> > > > AMD Radeon HD 7800: Die Boardpartner stellen vor - Preis-Check

AMD Radeon HD 7800: Die Boardpartner stellen vor - Preis-Check

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd radeon_neuMit dem heutigen Tag ließ AMD den Vorhang für seine Radeon HD 7870 und Radeon HD 7850 (Hardwareluxx-Test) fallen. Wenige Stunden nach dem offiziellen Release der beiden neuen Mittelklasse-Grafikkarten, die dank der "Pitcairn"-GPU ebenfalls auf der neuen GCN-Architektur aufbauen und im fortschrittlichen 28-nm-Verfahren vom Band laufen dürfen, haben die Boardpartner ihre Versionen ins Rennen geschickt. Ob ASUS, MSI, PowerColor, HIS oder Gigabyte: Nahezu jeder Boardpartner hat sich den Vorgaben der US-amerikanischen Grafikschmiede abgewandt und zumindest an der Taktschraube gedreht oder gar ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt. Die 1280 bzw. 1024 Streamprozessoren sowie der 2048 MB große GDDR5-Videospeicher, der über einen 256 Bit breiten Datenbus angebunden ist, blieben aber natürlich erhalten. 

Wir haben alle bisher vorgestellten Modelle in eine Galerie gepackt. In unserem Preisvergleich konnten wir bislang noch kein einziges Modell ausfindig machen. Laut AMD sollen die beiden Grafikkarten aber auch erst ab dem 19. März in breiter Masse erhältlich sein. Wie sich die beiden neuen Mittelklasse-Grafikkarten geschlagen haben, erfährt man in unserem breit angelegten Testartikel, unter diesem Link.

 

Update:

Wie zu erwarten, haben wir während der CeBIT 2012 zahlreiche Boardpartner-Modelle der neuen Radeon-HD-7800-Familie gesichtet und für unsere Leser abgelichtet. Eine Zusammenfassung passender CeBIT-News haben wir unten mit angeheftet. Ansonsten sind die ersten Ableger schon im europäischen Ausland gelistet. Demnach soll die MSI Radeon HD 7850 mit TwinFrozr-II-Kühler und einer leichten Übertaktung auf 900/1200 MHz zum offiziellen Marktstart am 19. März für 275 Euro ihren Besitzer wechseln. Die Club3D Radeon HD 7850 CoolStream ist mit einem Preis von 300 Euro etwas teuer, muss aber auf werksseitig höhere Taktraten verzichten.

Das „Pitcairn"-Flaggschiff ist in unserem Preisvergleich ebenfalls schon aufgenommen worden. Auch hier ist eine CoolStream-Version aus dem Hause Club3D und eine TwinFrozr-II-Variante von MSI gelistet. Letztere ist mit 1050/1200 MHz ebenfalls etwas schneller unterwegs und soll mit 400 Euro zu Buche schlagen. Das Club3D-Gegenstück verzichtet auch hier wieder auf eine Übertaktung und ist mit rund 415 Euro etwas teurer.