> > > > LucidLogix DynamiX: aktuelle Spiele auf integrierter GPU möglich?

LucidLogix DynamiX: aktuelle Spiele auf integrierter GPU möglich?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lucidLucidLogix ist bekannt für unortodoxe Lösungen. Besonder gilt das für Hydra, einer Technologie, die die parallele Nutzung von AMD- und NVIDIA-Grafikkarten ermöglichte. Ähnlich ambitioniert hört sich die Vorstellung der neuen DynamiX-Technologie an.

DynamiX soll vor allem für Notebooknutzer interessant werden. Diese Technologie soll es ermöglichen, selbst anspruchsvollste Spiele auf wenig leistungsstarken integrierten GPUs flüssig zu berechnen. Gerade im Notebookbereich bieten viele Geräte nur eine integrierte Grafikeinheit, die in aller Regel nur für Gelegenheitsspiele ausreicht. Damit sich das ändert, reduziert Dynamix Texturauflösungen in Abhängigkeit von der Sichtbarkeit der Objekte und der Spielerbewegung. Die Spiele sollen gleichzeitig flüssig laufen und trotzdem noch ein Maximum an Grafikdetails bieten. Dass LucidLogix gerade so eine Lösung entwickelt, dürfte daran liegen, dass Intel das Unternehmen finanziert. Angesichts der begrenzten Leistungsfähigkeit der integrierten Intel-GPUs kommt dem Chipgiganten eine Software mit dem Potential von DynamiX natürlich gerade recht.

Auf der LucidLogix-Seite kann bereits eine erste Beta von DynamiX for Skyrim heruntergeladen werden. Anhand des grafisch anspruchsvollen Rollenspiels The Elder Scrolls V: Skyrim sollen also die Möglichkeiten von Dynamix demonstriert werden. Wer sich selbst ein Bild davon machen möchte, braucht neben der Dynamix-Software, dem kostenfreien Registrierungsschlüssel und The Elder Scrolls V: Skyrim ein Notebook, das mindestens folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • CPU: Core i5 mobile edition
  • GPU: Intel HD 2000
  • Windows 7 (32 or 64 bit)
  • 4GB RAM
  • Screen resolution: 1366x768

In der Software kann dann sowohl ausgewählt werden, wie hoch die Frame-Rate als auch die minimalen Details ausfallen sollen.

skyrim scr4