.0
Shadereinheiten 2.304 (1D) 2.304 (1D)
Texture Units 192 192
ROPs 48 48

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar13279_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004
Hamburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1511
Nette Karte, gefällt mir. Ging es denn in der Vergangenheit, die Colorful-Karten im Ausland zu bestellen?
#2
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14497
Zitat Ikkerus;21460753
Nette Karte, gefällt mir. Ging es denn in der Vergangenheit, die Colorful-Karten im Ausland zu bestellen?

Ja, ich glaube das war zu Zeiten der GeForce 7900. Eine Deutsche Webseite haben sie noch immer. :-)
#3
Registriert seit: 18.10.2013

Matrose
Beiträge: 17
was soll denn so ein quatsch taster?! MSI Afterburner und gut ist......
#4
customavatars/avatar98019_1.gif
Registriert seit: 03.09.2008
Viernheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 3046
das ist der puller alarm button für nerds :-D
#5
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Bootsmann
Beiträge: 729
Zitat IceyJones;21460794
was soll denn so ein quatsch taster?! MSI Afterburner und gut ist......


Man ist dann eben auf der sicheren Seite, was die Garantie anbelangt.
#6
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Von Designe her eine schöne Karte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]