> > > > Radeon R290X im Vorab-Test bei TechpowerUp

Radeon R290X im Vorab-Test bei TechpowerUp

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd-radeon-2013Ab morgen lässt sich AMDs kommende Radeon R9 290X, welche man in der letzten Woche im Rahmen des GPU14-Tech-Days erstmals zeigte, zusammen mit Battlefield 4 im Paket vorbestellen. Schenkt man zudem jüngsten Gerüchten Glauben, soll das neue Grafikkarten-Flaggschiff von AMD am 15. Oktober offiziell an den Start gehen. Die Kollegen von TechpowerUp haben nun einen ersten Vorab-Test veröffentlicht.

Zwar hat man dabei abgesehen von den Taktraten keine näheren Spezifikationen des Testmusters veröffentlicht, doch gelten diese schon seit Tagen als bestätigt. Demnach soll die Radeon R9 290X mit insgesamt 2.816 Streamprozessoren, einem vier bis sechs Gigabyte großen GDDR5-Videospeicher samt 512-Bit-Interface und Taktraten von 1.050 MHz bzw. von 1.125 MHz auf sich aufmerksam machen. Für ihren Vorab-Test griffen die Kollegen auf die Ergebnisse von Grant Kim, der Zugang zu einem Sample hat, zurück, setzten auf drei Full-HD-Displays mit einer Auflösung von insgesamt 5.760 x 1.080 Bildpunkte und ließen die neue AMD-Karte gegen NVIDIAs GeForce GTX Titan antreten.

Der Test zeigt die neue Radeon R9 290X gleich auf mit dem Topmodell der Konkurrenz. Vor allem aber in Grid 2 setzt sich die Grafikkarte der „Volcanic Islands“-Generation vor die Titan. Auch in Crysis 3 und Battlefield 3 weiß die Radeon R9 290X zu überzeugen. Der Test von Tomb Raider lässt allerdings Zweifel an der Echtheit der Benchmarks aufkommen. Demnach soll die GeForce GTX Titan durchschnittlich knapp 29 FPS erreicht haben, wohingegen die Min-FPS mit rund 35 Bildern pro Sekunde deutlich höher angesetzt wurden. Rechnerisch macht dies leider überhaupt keinen Sinn, weswegen die gezeigten Ergebnisse mit großer Vorsicht zu genießen sind.

Unterdessen wurde bekannt, dass mit der Radeon R9 280X, R9 270X, R7 260X und der R7 250 sowie der R7 240 der Rest der Produktfamilie schon am 8. Oktober an den Start gehen soll. Dabei dürfte es sich aber zu großen Teilen um alte Bekannte handeln, die einfach nur unter neuem Namen fortgeführt werden. Die Radeon-R9-290-Reihe soll am 15. Oktober folgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (40)

#31
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33768
Und wrr garantiert das? Niemand. Da wird auch nicht selektiert(das dieser mythos sich so hartnäckig haelt ist mir unbegreiflich)

Gesendet von meinem GT-I9505 mit der Hardwareluxx App
#32
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1785
Zitat fdsonne;21220976
Vor allem dann, wenn wie ich denke, in den ersten Wochen die neuen AMD Karten in BF4 NVs Produkte durchaus davon rennen dürften... (bis NV mit Treiberupdates dagegen halten wird)

.... Bis dann im Dezember die Mantle API für BF4 kommt und dann Nvidia, wenn wir Pech haben, richtig abstinkt und sich in BF4 plötzlich mit der Radeon Mittelklasse messen muss...
#33
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat zephyr;21261759
.... Bis dann im Dezember die Mantle API für BF4 kommt und dann Nvidia, wenn wir Pech haben, richtig abstinkt und sich in BF4 plötzlich mit der Radeon Mittelklasse messen muss...


Was dann immer noch nur ein Spiel wäre und die FPS der Nvidia-Karten werden nicht sinken durch Mantle. ;) Wer weint weil seine GPU in der Benchmark-Liste nach hinten Rutscht hat doch ganz andere Probleme... :D
#34
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1785
Zitat Mick_Foley;21261821
Was dann immer noch nur ein Spiel wäre und die FPS der Nvidia-Karten werden nicht sinken durch Mantle. ;) Wer weint weil seine GPU in der Benchmark-Liste nach hinten Rutscht hat doch ganz andere Probleme... :D

In der Tat kein Grund zu weinen.
Was ich damit meinte, ist aber nicht, dass die Nvidias nach hinten rutschen, sondern dass die "Mittelklasse" der Radeons durch Mantle sehr stark zulegen könnte, sodass z.B. eine 7870XT in BF4 schneller ist als eine GTX 770 und das zu weniger als der Hälfte des Preises, was mich persönlich schon zum Weinen bringen könnte, falls ich mir eines Tages für über 300€ die 770 kaufe.

Auch wenn BF4 für einige eine "Killer-Application" sein könnte (für mich persönlich eher noch nicht), denke ich nicht, dass AMD viel Geld in die Entwicklung einer API pumpt, um letztendlich nur ein Spiel damit anzutreiben. Es werden wohl weitere Spiele kommen, die von der Mantle API profitieren, besonders wenn man bedenkt, dass die Next-Gen Konsolen auch durch hardwarenahe Programmierung sowie AMD Chips ihre Leistungswerte erreichen werden.
#35
Registriert seit: 29.02.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1796
Battlefield verfügt schon über eine große Marktrelevanz. Mantle könnte sich somit auch nachteilig für das Geschäft von AMD auswirken, niemand wird mehr gezwungen High End für Ultradarstellung in flüssigen SPielraten zu kaufen, wenn es "dumm" kommt.:lol:
#36
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Hab das schon verstanden. ;) Für mich stellt Mantle nur/erst ein Problem für Nvidia da, wenn es deutlichen Leistungszuwachs bringt und in mehr Spielen als BF4 verbreitet ist. Aber das ist im Moment noch weiter weg, Mantle kannte keiner vor seiner Präsentation, was auch bedeutet, dass keine anderen Studios das schon in Händen gehalten haben. Also sollten neue Mantle Titel wohl frühestens gegen Ende 2014 aufschlagen, selbst wenn nur nach gepatcht. Dann stehen schon mehr oder weniger die 20nm-GPUs am Start und wer weiß was dann wie schnell ist. ;) Schaun mer mal. :D

Aber ich würde gerne mal Mantle in Aktion sehen bzw Benchmarks. :)

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Andregee;21261911
Battlefield verfügt schon über eine große Marktrelevanz. Mantle könnte sich somit auch nachteilig für das Geschäft von AMD auswirken, niemand wird mehr gezwungen High End für Ultradarstellung in flüssigen SPielraten zu kaufen, wenn es "dumm" kommt.:lol:


Mit "High End" verdienen die GPU-Hersteller doch eh kaum Geld im Spiele-Markt. ;) Das wird primär wegen des Prestiges gefertigt und um ein paar Tausend Internet-Foren-Nerd zu befriedigen. :D
#37
customavatars/avatar34624_1.gif
Registriert seit: 02.02.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5922
Zitat zephyr;21261759
.... Bis dann im Dezember die Mantle API für BF4 kommt und dann Nvidia, wenn wir Pech haben, richtig abstinkt und sich in BF4 plötzlich mit der Radeon Mittelklasse messen muss...



ich bin ja auch pro AMD eingestellt, aber was mantle letztendlich bringt wissen wir wenn es so weit ist....theoretisch ist vieles gut.
#38
Registriert seit: 13.01.2010
Hessen
Kapitän zur See
Beiträge: 3241
AMD Hawaii (R9 290 series) GPU diagram leaks out | VideoCardz.com
#39
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Es hat sich also am Aufbau wenig geändert, hm.. dann bleibt letztendlich nur die erhöhte Rasterizerleistung durch das 4 Fach Frontend und die deutlichen Verbesserungen bei Tesselation.

Man hat allerdings auch treiberseitig was für Tesselation getan, dass man bei hohen Faktoren nicht mehr so gegen Nvidia abstinkt, das dürfte unabhängig davon auch der 280x zugute kommen.
#40
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31938
Zitat Schaffe89;21262997
Es hat sich also am Aufbau wenig geändert, hm.. dann bleibt letztendlich nur die erhöhte Rasterizerleistung durch das 4 Fach Frontend und die deutlichen Verbesserungen bei Tesselation.

Man hat allerdings auch treiberseitig was für Tesselation getan, dass man bei hohen Faktoren nicht mehr so gegen Nvidia abstinkt, das dürfte unabhängig davon auch der 280x zugute kommen.


Neja, wenn man sich anschaut, Cape-Verde vs. Pitcairn, ist das grob über den Daumen eine Verdopplung in so ziemlich fast jeder Geschichte bei gleichem Takt.
Sprich doppeltes SI, doppeltes Frontend, doppelte ALUs, doppelte TMUs, doppelte ROPs, doppelte Tess-Units usw.
Der Spaß skaliert fast 1:1 mit ~90%.

Zu PitCairn hat Hawaii aber ebenso quasi das doppelte Frontend, ähnlich ausgebaute CUs pro "Frontend-Unit" (minimal mehr mit 10 vs. 11), doppeltes SI, mehr als doppelte ALUs, ähnlich hohen Takt maximal im Boost, doppelte TMUs/ROPs.
Normal sollte da eine ähnliche Skalierung drin sein, wie zwischen der HD7770 und der HD7870. -> das wären dann ca. Titan + ~10% im Schnitt. Was die noch mehr ALUs hintenrum noch bringen können/werden, steht aber auf nem anderne Blatt, ggf. sogar nochmal etwas mehr drauf. Wobei das aber nur ~10% sind... könnte sich grob über den Daumen damit ausgleichen, wenn der Boost die 1GHz nicht (dauerhaft) hält/erreicht...

Im Vergleich zu Tahiti ist der Aufbau der GPU eher ziemlich anders... Aus meiner Sicht hat Hawaii viel mehr Ähnlichkeiten mit der PitCairn GPU als mit Tahiti. Im Vergleich zu PitCairn konnte Tahiti auch die mehr ALU Power extrem schlecht auf die Straße bringen. Das lässt am Ende sogar hoffen, das die Leistungsklasse von Titan kein Problem darstellen sollte. Bauchschmerzen macht mir da eher die Leistungsaufnahme... Nach ht4u.net Messungen verdoppelt sich die Leistungsaufnahme ca. zwischen der 7770 und der 7870. Von ~75W auf in Größenordnung 140-145W. Abermals eine Verdopplung auf Hawaii wären dann schon 280W real... :( da wird wohl der Boost bei ner spekulierten TDP von 250W? nicht dauerhaft voll aufdrehen können... Lass es am Ende 260W real sein. Wäre immernoch ca. 20% größer als eine 780/Titan aufbringt :(
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]