> > > > In der Redaktion eingetroffen: KFA² GeForce GTX 580 MDT X4 EX OC-Edition

In der Redaktion eingetroffen: KFA² GeForce GTX 580 MDT X4 EX OC-Edition

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

kfa2Nach der ASUS Radeon HD 7970 DirectCU II Top erreichte uns zum Wochenende ein weiterer 3D-Beschleuniger der Extraklasse: Die KFA² GeForce GTX 580 MDT X4 EX OC-Edition. Sie ist nicht nur die erste Grafikkarte des Herstellers, die bei uns in der Redaktion aufkreuzte, sondern kann auch mit so einigen interessanten Features aufwarten. Während andere GF110-Ableger mit mini-HDMI- und DVI-Ports ausgestattet sind, kommt die neue KFA²-Karte mit gleich vier mini-HDMI-Ausgängen und einem DisplayPort-Anschuss daher, womit sie mit bis zu vier Monitoren gleichzeitig umgehen kann.

Wer kein HDMI- oder DP-Display sein Eigen nennt, der braucht sich nicht um einen Adapter zu bemühen. Dieser liegt der Grafikkarte bei, genauso wie zahlreiche weitere Adapter und Kabel. Der Referenzkühler musste ebenfalls einem eigenen Modell weichen. Hier setzt der Hersteller auf einen Dual-Slot-Kühler, der mit gleich drei 85-mm-Lüftern, fünf dicken Kupfer-Heatpipes und zahlreichen Aluminiumfinnen für niedrige Temperaturen und ein leises Betriebsgeräusch sorgen soll.

Doch auch unter der Haube hat die KFA² GeForce GTX 580 MDT X4 EX OC-Edition einiges zu bieten. Hier stehen die vollen 512 Shadereinheiten der zweiten Fermi-Generation zur Verfügung und ein 1536 MB großer GDDR5-Videospeicher, der über ein 384 Bit breites Speicherinterface anbindet. Statt den sonst üblichen 771/1544/2004 MHz lässt KFA² seinen jüngsten Zuwachs mit 840/1680/2004 MHz arbeiten.

Sobald alle Benchmarks durchlaufen sind und wir all unsere Testkriterien beisammen haben, werden wir uns an den Artikel machen und diesen online stellen. In unserem Preisvergleich ist die KFA² GeForce GTX 580 MDT X4 EX OC-Edition aktuell für rund 470 Euro zu haben.

Social Links

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 14.06.2007
Raum BAD-RA
Kapitänleutnant
Beiträge: 1747
Wer ist bei dem Preis die Zielgruppe? Absolute Ignoranten?
#2
customavatars/avatar119529_1.gif
Registriert seit: 10.09.2009
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 329
Nette Karte... nur 1 Jahr zu spät... Oo
#3
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Naja, Hardwareluxx hat sie sich zu spät geholt;)
Ist ja schon ewig aufm Markt.
#4
Registriert seit: 01.10.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3478
Zum einen die Frage warum bei so einer Karte nur 1,5GB Speicher vorhanden sind, zum anderen wäre mir neu, das NVidiakarten (Consumerbereich) mit 4 Monitoren umgehen können, wovon auch noch 3 HDMI dabei sein sollen, dazu hätte ich gern mal nähere Auskünfte wenn möglich.
#5
customavatars/avatar76457_1.gif
Registriert seit: 06.11.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 842
2 GB hört sich ja ganz nett an. 1,5GB kling eigentlich (zu?) wenig… –dennoch konnte ich
meine Karte bisher nur mit knapp unter 1,4GB füttern –zwar “nur“ unter 1920x1080 aber
dafür in der Einstellung volle Pulle. Im Grunde reichen 1,5GB noch aus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]