> > > > EVGA zeigt LED-Controller für GeForce GTX 690

EVGA zeigt LED-Controller für GeForce GTX 690

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

evgaFür Käufer einer GeForce GTX 690 von EVGA hat das Unternehmen heute ein ganz besonderes Programm veröffentlicht. Mit dem kleinen Zusatzprogramm können Nutzer das "GeForce GTX"-Logo direkt an der Grafikkarte individuell gestalten. Dies bedeutet, es kann die Helligkeit verändert werden oder auch die Belastung der aufgelöteten Grafikprozessoren können bildlich dargestellt werden. Zudem kann auch je nach Ausleuchtung des Logos der GPU-Takt vom Nutzer abgelesen werden und auch die Anzeige der aktuellen Frame-Rate ist möglich.

Das kleine Tool kann ab sofort bei EVGA heruntergeladen werden und ist natürlich kostenlos. Das Programm selbst bringt zwar keine erhöhte Leistung der Grafikkarte mit sich, aber zumindest sollte es für ein wenig Aufmerksamkeit bei den anderen Nutzern sorgen.

LED Controller

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar123684_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2324
Wird mir nichts bringen, wenn die Karte im Gehäuse verbaut ist, und das Gehäuse nicht mal ein Fenster hat :D
#4
customavatars/avatar119529_1.gif
Registriert seit: 10.09.2009
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 329
Mir auch nicht - aber trotzdem ne nette Idee - EVGA halt ;)
#5
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1542
Zitat Daniel N;18866101
Steht doch oben. durch Ausleuchtung des logos, also wohl Farbe bzw Helligkeit.

also wenn es blau lechtet hat man 30fps und wenn es lila leuchtet hat man 40? *hust*

@jolly91
dann hast du wohl das falsche Gehäuse dafür!
#6
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
so ein quatsch. Sollen leiber die Entwicklungskosten für andere Dinge ausgeben, statt für so ein schwachsinn
#7
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4376
Nettes Gimmik, würde mir gefallen.
#8
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Eine kleine Zuckerrübe für Nvidias Lieblingspferdchen (alias Premium-Partner)?

Dass diese LEDs überhaupt erst über Software angesprochen werden können, ist nur möglich weil Nvidia es von vorne herein so geplant hat. Deshalb stamm auch dieses Programmchen höchstwahrscheinlich ebenfalls aus Nvidias Hand und EVGA darf es nun unter eigenem Namen weiter verschenken.
Ich mag EVGA, aber das ist einfach albern.
#9
Registriert seit: 10.04.2012

Gefreiter
Beiträge: 34
ich würde das ganze als werbung sehen, da es mehr als genung menschen gibt, die sich von der optik sehr stark beeinflussen lassen
also warum nicht die optik aufbessern?
(mir persönlich bringt und hilft so ein tool aber auch nicht's

ich treffe immer wieder auf menschen, die sich grafikkarten im refernzdesign kaufen nur weil die karte gut aussieht ich stehe dann immer relativ baff in der gegend rum :D

obwohl es sicher auch menschen gibt die daraus einen praktischen nutzen ziehen.
#10
customavatars/avatar83163_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1266
bei 1000 euronen für eine graka is das ja wohl das mindeste das man die led´s regeln kann. Beim nächsten modell in der preisklasse find ich könnte auch noch ne fernbedienung dabei sein mit der man features wie die led´s oder den display mode einstekllen kann schön wäre auch wenn man die verschiedenen desktops von 4 bildschirmen auf einem durzappen könnte. erweiterbare rambausteine wären auch ma ne innovatin die in diese preisklasse reinpassen würde xDD
#11
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5378
Ich hatte vor Jahren mal Corsair-RAM, der die Auslastung mit LEDs angezeigt hat. Ich finds nicht schlecht. Leider sind die evga nirgends in CH lieferbar.
#12
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat bassmecke;18869438
Ich hatte vor Jahren mal Corsair-RAM, der die Auslastung mit LEDs angezeigt hat. Ich finds nicht schlecht. Leider sind die evga nirgends in CH lieferbar.




Das Programmchen und jegliche andere Referenzkarte müsste ebenso funktionieren;)

Oder geht ein Afterburner,Asus Tweak Tool bzw EVGA Precisions Tool nur mit MSI/Asus/EVGA


Update:

Das Tool checkt wohl die Vendor ID:shot:

Please note that this utility is ONLY compatible with the EVGA GeForce GTX 690

Dann hilft wohl nur ein EVGA Bios flashen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]