> > > > Neue NVIDIA-Mittelklassemodelle von Gigabyte, MSI und Palit abgelichtet

Neue NVIDIA-Mittelklassemodelle von Gigabyte, MSI und Palit abgelichtet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidiaNVIDIAs neue Mittelklassegrafikkarten GeForce GTX 660 und GTX 650 stehen in den Startlöchern. Letzten Meldungen zufolge soll der Launch am 13. September erfolgen - einen Tag nach dem angekündigten Apple-Event. Informationen zu den GK106- und GK107-basierten Grafikkarten gibt es schon reichlich, wir haben zuletzt eine ausführlichere Überblicks-News online gestellt. Auch einige Modelle der Boardpartner haben sich schon gezeigt - so z.B. von EVGA. Zwischenzeitlich sind Informationen zu und Bilder von einer ganzen Reihe weiterer GeForce GTX 660 und GTX 650-Modelle aufgetaucht.

So wurde Gigabytes GeForce GTX 660 WindForce 2X abgelichtet. Diese Grafikkarte baut auf einem eigenentwickelten PCB auf, das kürzer ist als das der GeForce GTX 660 Ti. Zur Kühlung dient der WindForce 2X-Kühler mit seinen zwei Lüftern. Gigabyte bietet eine werkseitige Übertaktung auf 1098 MHz GPU-Takt (von 980 MHz Referenz-Takt), der Speichertakt bleibt hingegen bei 1502 MHz. Die Anschlussausstattung umfasst HDMI, DisplayPort und zweimal DVI. Erste Listungen lassen einen Verkaufspreis von 270 Dollar vermuten.

nvidia gtx 660 6501

Von MSI gibt es ein GeForce GTX 650-Modell zu sehen, die GeForce GTX 650 OC Power Edition. Sie erinnert optisch etwas an die Radeon HD 7770 Power Edition, den MSI greift auf den gleichen Kühler mit Platz für einen optionalen zweiten Lüfter zurück. Abgesehen vom Kühler handelt es sich allerdings um eine NVIDIA-Karte, bei der ein eigenentwickeltes PCB genutzt wird. Der Produktname verrät schon, dass auch dieses MSI-Modell nicht mit Referenztakt arbeitet. MSI beschleunigt die GPU stattdessen auf 1124 MHz. 

nvidia gtx 660 6502

nvidia gtx 660 6503

Auch Palit möchte neue NVIDIA-Mittelklassemodelle anbieten. Bekannt geworden sind schon sowohl die GeForce GTX 660 als auch die GTX 650 des Unternehmens. Die GeForce GTX 650 muss zwar mit den Referenztaktraten (1058 MHz GPU, 1250 MHz Speicher) auskommen, verfügt aber immerhin über einen eigenentwickelten Dual-Slot-Kühler.

nvidia gtx 660 6504

Zur GeForce GTX 660 von Palit gibt es noch keine genauen Angaben bezüglich der Taktraten. Bekannt ist zumindest, dass es eine werkseitige Übertaktung geben soll. Die Render-Grafik zeigt außerdem, dass Palit auch für dieses Modell einen eigenentwickelten Kühler einsetzt.

nvidia gtx 660 6505

Bisher sind noch längst nicht alle GeForce GTX 650- und GTX 660-Modelle bekannt geworden. Es lässt sich aber bereits aus den bisherigen Leaks erahnen, dass NVIDIAs Boardpartner eine Vielzahl von durchaus eigenständigen Designs auf den Markt bringen und somit für ein vielfältige Angebot sorgen werden.

 

 

Social Links

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 29.10.2005

Obergefreiter
Beiträge: 112
Irgendwie ist die Woche richtig gut. Erst Apple Event, dann Nvidia. Bin schon echt gespannt, ob eine 660er meine alte GTX 260 ablösen wird. Wenn dann vermuttlich eine von Asus wegen dem Lärm. Meine Palit ist nämlich nicht wirklich leise unter Last.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]