> > > > ELSA bringt GeForce GTX 680 mit Komplett-Wasserkühlung

ELSA bringt GeForce GTX 680 mit Komplett-Wasserkühlung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

elsaELSA hat heute eine ganz besondere Version der GeForce GTX 680 angekündigt. Bisher sind bereits fertig montierte Wasserkühlungen nur im Bereich der CPUs bei den Nutzern beliebt, aber anscheinend möchte ELSA diesen Trend auch auf die Grafikkarten übertragen. Mit der GeForce GTX 680 Hybrid wird der Kunde eine Grafikkarte mit einer bereits montierten Wasserkühlung kaufen. Der 3D-Beschleuniger wird neben einem leicht veränderten Platinen-Layout über einen Wasserkühler verfügen und dieser ist über einen Schlauch mit dem entsprechenden Radiator verbunden. Trotzdem wird der Hersteller noch einen kleinen Lüfter auf dem Kühlkörper verbauen, leider ist aber nicht bekannt, welche Funktion dieser einnimmt. Eigentlich müsste die verbaute Wasserkühlung ausreichen, um den Grafikprozessor, die Spannungswandler sowie den Speicher zu kühlen. Diese Frage wird sich aber sicherlich nach den ersten Tests noch klären lassen.

Bei den technischen Daten setzt ELSA auf zwei verschiedene Versionen. Die Grafikkarte wird sowohl mit 2 als auch mit 4 GB Speicher in den Handel kommen und soll dabei mit einem Basistakt von 1006 MHz an den Start gehen. Im Boost-Betrieb sollen bis zu 1124 MHz möglich sein und der Speicher kann auf 6,28 GHz setzen. Als Stromanschlüsse werden jeweils ein 8- und 6-Pin-Stecker benötigt. Die Anschlüsse bilden sowohl zwei DVI Ports sowie HDMI und auch ein DisplayPort.

Die GeForce GTX 680 Hybrid soll Mitte Oktober in den Handel kommen und etwa 830 US-Dollar kosten.

elsa hybrid 680

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58617
Wie Elsa lebt? Waren die nicht schon zweimal pleite? :hmm:


Das Produkt/funktionsprinzip selbst gab es in der Form schon früher von anderen Herstellern und ist schon damals mehr oder weniger gefloppt.
#2
customavatars/avatar33053_1.gif
Registriert seit: 08.01.2006
#wodka4ownage
bash0rizer
Beiträge: 973
Wird sie es überhaupt bis nach Europa schaffen?
#3
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1162
Zitat
Trotzdem wird der Hersteller noch einen kleinen Lüfter auf dem Kühlkörper verbauen, leider ist aber nicht bekannt, welche Funktion dieser einnimmt. Eigentlich müsste die verbaute Wasserkühlung ausreichen, um den Grafikprozessor, die Spannungswandler sowie den Speicher zu kühlen. Diese Frage wird sich aber sicherlich nach den ersten Tests noch klären lassen.


Schon lustig, dass die Redakteure hier scheinbar nichtmal die eigenen Testberichte lesen, das steht nämlich alles in eurem Test zu dem verbauten Kühler:

Zitat
Die Flüssigkeitskühlung wird ausschließlich zur Kühlung der GPU verwendet. Die weiteren Komponenten, wie Speicherchips und Bauteile der Strom- und Spannungsversorgung müssen mit kleinen passiven Kühlern versehen werden, die dann durch den verbauten 80-mm-Lüfter gekühlt werden.
#4
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Es gibt ELSA noch :eek:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]