> > > > NVIDIA: Vorbereitungen auf 28 Nanometer laufen an

NVIDIA: Vorbereitungen auf 28 Nanometer laufen an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidiaEs ist bereits ein offenes Geheimnis, dass die kalifornische Grafikschmiede NVIDIA im kommenden Jahr unter dem Codenamen "Kepler" eine neue Baureihe von Grafikchips auf den Markt bringen möchte, welche mit einer Strukturbreite von 28 Nanometern hergestellt werden. Vor wenigen Tagen hatten wir bereits berichtet, dass der direkte Kontrahent AMD vielleicht in diesem Jahr schon erste Grafikkarten mit seinen ebenfalls neuen Chips anbieten möchte. Wie nun der CEO von NVIDIA, Jen Hsun Huang, in einem Interview verraten hat, sind die Arbeiten an der neuen Fertigungstechnik bei NVIDIA aber ebenfalls schon weit vorangeschritten und es sollten nach derzeitigem Stand bei der Umstellung von 40 auf 28 Nanometern wenige Probleme zu erwarten sein. NVIDIA wird seine kommenden Chips bei TSMC fertigen lassen und setzt somit auf einen der erfahrensten Chiphersteller der Welt.

Für das kalifornische Unternehmen geht es bei der Umstellung der Produktion aber nicht nur um neue Grafikchips sondern die kommenden mobilen "Tegra"-Chips sollen ebenfalls von der verkleinerten Fertigung profitieren und natürlich möchte sich der Hersteller beim anwachsenden mobilen Gerätemarkt keinen Fehler erlauben. Nach derzeitigem Stand soll die Produktion von "Kepler" noch dieses Jahr anlaufen aber erste Grafikkarten sollen erst Anfang 2012 im Handel zu finden sein. Das Wettrennen zwischen NVIDIA und AMD hat somit begonnen und wir werden wohl bereits in wenigen Monaten sehen, welches der beiden Unternehmen als erstes seine neue Grafikchips mit der feineren Strukturbreite veröffentlichen wird.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (56)

#47
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 2912
Lass gut sein. Wir reden meilenweit aneinander vorbei.
#48
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6546
Wie du meinst. Bei so allgemeinen Aussagen kann man sowieso nicht gescheit diskutieren.
#49
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 2912
Ja, is recht.
#50
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Interessiert mich jetzt doch noch.
Zitat elcrack0r
Wenn sich ein Nutzen nach ein bis eineinhalb Jahren einstellt, ist es in dem genannten Zeitraum ein nutzloses Feature.


? Die Spiele kamen doch im Zeitraum zwischen September 2009 und April 2010, das ist etwa ein halbes Jahr. Aktuell gibt es schon 17 Spiele die auf die neue API setzen.

Zitat
Bis dieses Feature nützlich ist, hat man schon eine neue Grakageneration herausgebracht die effizienter ist / mehr Leistung zu einem geringeren Preis bietet.


Ich möchte dazumal bitte eine etwas konkretere ausformulierte Aussage.
Warum sind directx11 Features aktuell nicht nützlich? Tesselation, Compute-Shader, direct 3D, abarbeiten der Wavefronts durch mehrere Threads (Multithreading), verbessertes DOF, effizientere Berechnungen allgemein. Evergreen war was Effizienz angeht ganz weit in Front, selbst jetzt noch.

Zitat
Als DX 10.1 für ATI Karten verfügbar war, hat sich keiner mehr Nvidia gekauft ? Als die ersten DX11 Karten (HD5xxx) von AMD rauskamen hat über Monate keiner mehr Nvidia gekauft ?


Ja weil Nvidia nix gescheites mehr im Portfolio hatte. Das war ja zu directx10.1 Zeiten anders. Jenes wurde boykottiert.
Nvidia hat da Druck gemacht.

Zitat
Gegen mehr Performance und Fortschritt, muss man ja hier dauernd betonen, habe ich nach wie vor nichts.


Nur wundersam, dass du dagegen anscheinend mit unsinnigen Beispielen ankämpfst.
Ich verstehe nach wie vor nicht, was du uns sagen willst.
#51
customavatars/avatar58810_1.gif
Registriert seit: 25.02.2007

Banned
Beiträge: 8170
Also iwie bin ich nen spezieller Fall: ich kann gut ohne AF leben und sehe zumindest in Crysis2 keinen Unterschied zwischen DX9 und DX11. Auch die hochauflösenden Texturen fallen mir nicht auf.

Aber ohne SGSSAA is für mich alles nimmer zu ertragen ! :D

Wobei: in Crysis1 hab ich nen relativ großen Unterschied bemerkt zwischen DX9 und DX10...
#52
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 2912
? Die Spiele kamen doch im Zeitraum zwischen September 2009 und April 2010, das ist etwa ein halbes Jahr. Aktuell gibt es schon 17 Spiele die auf die neue API setzen.

In dem von dir genannten Zeitraum waren es maximal 5 Spiele. Das sind schonmal 8 Monate die vergangen sind.

Ich möchte dazumal bitte eine etwas konkretere ausformulierte Aussage.
Warum sind directx11 Features aktuell nicht nützlich?


Das habe ich nie gesagt. Ich behaupte, es hätte dicke gereicht ab Generation HD6xxx DX11 zu implementieren.

Ja weil Nvidia nix gescheites mehr im Portfolio hatte. Das war ja zu directx10.1 Zeiten anders. Jenes wurde boykottiert.
Nvidia hat da Druck gemacht.


Ich weiss das selber. Es ging mir nur darum leitners Aussage zu widerlegen, dass keiner mehr Grakas desjenigen kauft, der die neueste DX Version noch nicht im Portfolio hat.

Nur wundersam, dass du dagegen anscheinend mit unsinnigen Beispielen ankämpfst.
Ich verstehe nach wie vor nicht, was du uns sagen willst.


Nach wie vor - ich halte es für verschwendete Energie in die kommende Grakageneration ein neues DX einzubauen. Es wird kaum einen Nutzen - in einem absehbaren Zeitraum - geben. Wir drehen uns sowieso nur im Kreis. Ich denke ich argumentiere aus Endkundenansicht und du und leitner aus Herstellersicht. Wenn ein neues DX kommen sollte würde mir es als Endkunde auffallen dass wieder mal für ein Feature auf der Packung Werbung gemacht wird, dass ich bezahlen muss aber Effektiv kein Nutzen davon habe. Ich würde mir denken - wow es gibt gerade mal 17 ! Spiele oder vielleicht auch ein zwei mehr für DX11 und jetzt ist meine Graka schon veraltet ? Schon mal darüber nachgedacht ?
#53
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6546
Gut, man muss vielleicht etwas differenzieren - wird die alte Generation massiv billiger, könnte man auch drüber nachdenken, eine alte Karte zu kaufen. Das war aber 2009 soweit ich mich erinnere nicht der Fall mit den GTX 2xx. Die schlechte Verfügbarkeit der Radeons war da allerdings auch ein Problem. Aber wir diskutieren ja allgemein - geht man davon aus, dass beide Produkte (alt und neu) erhältlich sind, kauft fast keiner die alte Hardware, denn die hat wie oben schon erwähnt außer fehlendem DX 12/13... noch weitere Nachteile ggü. den neuen Karten. Irgendwie ignorierst du das immer :D
Oder nenne uns mal eine Generation, wo es außer einer neuen DX Version keinerlei Vorteile gab.

Dass man ein neues DX extra bezahlen muss, kann man so pauschal nicht sagen. Der Preis orientiert sich an Herstellungskosten, an der Konkurrenz und am Markt. Die 5870 war 35% teurer als GTX285, 40-50% schneller und immer noch sparsamer - dazu noch die schnellste SGPU-Karte. Hier sehe ich keinen DX11-Bonus im Preis. Nur die 5850 brachte es auf kein so gutes P/L-Verhältnis, vor allem im Vergleich zur GTX260 - dafür brauchte sie deutlich weniger Saft. Hatte man hier als Aufrüster die Wahl zwischen beiden Karten, war die Sache also nicht so klar.

Dass einem ein neues Techlevel erstmal nichts bringt, damit hast du prinzipiell schon Recht. Aber du vergisst wieder, dass es so eine "Durststrecke" geben muss. Nimm mal an, sie hätten DX11 erst in HD6000 implementiert. Die Entwickler kriegen dann erst mit diesen Karten DX11 und können erst jetzt anfangen, dafür zu entwickeln. Merkst du was? Der ganze Spass schiebt sich einfach um ein Jahr nach hinten, ansonsten ändert sich rein gar nichts. Ab Release hättest du immer noch einen Zeitraum, in dem dir das neue DX nichts bringt - die Entwickler haben ja eben erst angefangen und überschwemmen nicht in den nächsten 2 Wochen den Markt mit atemberaubend anzusehenden Titeln.

Natürlich könntest du extra für die Entwickler 1-2 Jahre vor Release 1000 Karten bauen...dass das aber völliger Unsinn ist, sollte klar sein. Entwickler und Kunden werden im Großen und Ganzen gleichzeitig bedient (Entwickler kriegen früher lauffähige Samples, klar), und daraus ergibt sich der Umstand, den du unsinnigerweise kritisiert.
#54
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat elcrack0r;53
Das habe ich nie gesagt. Ich behaupte, es hätte dicke gereicht ab Generation HD6xxx DX11 zu implementieren.


Zitat elcrack0r;29
Jedesmal wenn ein neues DX kam, hatte die zu diesem Zeitpunkt aktuelle Hardware mindestens ein Jahr lang nichts davon. Ich halte es einfach für unnötig ein Featureset zu unterstützen für welches sich in absehbarer Zeit kein Nutzen einstellt.


Kapier ich nicht. Man hatte serwohl einen gewissen Nutzen durch directx11, auch mit einer HD 5870, nach Ablauf eines Jahres.
Wie boxleitnerb schon sagte,wäre eine Implementierung erst bei der HD6000er Reihe schlicht eine Entwicklungsbremse.
Und wo kann man mit einer HD6000 Grafikkarte direct x11 Features so viel besser nutzen, als das mit Cypress möglich ist?
#55
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6546
Das einzige, was man ihm zugute halten könnte wäre, dass - wenn die verschiedenen DX-Versionen zeitlich weiter auseinanderliegen würden - die Entwickler gezwungen wären, die aktuelle Technologie besser auszunutzen. Ob das so wünschenswert ist, kann ich nicht sagen. Und die o.g. Durststrecke bleibt ja eh.
#56
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31938
Ihr vergesst bei eurer Diskusion schlicht weg, das die 500er NV Reihe sowie die 6000er AMD Reihe quasi nur Refresh Karten der alten Generation sind. Hätte man DX11 nicht in die 5000er oder 400er Karten eingebaut, hätten wir es bis heute nicht...

Auch wäre ich dafür, das ihr wieder zum Thema zurück kommt... Ob DX11 bei den 5000er Karten Sinnvoll oder nicht ist, deckt sich nicht ganz mit dem Threadtitel/der News ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]