> > > > KFA² stellt zwei interessante GeForce-GTX-460-Modelle in den Dienst

KFA² stellt zwei interessante GeForce-GTX-460-Modelle in den Dienst

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

kfa2In den letzten Wochen berichteten wir schon mehrmals über die Galaxy GeForce GTX 460 WHDI und die GeForce GTX 460 Razor. Nun bringt KFA² die beiden Grafikkarten auch nach Deutschland. Ähnlich wie die Colorful GeForce GTX 460 iGame Buri-SLIM, welche wir vor wenigen Tagen vorstellen konnten, setzt die KFA² GeForce GTX 460 Razor auf eine deutlich flachere Bauweise des Kühlkörpers. Während der Referenzkühler des schnellen GF104-Ablegers zwei Slots in seiner Höhe an Platz einnimmt, begnügt sich dieses Modell mit nur einer Etage. Hierfür stehen allerdings weiterhin zahlreiche Kupferfinnen, eine dicke Kupferplatte und ein kleiner Radiallüfter, der sich um den Abtransport der heißen GPU-Abwärme kümmert, bereit. Trotz des deutlich aufgeräumteren Printed-Circuiut-Boards (PCB) muss die dünne Grafikkarte keinerlei Abstriche in Sachen Leistung hinnehmen. So werkeln weiterhin 336 Rechenwerke und ein 1024 MB großer GDDR5-Videospeicher, der zudem über ein 256 Bit breites Speicherinterface angebunden ist, auf der Platine. Bei den Taktraten hingegen begnügt man sich mit den Vorgaben von NVIDIA, womit sich diese auf standardmäßige 675/1350/1800 MHz belaufen. Dafür gibt es eine 4+1-Phasen-Spannungsversorgung, einen DVI-Ausgang und einen HDMI-Port.

Die KFA² GeForce GTX 460 WHDI kann zwar auch mit einem eigenen Kühlsystem aufwarten, besitzt ihre Stärken allerdings eher an einer anderen Stelle. So lässt sich die Grafikkarte dank WHDI (Wireless Home Digital Interface) kabellos mit dem Monitor verbinden. Die Bildübertragung erfolgt mittels einer 5,0-GHz-Funkverbindung und erlaubt so Geschwindigkeiten von bis zu 3 GB/s. Dank einer kurzen Latenzzeit von etwas weniger als einer Millisekunde lässt sich damit auch hochauflösendes Videomaterial ruckelfrei übertragen. Bis zu 30 Meter können kabellos überbrückt werden. Unter der Haube blieb allerdings alles beim Alten. So stehen auch hier 1024 MB Videospeicher und Taktraten von 675/1350/1800 MHz zur Verfügung.

Beide Grafikkarten sollen sich in den nächsten Tagen in den Regalen der Händler einfinden. In unseren Preisvergleich haben es die zwei Modelle bislang aber noch nicht geschafft.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar87589_1.gif
Registriert seit: 20.03.2008
Karlsruhe
Bootsmann
Beiträge: 709
unnötige Produkte die zweite :D Naja obwohl die WHDI sogar interessant sein könnte.
#2
Registriert seit: 11.02.2006
Österreich
Hauptgefreiter
Beiträge: 243
Ich find die 2. interessant. Funkübertragung zu nem großen Fernseher quer durchs Wohnzimmer ohne Kabel fände ich top :D, nur dann eben bei einer aktuelleren Karte
#3
customavatars/avatar127098_1.gif
Registriert seit: 13.01.2010

Banned
Beiträge: 852
su unaktuell ist ne 460 nun auch nicht, WiFi und das oneslot design sind doch nicht schlecht, ein Test der Temps wäre interessant , mfg
#4
customavatars/avatar71842_1.gif
Registriert seit: 31.08.2007
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 200
scheint eine kleine marktlücke zu sein.
#5
customavatars/avatar120679_1.gif
Registriert seit: 01.10.2009
Kassel,Hessen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2318
also wifi bild übertragung find ich ne klasse möglichkeit wie schon gesagt wurde für zb den tv und oneslot lösung hört sich auch klasse an , wobei ich glaube das die lautstärke der karte die ohren quälen wird :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]