> > > > Low-Profile-GeForce 210 mit PCIe x1 von ELSA

Low-Profile-GeForce 210 mit PCIe x1 von ELSA

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

elsaDer Grafikkartenhersteller ELSA hat eine neue GeForce 210 angekündigt, die nicht auf den üblichen PCI-Express-x16-Anschluss setzt, sondern lediglich auf ein x1-Interface. Natürlich ist sie damit trotzdem zu Steckplätzen mit x4-, x8- oder x16-Anbindung kompatibel. Außerdem kommt die ELSA GLADIAC 210 LP x1, so der Name, im schmalen Low-Profile-Format daher. Die 40-nm-GPU von NVIDIA taktet dabei mit 589 MHz und verfügt über 16 Shader-Cores, die wiederum eine Frequenz von 1360 MHz aufweisen. Über das 64-Bit-Speicherinterface kann sie auf 512 MB DDR2-VRAM zugreifen, dessen Takt bei effektiven 1000 MHz liegt. Die maximale Leistungsaufnahme der Grafikkarte für den Einstiegs- und Office-Bereich soll bei geringen 31 Watt (TDP) liegen.

Als Anschlüsse stehen eine DVI-Buchse und ein DisplayPort zur Verfügung, die Kühlung erfolgt aktiv über einen schmalen Kühlkörper mit winzigem Lüfter. DirectX wird in der Version 10.1 unterstützt. Die Grafikkarte soll in Japan bereits verfügbar sein und umgerechnet etwa 138 US-Dollar kosten, was sicherlich kein Schnäppchen für eine Karte dieser Leistungsklasse darstellt.
{gallery}/galleries/news/mguensch/low-profile-geforce-210-mit-pcie-x1-von-elsa{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5378
Warum gibts eigentlich keine passiven Geforce 210/220. Das wäre doch ideal. So muss ich noch ne 8400GS kaufen.
#2
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8107
Ist es eigentlich verwunderlich, dass es kaum PCIe 1x Karten gibt, passiv gekühlt mit HDMI/DP ... 32-64 MB RAM würden reichen ... ?

Und wenn es denn sowas in der Art gibt, dann meist zu horrenden Preisen ...
#3
customavatars/avatar36194_1.gif
Registriert seit: 03.03.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 1014
Bei solchen Karten muss man ja angst haben, dass die am Anschluss abbricht. Solche x1 Karten sollten nur ganz kurz sein finde ich.
#4
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 486
der Preis soll doch wohl ein Witz sein ;)
Hab letzte Woche für 28€ eine Asus Radeon 4350 für ne Office-Kiste gekauft - und die ist sogar passiv gekühlt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]