> > > > PowerColor bereitet nächste Eyefinity6-Karte vor

PowerColor bereitet nächste Eyefinity6-Karte vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

powercolorPowerColor bereitet wohl die nächste Eyefinity6-Grafikkarte vor. So zeigte man jetzt seinen Facebook-Fans eine Radeon HD 6870 mit sechs DisplayPort-Anschlüssen. Der kommende 3D-Beschleuniger erlaubt damit den Anschluss von bis zu sechs Monitoren und ist mit dem altbekannten PCS+-Kühler ausgestattet, der in Sachen Lautstärke und Kühlleistung eine gute Figur machen dürfte. Vermutlich werkelt unter der Haube serientypisch ein leicht beschleunigter "Barts"-Chip, der insgesamt 1120 Streamprozessoren (224 5D) bereithalten wird. Statt den sonst üblichen 900 MHz rechnet die kleine 40-nm-GPU wohl mit 40 MHz mehr auf der Brust. Näheres hierzu gab der Hersteller allerdings noch nicht bekannt. Ein Preis sowie ein grober Erscheinungsplan blieb man ebenfalls noch schuldig. Wie gewohnt dürften wir in den kommenden Tagen etwas mehr erfahren.

Wie sich der große Bruder, die PowerColor Radeon HD 6970 PCS+, in unserem Test geschlagen, erfahren Sie unter diesem Link.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 21.10.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1840
Spielen ist mit 6 Monitoren auch so gut wie unmöglich, ausser man hat 4 Karten verbaut oder lässt die Qualitätseinstellungen ausgestellt!
#8
customavatars/avatar111990_1.gif
Registriert seit: 13.04.2009

Bootsmann
Beiträge: 635
mal abseits von performance...was will ich mit 6 monitoren in paar cm entfernung? zum gamen unbrauchbar, außer man will es unbedingt so xD
#9
Registriert seit: 14.09.2006

Banned
Beiträge: 4896
Zitat RSchulz;16355412
Ich weis nicht wieso immer alle nur sich sehen. Es gibt etliche Anwendungen, für die ein 6 Bildschirmbetrieb sinnvoll oder gar notwendig ist. Öffentliche Einrichtungen, Steuersysteme, Überwachungssysteme, Schranken-\Weichensysteme der deutschen Bahn, Bildbearbeitung\Schnitt uvm. . Aber Hauptsache die Gamer regen sich auf, weil es keiner brauchen kann. Welcher Gamer braucht bitte, wenn er nicht unbedingt zu oft hochgeworfen wurde, 6 Bildschirme? Jeder der nun einen Grund dafür findet, hat in meinen ... Ergo wird wohl die Zielgruppe eine andere sein.



Laber doch nicht so einen Müll. Klar gibt es eine Zielgruppe.Aber eben eine kleine.
#10
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 17863
Zitat RSchulz;16355412
Ich weis nicht wieso immer alle nur sich sehen. Es gibt etliche Anwendungen, für die ein 6 Bildschirmbetrieb sinnvoll oder gar notwendig ist. Öffentliche Einrichtungen, Steuersysteme, Überwachungssysteme, Schranken-\Weichensysteme der deutschen Bahn, Bildbearbeitung\Schnitt uvm. . Aber Hauptsache die Gamer regen sich auf, weil es keiner brauchen kann. Welcher Gamer braucht bitte, wenn er nicht unbedingt zu oft hochgeworfen wurde, 6 Bildschirme? Jeder der nun einen Grund dafür findet, hat in meinen ... Ergo wird wohl die Zielgruppe eine andere sein.


So ne Spielzeugkarte für solche Anwendungen? Ich glaub da kennst du den Markt nicht. Bevor eine solche Karte in Multimonitor WSs eingebaut werden, friert die Hölle zu.

Für sowas gibt es richtige Karten von Quadro über FireGL zu Matrox. Letztere haben schon in Multimonitor gemacht, da wußte AMD noch netma wie man Eyefinity schreibt.

Die Ausrichtung dieser Karte ist ganz klar der "durchgeknallte" Gamer und nichts weiter. Diese Karte ist nicht für die breite Masse bestimmt, wie auch, da legste ja auch erstmal ne Stange Geld für nen ordenliches Monitorsetup hin.

Und wer Eyefinity im Vollausbau mal benutzt hat weiß was die Vor- und die Nachteile sind. Klar wird man sowas net aufm normalen Schreibtisch haben und dann Egoshooter zocken, wenn man aber zB ein weites Blickfeld braucht, dann nutzt man sowas, gerade die Vielflieger unter den Gamern werden sich sowas hinsetzen.
#11
Registriert seit: 28.05.2010

Matrose
Beiträge: 8
@Rappeldizupf: Genau das wollte ich eigentlich zum Ausdruck bringen. Die Zielgruppe an dieser stelle sind eben keine Gamer...

@underclocker2k4: Matrox baut seit dem sie aus dem Consumerbereich für Grakas ausgestiegen nur noch Multimonitorlösungen in diesem Bereich. Diese decken allerdings nur einen bestimmten Bereich ab, da sie zu wenig Power mitbringen. Quadros und FireGL haben zur Zeit ohne SLI/Crossfire-Konfig keine Multimonitorunterstützung über mehr als 2 Monitore. Hier muss man dann zum Beispiel auf ein Zusatzgerät von Matrox zurückgreifen, welches das Signal aufteilt etc.. Hinzu kommt die Tatsache, dass auch Eyefinitiy ihren Einzug in den prof. Markt finden wird und damit als Consumerkarte wohl nur eine Vorstufe darstellt. Aber egal...
Ich wollte eigentlich nur meinen Unmut kundtun, dass die ganzen Kiddies direkt schreien "wer brauchtn son Mist", ohne darüber nachzudenken, dass es durchaus Anwendungsgebiete gibt, die nur darauf warten.
#12
customavatars/avatar39814_1.gif
Registriert seit: 07.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2493
Zitat RSchulz;16355412
Ich weis nicht wieso immer alle nur sich sehen. Es gibt etliche Anwendungen, für die ein 6 Bildschirmbetrieb sinnvoll oder gar notwendig ist. Öffentliche Einrichtungen, Steuersysteme, Überwachungssysteme, Schranken-\Weichensysteme der deutschen Bahn, Bildbearbeitung\Schnitt uvm. . Aber Hauptsache die Gamer regen sich auf, weil es keiner brauchen kann. Welcher Gamer braucht bitte, wenn er nicht unbedingt zu oft hochgeworfen wurde, 6 Bildschirme? Jeder der nun einen Grund dafür findet, hat in meinen ... Ergo wird wohl die Zielgruppe eine andere sein.


Und wozu brauchen die dann eine schnelle 3D-Karte? Zum Gamen wäre sie zu lahm und für 2D zu schnell, laut, zu viel Verbraucht, zu teuer usw.
#13
Registriert seit: 28.05.2010

Matrose
Beiträge: 8
Ich habe nie behauptet, dass sie zuum Gamen zu langsam wäre. Ich finde es nur irrsinnig mit 6 Monitoren zocke zu müssen. Da kann ich mir auch direkt einen 55" oder 3 24" hochkant hinhängen. Es gibt durhcaus Anwendungsbereiche, bei denen 2D und 3D gleichzeitig auf mehreren Bildschirmen verteilt verwendet wird. Ich kenne das selbst aus großen Schaltzentralen für die deutsche Bahn, bei der zig Sachen von einer Station aus abgebildet werden müssen. Es gibt schließlich nicht nur Gaming-3D...
Ach was red ich überhaupt für solche Diskussionen bin ich echt im falschen Forum...
#14
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31944
Zitat RSchulz;16369413
Ich habe nie behauptet, dass sie zuum Gamen zu langsam wäre. Ich finde es nur irrsinnig mit 6 Monitoren zocke zu müssen. Da kann ich mir auch direkt einen 55" oder 3 24" hochkant hinhängen. Es gibt durhcaus Anwendungsbereiche, bei denen 2D und 3D gleichzeitig auf mehreren Bildschirmen verteilt verwendet wird. Ich kenne das selbst aus großen Schaltzentralen für die deutsche Bahn, bei der zig Sachen von einer Station aus abgebildet werden müssen. Es gibt schließlich nicht nur Gaming-3D...
Ach was red ich überhaupt für solche Diskussionen bin ich echt im falschen Forum...


Du hast natürlich recht, das es solche Anwendungsbereiche gibt...
Ich kenne aber auch den Gegenpart von sowas. Denn die Möglichkeit mehrere Monitore zusammen zu schalten um möglichst viel Anzeigefläche zu bekommen gibts ja schon seit Jahr und Tag.
Betreiber von großen Videowänden und ähnlichem nutzen nicht unbedingt Eyefinitylösungen von AMD und haben trotzdem ausreichend Power ;)

Ich kenne das zum Beispiel von Samsung. In dem Fall waren es 2x8x42" Monitore an einer Videowand. Die speziellen Geräte von Samsung brachten jeder für sich einen PC mit (der direkt in den Monitor integriert war)
Dieser PC hatte ein XP drauf und brachte eine Grafikkarte mit (die unter anderen auch die Videobeschleunigung usw. beherschte)
Dazu war ein Steuer PC von nöten, der die Aufteilung des Contents auf eben diese Monitore steuerte.

Sieht dann wie folgt aus:
#15
customavatars/avatar39814_1.gif
Registriert seit: 07.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2493
Das stimmt wohl. Aber z.B. 6 mal 1280x1024 oder gar 1080p ist bei modernen Spielen mehr als nur illusorisch...
#16
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31944
Zitat cRaZy-biScuiT;16369672
Das stimmt wohl. Aber z.B. 6 mal 1280x1024 oder gar 1080p ist bei modernen Spielen mehr als nur illusorisch...


Kommt halt stark auf das Spiel drauf an.
6x1280x1024 sind ja schonmal 7864320 Pixel.

Als Vergleich, doppeltes Downsampling bei FullHD sind 8294400... das geht mit potenten Grafikkarten zumindest oft schon brauchbar.

6xFullHD ist aber schonmal ne dicke Hausnummer, das sollte klar sein...
Auch stellt sich natürlich die Frage, ob man nicht lieber anstatt 6 kleinen 17-19" Monitoren weniger deutlich größere Monitore nehmen soll... (aber das wäre ne andere Geschichte)


Ich ordne die Karte wohl selbst in den Bereich ein, wo man eben auf sehr viel Bildfläche setzen muss, und gleichzeitig dazu das ein oder andere Spielchen trotzdem mit brauchen FPS Raten laufen soll. (man muss ja nicht zwingend alle sechs Monitore zum zocken nutzen)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]