> > > > RV870: Alles was bisher geschah

RV870: Alles was bisher geschah

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: RV870: Alles was bisher geschah

amdDas Internet ist viel zu groß, um die finalen Eckdaten kommender Hardware-Produkte bis zum endgültigen Start dauerhaft unter Verschluss zu halten. Während anfangs noch die wildesten Spekulationen und manipuliertes Bildmaterial herumgeistert, fügt sich kurz vor Schluss das Puzzle meist eins zu eins zusammen. So konnte man dies auch wieder bei AMDs kommender Grafikkartengeneration beobachten. Um die Wartezeit weiter zu verkürzen, haben wir für Sie alle Gerüchte der letzten Tage und Wochen in umgekehrter Reihenfolge zusammengefasst und das Puzzle somit langsam zusammengefügt!

 

15. August 2009:

Das erste handfeste Puzzleteil zeigte sich bereits Mitte August. Hier entdeckte man eine Präsentationsgrafik von AMD, die für den 10. September eine bahnbrechende Neuheit vorsah. Schnell war klar, dass dies nur die neuen DirectX-11-Grafikkarten sein könnten und mutmaßte das Datum als endgültigen Launchtermin. In der Tat fand am 10. September eine AMD-Präsentation statt, doch für die breite Öffentlichkeit gab es nicht die neuen 3D-Beschleuniger, sondern mit ATI Eyefinity eine neue Technologie zu sehen – doch dazu später mehr.

amd_evergreen_100909

 

24. August 2009:

Nur wenige Tage später tauchte dann auch schon das erste Bildmaterial auf. Schnell war man sich auch hier einig, dass es sich bei der gezeigten Grafikkarte nur um einen Ableger der ATI-Radeon-HD-5000-Familie handeln könnte. Zu sehen gab es jedenfalls einen 3D-Beschleuniger mit schwarzen Printed-Circuit-Board (PCB) samt Dual-Slot-Kühler, der eher an das Pressesample der ATI Radeon HD 4770 erinnerte. Auch fand sich dort nur ein einziger 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker – zu wenig für ein zukünftiges Pixelmonster.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/chiphell-erste-dx11-karte{/gallery}

Noch am gleichen Tag sickerten dann vermeintliche Systemanforderungen durch. So war jetzt nicht nur die Rede von zwei PCI-Express-Stromsteckern, sondern auch von einem 500-Watt-Netzteil. Für CrossFireX-Systeme bräuchte man also nicht nur vier solche Stecker, sondern auch ein starkes 600-Watt-Netzteil. Damit sich das restliche System nicht als Flaschenhals herausstellen sollte, sollten zudem mindestens 1024-MB-Arbeitsspeicher und ein halbwegs potenter Prozessor mit im System stecken. Auch ein DVD- oder sogar Blu-ray-Laufwerk sollte verbaut sein:

  • PCI Express based PC is required with one X16 lane graphics slot available on the motherboard
  • 500 Watt or greater power supply with two 75W 6-pin PCI Express power connectors recommended (600 Watt and four 6-pin Connectors for ATI CrossFireX technology in dual mode)
  • Certified power supplies are recommended
  • Minimum 1GB of system memory
  • Installation software requires CD-ROM drive
  • DVD playback requires DVD drive
  • Blu-ray playback requires Blu-ray drive
  • For an ATI CrossFireX system, a second ATI Radeon HD 5870 graphics card, an ATI CrossFireX Ready motherboard and one ATI CrossFireX Bridge Interconnect cable per graphics card (not included) are required

 

25. August 2009:

Gegen Ende August tauchte dann eine ATI Radeon HD 5850 im neuen Gewand auf, denn neben Single-Slot-Kühler war auf den Bildern auch nur ein einzelner 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker zu sehen. Damals ging man übrigens noch von einem 384 Bit breiten Speicherinterface aus – der 10. September galt noch immer als sicher.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/pconline-hd5850{/gallery}

 

31. August 2009:

Doch nicht nur der Stromverbrauch – schließlich begnügt sich der RV870 doch nur mit einem 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker- sollte überzeugen. Auch die Leistung sollte die der ATI Radeon HD 4870 überflügeln und im besten Fall eine 1,6 mal höhere Performance liefern – ein Leistungssprung von gut 60 Prozent. Vorsprung genug, denn Konkurrent NVIDIA lässt schließlich noch bis Ende November auf sich warten, hieß es in unserer Meldung weiter.

 

03. September 2009:

Nachdem man nun wusste in welchem Gewand die neuen Grafikkarten von AMD auf den Markt kommen werden und auch schon die Systemanforderungen kannte, machte man sich nun über den Preis her. So soll das kommende Flaggschiff, das übrigens in der Dual-GPU-Variante kommen sollte, für satte 599 US-Dollar über die Ladentheke wandern. Das Single-GPU-Modell koste hingegen zwischen 379 und 399 US-Dollar. Die ATI Radeon HD 5850 sogar noch zwischen 279 und 299 US-Dollar. Zu teuer für die gebotene Leistung?

 

05. September 2009:

So langsam aber sicher wackelte dann doch der 10. September, denn ein Powercolor-Gewinnspiel warb mit dem ersten, glücklichen ATI-Radeon-HD-5870-Besitzer - und das schon am 05.Oktober.

Wann kommt nun der RV870?

powercolor_design_contest-01

 

07. September 2009:

Rund einen Monat nach den ersten Gerüchten, munkelte man endlich auch über die technischen Daten des Grafikchips. So sollte dieser nicht nur im 40-nm-Fertigungsverfahren gefertigt werden und über DirectX-11-Unterstützung verfügen, sondern auch auf satte 1600 Streamprozessoren zurückgreifen können – ein Merkmal, welches heute noch zu den finalen Eckdaten zählt. Die maximal arithmetische Rohleistung bezifferte man auf über 2 TFLOPS und ging von einem Takt von mindestens 625 MHz aus. Zudem galt nun ein 256 Bit breites Speicherinterface als sicher.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (15)

#6
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Bei dem Diagramm "World's Fastest GPU" wird die angebliche prozentuale Leistungssteigerung der HD5870 im Vergleich zur GTX285 aufgezeigt. Das sind keine FPS-Werte. Daher hat die GTX285 immer 100% als Basiswert. ;)
#7
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4536
Wenn man sich das ganze mal anguckt wundert es mich, dass noch kene Vermutung gekommen ist ob das ganze nicht auch von ATI inszeniert ist. Denn von den Grünen hört man noch gar nichts, bzw. seeeehr wenig:rolleyes:
#8
Registriert seit: 12.09.2009

Gefreiter
Beiträge: 44
irgentwann kommt in diesem jahr noch ne überraschung von nvidia...is mir da alles zu ruhig :)
#9
Registriert seit: 27.08.2007
Mengen (Sigmaringen)
Bootsmann
Beiträge: 598
Der Titel hört sich an wie eine Fortsetzung einer Serie :D
#10
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7279
Zitat Daniel N;12874064
Wenn man sich das ganze mal anguckt wundert es mich, dass noch kene Vermutung gekommen ist ob das ganze nicht auch von ATI inszeniert ist. Denn von den Grünen hört man noch gar nichts, bzw. seeeehr wenig:rolleyes:

Selbst wenn der Vorsprung nicht so gravierend ausfällt, was sollen die denn machen? Die "Niederlage" bestätigen?^^
#11
customavatars/avatar102195_1.gif
Registriert seit: 09.11.2008
CH
Matrose
Beiträge: 5
nvidia hat doch von 570mal schnelleren gpus in den nächsten 6jahren gesprochen. denke die haben was in der hinterhand.
#12
Registriert seit: 17.03.2007
Berlin
Korvettenkapitän
Beiträge: 2480
Versprochen wurde ja schon viel, aber es einzuhalten darum geht es.
Ich hoffe aber das die Graka wird gut und die Nvidia Antwort noch bessser, denn nur so bekommen wir vernüftige Grakas für den Markt.
#13
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3529
vor allem da damit die gpugpu leistung gemeint war und man dort teilweise noch extrem weit hinter der 4870 ist und die 5870 nochmal min 140% schneller ist eher merh da dort angeblich bei DP gut was verbessert wurde ( multiplikation in 2 schritten statt 4 )
#14
Registriert seit: 25.03.2008

Gefreiter
Beiträge: 40
\"Seite 3: RV870: Und weitere Neuigkeiten?

Wie versprochen zeigen wir auf dieser Seite auch ein paar Neuigkeiten und präsentieren die ATI Radeon HD 5870 X2 erstmals nackt:\"

Also ich sehe da auf dem PCB nur einen Chip --> 5870 (ohne X2)?
Oder muss ich jetzt an mir selber zweifeln?
#15
customavatars/avatar6296_1.gif
Registriert seit: 25.06.2003

Obergefreiter
Beiträge: 86
ich hab momentan ne gtx285. daher warte ich entspannt ab, was nvidia macht und schaue dann ob ich mir ne neue graka hol, oder nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]