> > > > ATI Radeon HD 5570 steht bereit

ATI Radeon HD 5570 steht bereit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd"Jede Woche neu!" So lässt sich AMDs derzeitige Strategie wohl am besten beschreiben. Nachdem man erst letzte Woche die ATI Radeon HD 5450 an den Start schickte (wir berichteten), gab die US-Amerikanische Chipschmiede heute – nach gerade einmal fünf Tagen – den Startschuss für den nächst schnelleren 3D-Beschleuniger. Wie bislang alle Exemplare der ATI-Radeon-HD-5000-Familie wird auch die neue ATI Radeon HD 5570 schon im fortschrittlichen 40-nm-Prozess gefertigt, verfügt über Direct-X-11-Unterstützung und kommt mit ATI Eyefinity, das den Anschluss von bis zu drei Monitoren erlaubt, daher. Unter der Haube des kleinen Aktiv-Kühlers, werkelt der altbekannte RV830-Chip und beherbergt somit 627 Millionen Transistoren. Dabei stehen ihm fünf SIMD-Einheiten, sodass er es auf insgesamt 400 Streamprozessoren (80 5D) und 20 Texture-Units bringt, zur Verfügung. Dazu gibt es nicht nur acht Rasteroperations, sondern auch einen 512 bis 1024 MB großen GDDR3-Videospeicher, welcher zudem über ein 128 Bit Speicherinterface kommuniziert. Die Taktraten belaufen sich auf 650 respektive 900 MHz.

Die neue ATI Radeon HD 5570, welche im Übrigen mit einer maximalen Leistungsaufnahme von rund 43 Watt TDP daherkommt, soll ab sofort für 79 US-Dollar über die Ladentheke wandern. In unserem Preisvergleich lässt der neue 3D-Beschleuniger allerdings noch auf sich warten.

fudzilla_hd5570_specs-01

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 05.02.2009
Erzgebirge
Fregattenkapitän
Beiträge: 2620
Sieht sehr interessant aus. HTPC tauglich wird sie wohl aber nicht sein, wenn ich mir die Miniturbine anschaue. Kann mich aber auch irren.

Auf jeden Fall ist sie Singleslot und deswegen wahrscheinlich auch als Zweitkarte für Triple(Quad oder was auch immer-)monitor-Office Betrieb geeignet.
#2
Registriert seit: 22.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 767
Ich rechne damit, dass es relativ wenige Karten mit aktiven Lüftern geben wird. Bei einer Karte die max. 43W verbraucht, sollte eine passive Kühlung wohl kein Problem darstellen.

Warum AMD als Testkarten immer welche mit aktiven Lüfter verschickt und damit möglicherweise eine schlechte Bewertung riskiert, ist mir aber nicht klar. Schon die HD5450 hat man ja mit aktiven Lüfter als Testsamples verschickt und da ja teilweise böse Kritik geerntet, obwohl dann von den Boardpartnern eigentlich fast nur passive Lösungen auf den Markt kamen.

Habe jetzt nochmal bei Sapphire,Powercolor und Club3D nachgeguckt und musste leider feststellen, dass alle bis jetzt nur Karten mit aktiven Lüfter im Angebot haben.
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3677
Der verbaute Kühler kann laut diversen Tests ja wirklich nicht überzeugen. Bleibt halt abzuwarten, was/wann an alternativen Kühllösungen verbaut werden wird. Ansonsten ein nettes Kärtchen auf HD4670-Niveau (leistungs- und verbrauchsmäßig) und damit auch durchaus (bei reduzierten Ansprüchen) zum Spielen geeignet. Bei angemessener Preisgestaltung (und dafür fehlts leider an Konkurrenz) und mit anderem Kühler interessant.
#4
Registriert seit: 17.10.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 270
AMD sollte mal lieber die Auslierferungen für 5850/5870 erhöhen - denen geht da ein riesiger Markt durch die Lappen...
#5
customavatars/avatar125704_1.gif
Registriert seit: 24.12.2009
Dingolfing
Hauptgefreiter
Beiträge: 170
Zitat Rondrian;13959696
AMD sollte mal lieber die Auslierferungen für 5850/5870 erhöhen - denen geht da ein riesiger Markt durch die Lappen...


nö geht ihnen nicht
oder kennst du einen konkurenten der derzeit zuverlässig high-end karten vertreibt?
nvidia: 200er: nicht lieferbar
300er: kommt irgendwann
matrox: kann man vergessen
via: naja
sis: wtf?
#6
Registriert seit: 20.07.2008

Matrose
Beiträge: 11
Na echt mal \"ronin18\", die Performance der 5850 und 5870 ist auch nicht weltbewegend. Mann sollte ein Game in HD 1920x1200 8xAA 16AF DX11 mit mehr als 50 FPS spielen können. Mann bedenke HD-Gaming ist nix neues mehr. Wenn die nächsten Games kommen ist schnell die FPS 30 Grenze erreicht. Wenn die wollten, könnten die mehr Leisten, aber ATI will ja wieder Nvidia eins auswischen und schickt die gedrosselt auf dem Markt um Nvidia wieder zu kontern. Ist alles nur Geldschneiderei. Es würde was bringen, gäbe es mehr Konkurrenz, aber so wird man Wohl immer abkassiert.
#7
customavatars/avatar125704_1.gif
Registriert seit: 24.12.2009
Dingolfing
Hauptgefreiter
Beiträge: 170
ich sag ja nicht dass die nicht mehr können.
sag nur dass ihnen KEIN markt durch die lappen geht weil die konkurrenz fehlt.
und selbst wenn einem die power der 5870 immer noch nicht reicht, ist es dennoch die stärkste single karte im moment und somit zwangsweise \"high-end\"

\"HD 1920x1200 8xAA 16AF DX11 mit mehr als 50 FPS\"
immer langsam mit den jungen pferden :D
überleg mal wo wir vor nicht allzu langer zeit waren (DX9 zeitalter)
da war HD noch nicht mal angesprochen.
keine frage; da ist mehr dahinter, aber lass den jungs auch mal ein bisschen zeit ;)
#8
Registriert seit: 20.07.2008

Matrose
Beiträge: 11
Ist richtig, aber wenn die ersten richtigen Games mit DX11 in die Läden kommen, wird man bestimmt die vollen Qualitätsmöglichkeiten von dx 11 nicht ausreizen können, weil die Power der 5870 immer noch nicht ausreichen wird und dann kommen wieder neue getunde Ableger, die wieder sündhaft Teuer sind. Ist schon seit vielen Jahren immer das selbe spiel. Der Dumme dabei ist eigentlich immer der Konsument, immer und immer wieder.
Früher waren High-End Karten bei 600 DM jetzt sind die zb HD5970 bei rund 540 EUR, dass sind mehr als 1080 DM, dass ist Wahnsinn.
#9
customavatars/avatar125704_1.gif
Registriert seit: 24.12.2009
Dingolfing
Hauptgefreiter
Beiträge: 170
na ich will hoffen dass DX11 nicht gleich voll ausgereizt wird.
sonst kommt bei der nächsten generation schon wieder DX12 usw.
die folgekosten, für aktuellen grafikgenuss wären dann noch höher als du eh schon gesagt hast.
man muss aber auch dazu sagen dass man für sein geld mehr leistung bekommt.
dann rechne noch inflation weg. mir tun heute 500€ genauso weh wie davor 500DM.
(naja vll nicht ganz so krass, aber du weist was ich meine)
#10
Registriert seit: 20.07.2008

Matrose
Beiträge: 11
Also mir tun 500 EUR mehr als 500 DM weh. Man bekommt ja nicht das gleiche Gehalt wie damals. Auserdem entspricht 500 EUR mehr als 1000 DM.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]