> > > > Sparkle GeForce GTS 450 im LowProfile-Format vorgestellt

Sparkle GeForce GTS 450 im LowProfile-Format vorgestellt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sparkleObwohl uns in den nächsten Monaten schon der offizielle Nachfolger ereilen dürfte, scheint die NVIDIA GeForce GTS 450 derzeit bei den Herstellern Hochkonjunktur zu haben. Nach einer Version mit nur 512 MB Videospeicher, folgte nun Sparkle mit einer LowProfile-Variante. Die neue Sparkle GeForce GTS 450 LowProfile besitzt ein deutlich kleineres Printed-Circuit-Board (PCB) und soll somit vor allem in schnellen, aber kleinen Wohnzimmer-PCs mit wenig Platz im Gehäuse gedacht sein. Trotzdem hält man sich leistungsmäßig strikt an die Vorgaben der kalifornischen Grafikschmiede. So verrichten weiterhin insgesamt 192 Rechenwerke ihre Dienste, während auch ein 1024 MB großer GDDR5-Videospeicher, der über einen 128 Bit breiten Datenbus anbindet, verbaut ist. Die Taktraten belaufen sich auf standardmäßige 783/1566/1804 MHz. Um den kleinen 3D-Beschleuniger auch unter Volllast auf Temperatur zu halten, steht ein eigener Dual-Slot-Kühler mit zwei kleinen Axiallüftern und zahlreichen Aluminiumfinnen bereit. Die Slotblende hatte immerhin Platz für einen DVI-Ausgang und einen zusätzlichen HDMI-Port.

Die neue LowProfile-Grafikkarte soll in den nächsten Tagen in den Regalen der Händler bereit liegen. In unseren Preisvergleich hat sie es allerdings noch nicht geschafft. Dort ist bislang nur die Standard-Variante für knapp 100 Euro erhältlich.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Weiterführende Links: