> > > > EVGA erweitert CO-OP-Reihe um zwei neue Modelle

EVGA erweitert CO-OP-Reihe um zwei neue Modelle

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

evgaMitte Juni schickte EVGA seine erste GeForce GTX 295 der CO-OP-Serie an den Start (wir berichteten). Wie man jetzt auf der offiziellen Homepage des Herstellers bekannt gab, hat man diese nun um zwei weitere Varianten erweitert. Die beiden Single-PCB-Grafikkarten unterscheiden sich dabei eigentlich nur in den Taktraten. Während die Superclocked-Edition mit 602/1296/2052 MHz daherkommt, wartet die FTW (For-The-Win) hingegen mit satten 684/1476/2160 MHz auf. Ansonsten verfügen beide 3D-Beschleuniger jeweils über 2x 240 Shadereinheiten und 1792-MB-GDDR3-Videospeicher, welcher zudem über ein 448 Bit breites Speicherinterface angebunden ist. Am Layout und Kühlsystem selbst legte EVGA jedenfalls keine Hand an und vertraut somit strikt auf den Standard-Dual-Slot-Kühlkörper. Mit Unterstützung für DirectX 10, Quad SLI, CUDA und PhysX bietet man ebenfalls nichts Neues. Auf dem Slotblech finden sich zwei DVI-Anschlüsse. Beide Grafikkarten sollen in den nächsten Tage im Fachhandel erhältlich sein. Während die FTW-Edition mit 559,99 US-Dollar zu Buche schlagen soll, wird die Superclocked hingegen 519,99 US-Dollar kosten. In unserem Preisvergleich sind die Beiden allerdings noch nicht gesichtet worden. Dort wechselt die einfachste EVGA GeForce GTX 295 CO-OP derzeit jedenfalls für knapp 420 Euro ihren Besitzer.

Einen Test der NVIDIA GeForce GTX 295 finden Sie unter diesem Link.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/evga-gtx295-coop-01{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar46783_1.gif
Registriert seit: 07.09.2006
Bitburg (RLP)
Stabsgefreiter
Beiträge: 347
Verstehe aber immer noch nicht, warum nVidia kein HDMI-Anschluss verbaut.

Wo diese LCD´s oder Plasmas doch jetzt eigentlich in fast jedem Haushalt stehen
und auch der überwiegende teil einen HDMI-Anschluss beitzt.

War auf dem PCB kein platz mehr?
#2
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Zitat
Verstehe aber immer noch nicht, warum nVidia kein HDMI-Anschluss verbaut.

Wo diese LCD´s oder Plasmas doch jetzt eigentlich in fast jedem Haushalt stehen
und auch der überwiegende teil einen HDMI-Anschluss beitzt.

Bestimmt sitzen die Entwickler im stillen Kämmerlein und sind sich dieser Tatsache nicht wirklich bewusst...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]