> > > > NVIDIA GeForce GTX 680 im 4-way-SLI-Verbund getestet

NVIDIA GeForce GTX 680 im 4-way-SLI-Verbund getestet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidiaDer gestrige Tag wurde von NVIDIAs neuer Kepler-Grafikkarte GeForce GTX 680 bestimmt (zu unserem Test). Und auch heute können wir noch einiges Neues zu diesem Thema berichten. So ist in der Zwischenzeit der erste ausführliche Test online gegangen, in dem gleich vier GeForce  GTX 680 als Quad-SLI-Verbund durch einige Benchmarks gejagt werden. Passenderweise zeigt der Test von Hardware.Info auch, wie sich das Kepler-Gespann gegen vier Radeon HD 7970 schlägt. Die Kollegen haben die Multi-GPU-Verbände aber auch in kleinerer Bestückung mitgetestet, also mit zwei oder drei Grafikkarten.

Als Testsystem diente bei den SLI- und Triple-SLI-Durchläufen ein ASUS P7X79 Pro mit einem Core i7 3960X und 16 GB DDR3-1600-Speicher, für 4-way-SLI wurde hingegen das ASUS Rampage IV Formula genutzt. Die Ergebnisse sind für die GeForce GTX 680 durchaus durchwachsen. Je nach Anwendung skalieren die Multi-GPU-Verbünde sehr unterschiedlich. Ein SLI-Gespann aus zwei GeForce GTX 680 sorgt in aller Regel noch für einen sehr deutlichen Leistungszuwachs - im Schnitt um 62 Prozent (bei zwei Radeon HD 7970 liegt der Leistungszuwachs hingegen bei 69 Prozent). Anders sieht es für die 3- und 4-way-SLI-Gespanne aus, die teilweise sogar einen negativen Effekt auf die Benchmarkwerte haben und dann hinter einem Gespann aus zwei Grafikkarten zurückliegen.

nvidia-geforce-gtx-680-sli-4-way

Hier könnte NVIDIA in Zukunft vielleicht noch mit Treiberupdates für einige Verbesserung sorgen. Angesichts der hohen Leistung, die schon eine einzelne GeForce GTX 680 erreicht (vom abschreckenden Preis ganz zu schweigen), dürften zumindest 3-way- und 4-way-SLI-Gespanne für den normalen Nutzer ohnehin völlig uninteressant sein. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar118600_1.gif
Registriert seit: 23.08.2009
Erding
Kapitänleutnant
Beiträge: 1841
[Klugscheißmodus]
War nicht Quad-SLI das mit zwei Dual-GPU-Karten und bei vier Karten nennt es sich 4-Way? :D
[/Klugscheißmodus]

Ansonsten: yay, endlich richtige SLI-Tests :)
#2
customavatars/avatar45618_1.gif
Registriert seit: 22.08.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2586
Hast Recht Calef ;) .
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3675
Wäre davon ausgegangen, dass Quad-SLI einfach immmer dann genutzt werden kann, wenn vier GPUs genutzt werden - egal ob vier Single-GPU- oder zwei Dual-GPU-Karten.
Aber 4-way-SLI ist die offiziellere Bezeichnung, deshalb habe ichs jetzt angepasst.
#4
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Das dürfte mit Sicherheit den frühen Treibern geschuldet sein - war bei GTX 590 Quad-SLI zum Launch auch nicht besser. ;)
#5
customavatars/avatar113356_1.gif
Registriert seit: 12.05.2009

Obergefreiter
Beiträge: 71
Es tut mir ja fast schon leid das sagen zu müssen, aber der Test der Hardware.info Jungs ist leider komplett für die Füße. Was bringen schon absolute Zahlen ohne Frameverläufe? Gerade diese sind für Mehrkartenbetrieb für mich DAS Kriterium schlechthin.

Alles was für SLI oder X-Fire so relevant ist wurde quasi ignorriert. Unglaublich schlecht wenn Ihr mich fragt.

#6
customavatars/avatar34469_1.gif
Registriert seit: 30.01.2006
NRW
Admiral
Beiträge: 10505
cool :).

der hammer ist auf der verpackung der 680 steht nur 3-way sli -.-.
#7
customavatars/avatar107637_1.gif
Registriert seit: 31.01.2009
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7243
wers brauch...........^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]