> > > > AMD stellt neue FirePro-Grafikkarte vor

AMD stellt neue FirePro-Grafikkarte vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amdWährend NVIDIA seine Tesla-Grafikkarten auf Fermi-Basis schon vor einigen Monaten ankündigte, zog Konkurrent AMD heute nach und schickte ein neues FirePro-Modell offiziell an den Start. Demnach vertraut die neue FirePro-Grafikkarte, welche speziell für den professionellen CAD- und DCC-Markt entwickelt wurd, auf den altbekannten RV870-Chip und rechnet somit mit 1600 Streamprozessoren. Insgesamt erreicht das neue Modell eine theoretische Rechenleistung von bis zu 2,6 TFlops. Die FirePro V8800 soll zunächst mit 2048 MB GDDR5-Videospeicher, der über einen 256 Bit breiten Bus angebunden ist, bestückt werden. Später sollen dann auch Varianten mit der doppelten Menge erhältlich sein. Die Taktraten liegen mit 825 bzw. 2300 MHz auf einem etwas niedrigeren Niveau als noch bei der ATI Radeon HD 5870. Wie gewohnt wird das neue Profi-Modell über zwei 6-Pin-Stecker mit Strom versorgt. Dank der vier DisplayPort-Anschlüsse lassen sich bis zu vier Monitore - zusammen mit Frame- und Genlock-Synchronisation - gleichzeitig betreiben. Ein Anschluss für Shutterbrillen ist ebenfalls mit dabei.

Die neuen FirePro V8800 soll demnächst dann für 1499 US-Dollar erhältlich sein.

amd_firepro_v8800

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar128521_1.gif
Registriert seit: 31.01.2010
Im schönen Bayerland...
Matrose
Beiträge: 17
wo liegt da der unterschied??
5870 hat 2,77 tflops und 6 disports
des is doch eigentl besser?
#8
customavatars/avatar100845_1.gif
Registriert seit: 18.10.2008
München
Matrose
Beiträge: 4
http://www.tomshardware.de/ATi-FirePro-V8700-Workstation,testberichte-240252-10.html

Ist zwar der Vorgänger aber das sollte deine Frage beantworten ;D
#9
customavatars/avatar128521_1.gif
Registriert seit: 31.01.2010
Im schönen Bayerland...
Matrose
Beiträge: 17
danke jetzt is mir klar
#10
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14498
Die V8800 hat definitiv etwas langsamere Taktraten und eine Rohleistung von 2,64 TFlops in Single Precision. :)
#11
Registriert seit: 06.04.2008
Vellmar
Matrose
Beiträge: 15
Hallo!

Was viel Interessanter ist ob die Karte eine 30BIT Farbunterstützung bietet.
Durch die Displayports sieht es schon mal ganz gut für die 30BIT aus.


Viele Grüße, Thorsten :-)
#12
Registriert seit: 04.07.2009
Schweiz / TG
Bootsmann
Beiträge: 710


Also wenn ich das richtig verstehe, ~ 1000 Dollar Mehrpreis für den Treiber:confused:

Grüsse
#13
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
Ja. Du bezahlst für die Zertifizierung von X Anwendungen und 100% Kompatibilität zu diesen sowie erweiterter Treiberfeatures.
#14
customavatars/avatar62485_1.gif
Registriert seit: 20.04.2007
DAH
Korvettenkapitän
Beiträge: 2421
@for_sure

Wenn du einen Stundenlohn von 150 bis 300 € für die Arbeit mit so einer Karte bezahlst, dann zahlst als Unternehmer auch das doppelte ohne Mucks, hauptschache dein Projekt geht voran ! Der Support ist ALLLES !!!
#15
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5834
Zitat Kyraa;14355066
Die 825MHz standen von Anfang an drin.

Ok, dann zeig mir mal die Original-News, die das belegt. :rolleyes:
#16
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Hier ein aktueller Vergleich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]