> > > > Was steckt hinter der Radeon X800 Serie?

Was steckt hinter der Radeon X800 Serie?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
So langsam beginnt die heiße Phase in den beiden Grafikkartenlagern [url=http://www.nvidia.de]nVidia[/url] und [url=http://www.ati.com]ATI[/url], denn beide Hersteller stehen kurz von dem Launch ihrer jeweils nächsten Grafikkartengeneration. Besonders bei der neuen Radeon X800 Serie wird in den letzten Tagen immer häufiger über die Anzahl der Pipelines disskutiert. So wird es drei verschiedene Karten geben, die aber auf dem gleichen Chips (R420) beruhen. Die X800 SE wird einen Chiptakt von 400 MHz haben. Die 128 MB DDR Speicher sind mit 400 MHz getaktet und mit 128Bit angebunden. Sie verfügt über 8 Pipelines und soll ab Juni für 299$ verfügbar sein.
Die "Pro" Variante X800 Pro taktet mit 500 MHz und kann zwischen 256 und 512 MB GDDR3 Speicher verwalten. Dieser ist mit 500 MHz getaktet und per 256Bit Speicherinterface angebunden. Hier kommen 12 Pipelines zu Einsatz. Erste X800 Pro Modelle werden Ende April erwartet und sollen 399$ kosten. Das High-End Modell X800 XT taktet mit 600 MHz und kann per 256Bit Speicherinterface auf 256 bis 512 MB Grafikspeicher zurückgreifen, der mit 600 MHz getaktet ist. Hier sind, genau wie bei der NV40 der Konkurrenz, gleich 16 Pipelines verfügbar. Sie soll ab Ende Mai für 499$ verfügbar sein. Mitte Juni ist dann auch die PCI-Express Variante der X800 XT mit Namen X880 XT geplant. Die Spezifikationen entsprechen aber bis auf dem PCI-Express Interface denen des AGP Modells.



[center][img]http://www.hardwareluxx.de/images/news/atix800map.jpg[/img][/center]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]