> > > > MSI präsentiert die R6870 HAWK

MSI präsentiert die R6870 HAWK

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msiBereits auf der CES 2011 präsentierte MSI uns die R6870 HAWK. Diese befand sich zu diesem Zeitpunkt allerdings noch in einem Entwicklunsstadium und so waren bis auf die Tatsache, dass der Twin-Frozr-III-Kühler zum Einsatz kommt, noch keinerlei Informationen verfügbar. Die R6870 HAWK könnte somit eine weitere Karte mit diesem neuen Kühler-Design sein, das zwei 80-mm-Lüfter, Heatpipes mit sogenannter "SuperPipe Technologie" und eine vernickelte Kupfer-Bodenplatte bietet. Die Temperaturen und Lautstärke sollen im Vergleich zum Twin-Frozr-II-Kühler noch einmal verbessert worden sein.

MSI-R6870HAWK

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der R6870 HAWK hat MSI eine 8+2 phasige Spannungsversorgung spendiert. AMD sieht hier nur ein 4+1-Design vor. Zusammen mit der Afterburner-Software lassen sich die Spannungen für GPU,  Speicher und VDDCI einstellen, was für ein ideales Overclocking-Potenzial sorgen soll. Diese drei Spannungen sind auch über Kontaktpunkte auf dem PCB mit einem entsprechenden Messgerät auszulesen. Bereits ab Werk bietet MSI ein gewisses Overclocking. Die GPU arbeitet mit 930 anstatt 900 MHz. Den Speicher hat man bei 1050 MHz belassen. Unklar ist noch ein Preis oder die Verfügbarkeit.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bochum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2588
Die erste Graka mit dem TFIII-Kühler war die GTX480 Lightning, auch wenn dort eine größere Version mit 92mm-Lüftern und entsprechend anderer Abdeckung eingesetzt wurde (die mit anderer Farbgebung auch auf der GTX580 und HD6970 Lightning eingesetzt werden wird).
Diese Version scheint technisch erstmal die gleichen Eigenschaften wie der TFI und II zu haben, also 2x80mm Lüfter und fünf \"superpipe\" Heatpipes. Also höchstens Detailverbesserungen. Der TFII sieht auch noch deutlich besser aus.
Trotzdem dürfte die Karte auch wegen der besseren Spannungsversorgung für OC interessanter sein. Bin gespannt, ob es noch eine GTX560 mit dem Kühler gibt, nachdem es dort schon so viele Varianten mit TFII gibt.
#2
customavatars/avatar64401_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007

Bootsmann
Beiträge: 627
Ich habe jetzt die zwei verfügbaren Review gelesen - wie immer sehr unterschiedliche Ergebnisse. :(

Ich hoffe auf einen deutschen oder englischen Test bei dem auch die Sapphire 6850 oder die 6850 Cyclone mit in der Ergebnisliste steht, was die Lautstärke angeht.

T-Break ist ja mit der Lautstärke unzufrieden (MSI R6870 Hawk Review | t-break: Tech @ Its Fastest), während KitGuru (MSI R6870 HAWK (Twin Frozr III Thermal Design) Review | KitGuru) die Karte explizit in diesem Bereich lobt.
#3
customavatars/avatar64401_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007

Bootsmann
Beiträge: 627
Weitere Reviews:

MSI Radeon HD 6870 HAWK 1 GB Review - Page 1/27 | techPowerUp

MSI Radeon HD 6870 1GB HAWK Overclocked Video Card Review - Final Thoughts :: TweakTown USA Edition

http://www.hardwarezone.com.sg/product-guide/view/133379/review/133380

Ebenso wie bei T-Break wird auch bei Tweaktown nicht wirklich auf das umschaltbare BIOS eingegangen bzw. es gibt nur eine Geräuschmessung. Ich tippe mal stark im Performance-Modus, was dann zu "schlechten" Geräuschwerten führt.

Die Reviews, in denen explizit auch der Silent Mode getestet wird, beschreiben die Karte (in diesem Modus) als leise.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]