> > > > PowerColor präsentiert Radeon HD 7970 und 7870 Vortex II

PowerColor präsentiert Radeon HD 7970 und 7870 Vortex II

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

powercolorBereits auf der CeBIT 2012 präsentierte PowerColor die Radeon HD 7970 in der neuen Vortex II Ausführung. Heute nun hat man die beiden Modelle basierend auf der Radeon HD 7970 und 7870 offiziell vorgestellt. Die Features sind jedoch teilweise bereits von anderen Modellen der Produktfamilie bekannt, denn auch hier lassen sich die beiden Axiallüfter in der Höhe verstellen. Durch einen größeren Abstand zwischen Kühlrippen und Rotoren verspricht sich der Hersteller eine bessere Effizienz des Systems. Zudem kümmern sich fünf dicke Kupfer-Heatpipes um den Abtransport der GPU-Abwärme.

Die PowerColor Radeon HD 7970 Vortex II arbeitet anstatt mit 925 MHz GPU-Takt mit 1100 MHz. Damit dürfte sie zu den derzeit höchstgetakteten Radeon HD 7970 gehören. Der Speicher-Takt beläuft sich anstatt auf 1375 auf 1425 MHz. Die PowerColor Radeon HD 7870 Vortex II lässt die GPU mit 1150 anstatt 1000 MHz arbeiten. Auch hier eine ordentliche Übertaktung, an die noch kein anderer Hersteller herangekommen ist. Beim Speicher zeigt man sich mit 1225 MHz gewohnt konservativ.

powercolor-7970-7870-vertex2

Beide Karten sollen in Kürze erhältlich sein. Preise liegen uns aktuell noch nicht vor.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 08.06.2010

Bootsmann
Beiträge: 558
Die normale PCS 7870 macht auch 1150 MHz bei Stock-Voltage mit. Das ist aber schon Obergrenze eigentlich. Daher wird Powercolor wohl schon bissl Extrasaft draufgeben. Der Kühler sieht aber fein aus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 380 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/3X-R9-380/3X_R9_380-TEASER

Nach dem Start der neuen AMD-Grafikkarten treffen nach und nach in der Redaktion die ersten Boardpartner-Karten ein. Während es von der Radeon R9 Fury X lediglich Modelle mit Standard-Wasserkühler gibt, war es für die Hersteller ein Leichtes, ihre Kühlsysteme für die restlichen Modelle der... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 980 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX980TI-ROUNDUP/ZOTAC-GTX980TI-ARCTICSTORM-LOGO

Heute wollen wir uns einmal drei unterschiedliche Modelle der GeForce GTX 980 Ti anschauen, von denen zumindest eines durch ein interessantes Konzept mit einer zusätzlichen Wasserkühlung auf sich aufmerksam machen kann. Es geht darum, die gute Basis der GeForce GTX 980 Ti weiter zu verbessern und... [mehr]

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/ASUS-980TI-STRIX/ASUS-GTX980TI-LOGO

Es bricht die Phase an, in der alle namhaften Hersteller nicht nur eine erste Version der GeForce GTX 980 Ti auf den Markt gebracht haben, sondern inzwischen auch ausreichend Zeit und technische Kompetenz für einige komplett eigene Interpretationen aufbringen konnten. Mit insgesamt bereits fünf... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 950 gegen AMD Radeon R7 370

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX950-RADEON370/GTX950-RADEON370-LOGO

Das Geld wird bei den Grafikkarten nicht im High-End-Markt gemacht. Die Mittelklasse und der Bereich darunter sind für die Hersteller interessant, da hier hohe Stückzahlen verkauft werden. Umso weniger verwunderlich ist es nun, dass NVIDIA und AMD nahezu gleichzeitig entsprechende Modelle neu... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 390X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMD-RADEON-2013

Im Test zur Radeon R9 390X, R9 380 und R9 380 haben wir die Thematik des Rebrandings bereits genauer angeschaut und die Leistung der "neuen" Karten genauer unter die Lupe genommen. Da es keine eigentlichen Referenzversionen der Karten gibt, schauten wir uns bereits jeweils ein Retail-Modell an.... [mehr]