> > > > NVIDIA warnt vor Gefahren beim Kauf von Grafikkarten bei unautorisierten Partnern

NVIDIA warnt vor Gefahren beim Kauf von Grafikkarten bei unautorisierten Partnern

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidiaWie NVIDIA uns soeben per Mail mitteilte, warnt man aus aktuellem Anlass vor Gefahren beim Kauf von Grafikkarten bei unautorisierten Partnern. In einer Email betont NVIDIA die Wichtigkeit, Grafikkarten nur von autorisierten NVIDIA-GeForce-Produktpartnern zu beziehen. Nur so könne sichergestellt werden, dass die Grafikkarten mit echten NVIDIA-GeForce-GPUs hergestellt wurden. Laut NVIDIA hat es in letzter Zeit einen enormen Anstieg von nicht-autorisierten Produkten/Grafikkartenkomponenten mit GeForce-Brand nach EMEAI sowie von nicht-autorisierten Händlern, die Produkte mit GeForce-Label in die EMEAI-Staaten schmuggeln, gegeben. Dies hat natürlich negative Auswirkungen für Distributoren, Reseller und den gesamten Channel.

"Reseller, die ihre Ware nicht von autorisierten Partnern beziehen, gehen das Risiko ein, dem Kunden keine optimalen Produkte verkaufen zu können. Das führt zu mehr Reklamationsfällen und beschädigt die Beziehung zum Kunden", sagt Fiona Faulkner, Senior Director of Sales für GeForce EMEAI. "Beim Kauf von unautorisierten Komponenten läuft der Reseller auch Gefahr, dass ihm minderwertige Chips als vermeintliche High-End-Komponenten verkauft werden."

Eine komplette Liste aller Partner kann unter folgender Adresse abgerufen werden: http://www.nvidia.de/page/channel_partners.html

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (42)

#33
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31948
Zitat Simlog;17457028
Vllt. so wie Lrkin das beschrieben hat, über Mitarbeiter, die etwas Geld nebenher verdienen wollen ?


Halte ich für ziemlichen Quatsch...
Wenn NV so eine Meldung offiziel rausgibt, reden wir nicht über mal hier und da ne GPU mitgehen zu lassen.
Sondern über tausende, wenn nicht gar zentausende Produkte...
Das macht mal nicht so jemand nebenbei privat für bisschen mehr Geld ;)

Und vor allem, irgendjemand (also in Form einer Firma) muss ja auch die GPU auf ein PCB packen udn das ganze vermarkten. Das macht man ebenso nicht bei nur mal hier und da ner mitgenommenen GPU ;)
#34
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Also ich kann den Sinn der Nvidia Aussage nicht nachvollziehen, selbst wenn ich jetzt phantasiere.
Wer zum Henker soll denn bitte von Nvidia GPU´s beziehen dürfen und diese nachher ungeprüft, bzw nicht lizensiert oder unautorisiert verkaufen können?

Der Heimwerker im Keller?
#35
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31948
Zitat Schaffe89;17457137
Also ich kann den Sinn der Nvidia Aussage nicht nachvollziehen, selbst wenn ich jetzt phantasiere.
Wer zum Henker soll denn bitte von Nvidia GPU´s beziehen dürfen und diese nachher ungeprüft, bzw nicht lizensiert oder unautorisiert verkaufen können?

Der Heimwerker im Keller?


Wie gesagt, ich denke hier eher an so Art OEM Hersteller oder ähnliches, die ihre Produkte dann im freien Markt an den Mann bringen wollen. Wo sich teils die Produktbezeichnungen überschneiden, obwohl gänzlich was anderes unter der Haube schlummert...
#36
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
Zitat scully1234;17453423


Einfach mal wieder ein Klischee bedient ohne rot zu werden was


so wie er über NV herzieht klingt er ja sowieso schon wie'n roter ;)

Zitat Dauerzeitgamer;17453808


ich glaub Radi hat so einen erwischt bei ihm hakelt es ja dauernd und die Kart eist auch schlecht Taktbar :D


na also ... ob man da nicht der Karte unrecht tut - ich würde eher vom DAU ausgehen :D
#37
customavatars/avatar161079_1.gif
Registriert seit: 31.08.2011
]-[ ]-[
Matrose
Beiträge: 4
Der "graue Markt" ist wirklich riesig. Gebt einfach mal "NVIDIA" in die Suchmaske von "ALIBABA" ein.
Es werden erschreckend viele Produkte mit und ohne bekannte Firmenlabel ausgespuckt.

http://www.alibaba.com/trade/advancesearch?advancedSearchText=

Da braucht es nur noch ein paar korrupte Händer, die mit Hilfe professioneller Druckereien
die Label bekannter Marken nachdrucken lassen, um diese dann auf billig-GraKa's zu kleben.
Schon machen diese Betrüger zwischen $ 70-150.- mehr an jedem verkauften GTX 5xx Modell.
Bei Schwarz-Händlern des "Vertrauens", kann man den Druckauftrag auch gleich vor Ort, also
direkt in China abwickeln lassen, das ging jedenfalls aus diversen MAIs hervor, die ich zufällig
bei meinen Recherchen gefunden hatte. (der deutsche Zoll ist doch hoffnungslos überfordert,
zigtausende Vorgänge aus dem asiatiischen Raum zu überprüfen - 100% Sysiphus !!!)

Da sind die Kosten für Import und Druck ganz schnell wieder gedeckt, und der Kunde in der EU
hat die absehbaren Hardware-Probleme wegen verbastelter Billigchips und außerdem auch noch
den "garantierten" Garantieverlust. (leider betrifft diese Praxis fast den gesamten Elektronikmarkt)

greetz
#38
Registriert seit: 25.05.2009

Matrose
Beiträge: 23
Weiss zwar nicht, ob das noch immer so laeuft, aber vor ein paar Jaehrchen, als ich noch damit zu tun hatte, ging das so:

Nvidia Partner X verpflichtet sich vertraglich, soundsoviele gpu's abzunehmen und erhaelt dafuer einen Sonderrabatt von Y%. Nun entwickelt sich der Absatz aber nicht wie erwartet, die gpu's oder auch fertige Produkte liegen in Massen auf Lager und binden horrende Summen an Kapital. Der Nachfolger ist schon angekuendigt, die Chancen, das ganze Zeugs auf Lager noch an den normalen Markt loszuwerden sinken von Tag zu Tag.

Partner X hat nun die Moeglichkeit, das ganze alte Zeugs so lange liegen zu lassen, bis es wirklich keiner mehr will und dann zu verschrotten. Oder aber den Verlust zu minimieren und die Dinger an eine andere Firma zu verkaufen. Die diese dann wiederum an eine weitere Firma verkauft, diese an eine weitere, und so weiter.

Und irgendwann landen die Dinger dann bei einer Firma, die es mit den Nvidia Vorschriften nicht so genau nimmt und die fertigen Karten einfach umlabelt, oder Chips auf billige Boards pappen laesst, evtl. noch n anderes Bios aufspielt und die Karten als das naechsthoehere Modell verkauft. Oft ist ja in verschiedenen Karten auch der selbe Chip drin, der nur die Spezifikation fuer den naechsthoeheren Step nicht geschafft hat, das vereinfacht das Ganze dann noch.

Und schon haben wir einen schoenen Haufen an Karten, die nicht die Nvidia Spezifikationen erfuellen.

cu
Guenni

---
edit: fixed typo
#39
customavatars/avatar161079_1.gif
Registriert seit: 31.08.2011
]-[ ]-[
Matrose
Beiträge: 4
[FONT="Arial"]@ EinGünni

Erinnere ich mich auch noch dran - haben die aber auch gerne mit AMD- und INTEL-Chips durchgezogen.

Aber so richtig fett in den Markt sind die damit nie gekommen, denn sobald mehr als 5
bis 10 identische Beschwerden bei einem Händler auflaufen, wird auch genauer überprüft,
und dadurch flogen diese Bad-Deals immer schon rellativ früh auf.

Anders wars bei Software-Fälschungen, da ist es wirklich gelungen, getürktes MS-Zeugs
tonnenweise in den Markt zu drücken. Besonders in Rußland bzw. allgemein in den
Ostblockländern ging M$ mal von über 70%! Fälschungen aus.

Erst eine Intervention vom obersten, korrupten Feldherrn (Putin) hat dann eine leichte
Verbesserung gebracht. War ein Spezialdeal auf Regierungsebene und Microsoft.
[/FONT]
#40
customavatars/avatar53259_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006
Münsterland
Der letzte Lude
Beiträge: 9202
Zitat fdsonne;17457121
Halte ich für ziemlichen Quatsch......


Dann erweiter mal deinen Horizont und google was alles bereits passiert ist. GPU´s und CPU´s werden genau so gefälscht wie Rolex und Co, und das nicht erst seit Gestern.
#41
customavatars/avatar161079_1.gif
Registriert seit: 31.08.2011
]-[ ]-[
Matrose
Beiträge: 4
[FONT="Arial"]@ Stullen Andi - Das ist, so wie Du das darstellst, nicht ganz richtig.

Denn es gibt auf dieser Erde nur extrem wenige Produzenten, die wirklich in der Lage sind,
Chips der neuesten Generation fehlerfrei herzustellen. Und der noch funktionierende Ausschuß
wird dann mit reduzierten physikalischen Eckdaten auch noch verkauft. Es ist doch eher so,
daß man auslaufende Modellreihen, die nicht mehr als lukratief gelten, an C-Händler verscherbelt,
und die Bad-Boys dieser Händler-Kaste machen z.B. aus dem Bios einer älteren GTX480 eine GTX580 !

Das wurde hier imThread aber auch schon deutlich beschrieben.
[/FONT]
#42
customavatars/avatar53259_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006
Münsterland
Der letzte Lude
Beiträge: 9202
Genau das ist doch das Problem von Plagiaten, wer kopiert schon anständig? Dann würd in der Regel der gewünschte Gewinn an dem Plagiat ausbleiben.

Deswegen wird davor gewarnt. Das GPU´s auch über andere Kanäle auf den Markt wandern können sollte bekannt sein. Gleiches gilt für Tüvplaketten. Haben sollte die nur das Straßenverkehrsamt und der Prüfer, bekommen kann ich die aber auch bei Manni´s Kiosk umme Ecke. Wie der daran kommt? Keine Ahnung!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]