> > > > Inno3D GeForce GTX Titan OC HerculeZ X3 Ultra eingetroffen

Inno3D GeForce GTX Titan OC HerculeZ X3 Ultra eingetroffen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

inno3d gtx titan oc king modWährend AMD gerade den Start seines neusten Grafikkarten-Flaggschiffs vorbereitet, soll NVIDIA in den nächsten Tagen mit einer GeForce GTX Titan Ultra zum Gegenschlag ausholen, schließlich soll die Radeon R9 290X Gerüchten zufolge mindestens gleichziehen. Zwischen den Fronten stehen da die Boardpartner. Gemeinsam mit Caseking.de versorgte uns Inno3D mit der GeForce GTX Titan OC HerculeZ X3 Ultra. Gemeinsam deswegen, da NVIDIA seinen Partnern bei der GeForce GTX Titan noch immer strikte Vorgaben macht. So dürfen sie zwar leicht an den Taktraten drehen, wie es ZOTAC bei seiner AMP!-Edition macht, doch dürfen sie den Referenzkühler der Kalifornier nicht gegen ein eigenes Modell ersetzen.

Doch längst ist ein Hintertürchen gefunden: Man liefert die GeForce GTX Titan mit vormontiertem Referenzkühler aus und legt den eigenen Kühler einfach zur Selbstmontage bei. Dies dürfte aber vor allem handwerklich nicht ganz so begabte Nutzer vom Kauf abhalten, zumal die GeForce GTX Titan mit einem Preis von derzeit knapp über 885 Euro wahrlich kein Schnäppchen ist. Bei Caseking.de nimmt man dem Käufer die Arbeit und das Risiko ab und übernimmt bei seinen King-Mods die Montage des Kühlers. Gestern erreichte uns ein erstes Testsample der GeForce GTX Titan OC HerculeZ X3 Ultra, das von Caseking.de bereits umgebaut wurde. 

Neben dem mächtigen Kühlsystem, das mit zahlreichen Aluminiumfinnen, fünf dicken Kupfer-Heatpipes und drei riesigen Axiallüftern auf sich aufmerksam macht, dürfte sich das Testmuster dank der ab Werk höheren Taktraten zu den schnellsten GeForce-GTX-Titan-Modellen zählen. Zwar muss sich der 6.144 MB große GDDR5-Videospeicher, der wie gewohnt über einen 384 Bit breiten Datenbus angeschlossen ist, mit seinen standardmäßigen 1.502 MHz zufriedengeben, dafür rechnet der Grafikprozessor mit 947 MHz ein gutes Stück über der NVIDIA-Vorlage. Diese machte sich noch mit einer Geschwindigkeit von 837 MHz ans Werk. Der Boost-Takt steigt von ehemals 876 auf 993 MHz.

Dafür braucht die umgebaute Inno3D GeForce Titan OC HerculeZ X3 Ultra auch deutlich mehr Platz im Gehäuse und das nicht nur weil der Kühler drei Slots für sich in der Höhe beansprucht. Mit einer Gesamtlänge von fast 32 cm gesellt sich das Testmuster auch zu den längsten Grafikkarten überhaupt. Mit Strom versorgt wird die HerculeZ gewohnt über einen 6- und einen zusätzlichen 8-Pin-PCI-Expresss-Stromstecker. Auch die restlichen Eckdaten sind identisch zur Referenz. Hierzu zählen die 2.688 Shadereinheiten, insgesamt 224 Textureinheiten und die 48 Rasterendstufen sowie die schellen GDDR5-Speicherchips. 

Die Inno3D GeForce GTX Titan OC HerculeZ X3 Ultra ist ab sofort bei Caseking.de zu einem Preis von stattlichen 999 Euro erhältlich. Dafür erhält man eine der schnellsten Grafikkarten, die schon ab Werk mit einem mächtigen Kühlsystem ausgestattet ist. Ob dieses auch leiser als das der Referenz ist, klären wir in unserem Test, den wir in den kommenden Tagen veröffentlichen werden. 

 

Vergleich mit der Referenz

Inno3D GeForce GTX Titan OC HerculeZ X3 Ultra gegen die Referenz
Modell NVIDIA GeForce GTX Titan Inno3D GeForce GTX Titan OC HerculeZ X3 Ultra
Straßenpreis knapp über 885 Euro ca. 999 Euro
Homepage www.nvidia.de www.inno3d.com
Technische Daten
GPU GK110 (GK110-400-A1) GK110 (GK110-400-A1)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 837 MHz 947 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 876 MHz 993 MHz
Speichertakt 1.502 MHz 1.502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 6.144 MB 6.144 MB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 288,4 GB/Sek. 288,4 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0 11.0
Shadereinheiten 2.688 (1D) 2.688 (1D)
Texture Units 224 224
ROPs 48 48

Social Links

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14498
Zitat ssj3rd;21255507
Tritt aber immer wieder auf und dass bei den wenigen Wörtern bzw. Text . Sind doch professionelle Journalisten oder nicht ?

Gerade bei den häufigen Rechtschreibfehlern die hier auftreten ... Ein kurzes Gegenlesen hat noch niemandem geschadet .

MfG
ssj3rd

Die Fehler in der Tabelle habe ich soeben korrigiert. Eine kurze PN hätte viele unnötige Streitereien vermieden. Außerdem durchlaufen hier alle Beiträge eine Korrekturschleife. Leider nicht die Tabellen (Was News anbelangt).

Grüße
:wink:
#14
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 676
Zitat herrhannes;21255984
Ok. Ich analysiere mal nur deinen letzten Beitrag, da ist genug drin:
1. Am Satzanfang schreibt man groß.
2. An das Ende eines Satzes kommt ein Punkt.
3. Vor Satzzeichen kommen keine Leerzeichen. (wiederholt sich)
4. "Denn" schreibt man in deinem Fall mit zwei "n".
Ich vermute mal, dass du dir hier Mühe gegeben hast, in deinen Beiträgen oben sind noch wesentlich mehr Fehler.

Edit: Mir ist bewusst, dass ich teilweise auf Umgangssprache zurückgegriffen habe.


Lach , mühe ? Ich tippe hier auf einem IPhone :-) und den schreibt man in meinem Text sicherlich nicht mit zwei "n" . Definitiv nicht :-)

Und Leerzeichen und Satzzeichen ist so eine Macke bei mir , wenn ich mit dem phone schreibe .

Wie gesagt , bin hier aber nicht beruflich unterwegs . Finde es halt peinlich , wenn man beruflich News schreibt und dann bei 50-100 Wörtern immer wieder Fehler auftreten ...

MfG
ssj3rd
#15
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6778
Definitiv doch.
#16
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1027
@hannes: du bist auch son richtiger Trollkönig oder...
#17
customavatars/avatar24388_1.gif
Registriert seit: 29.06.2005
south tyrol
Hauptgefreiter
Beiträge: 156
Das ist denitiv zuviel, denitiv.

[video=youtube;A9LOZwjYuKk]http://www.youtube.com/watch?v=A9LOZwjYuKk[/video]
#18
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6778
Zitat COMHI;21256313
@hannes: du bist auch son richtiger Trollkönig oder...


Jupp. Aber der Kasper braucht auch nicht den Rechtschreibtroll zu spielen, wenn er es selbst nicht besser hinbekommt ;)
#19
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5108
Bietet Caseking diesen Montage Service auch bei anderen Grafikkarten und Kühlungen z.B. mit Arctic Accelero Hybrid??


Edit: Ok, hab es gefunden, die machen keine Kompaktwasserkühlungen auf Grafikkarten! :(
#20
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2582
Inno3D GeForce GTX Titan OC HerculeZ X3 Ultra... Leute, das ist doch viel zu schlicht. Da fehlt noch einiges.

Inno3D Super GeForce Gaming GTX Extrem Titan Hyper-OC Fantastico HerculeZ XT3 Ultra-Giga-Megablaster BFG-Edition
Erst wenn sie so heißt, dann werde ich sie mir kaufen...
#21
customavatars/avatar79889_1.gif
Registriert seit: 13.12.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 868
Zitat NasaGTR;21256873
Bietet Caseking diesen Montage Service auch bei anderen Grafikkarten und Kühlungen z.B. mit Arctic Accelero Hybrid??


Edit: Ok, hab es gefunden, die machen keine Kompaktwasserkühlungen auf Grafikkarten! :(


Caseking.de » Grafikkarten » NVIDIA Grafikkarten » NVIDIA GTX Titan Serie » Inno3D GeForce GTX Titan iChill Accelero Hybrid, 6144 MB DDR5, DP
#22
customavatars/avatar197404_1.gif
Registriert seit: 14.10.2013

Matrose
Beiträge: 1
Hi,
wo bleiben denn die Benchmarks ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]