> > > > GeForce GTX 295 mit nur einem PCB steht in den Startlöchern

GeForce GTX 295 mit nur einem PCB steht in den Startlöchern

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidia3Bereits vor wenigen Monaten machten erste Gerüchte um eine neue NVIDIA GeForce GTX 295 die Runde (wir berichteten). Nun soll sich die neue Doppel-GPU-Grafikkarte, welche allerdings nicht mehr wie bisher auf zwei Printed-Circuit-Boards setzt, sondern beide GT200b-Chips auf einem PCB beherbergt, demnächst wohl schon in der Auslieferung befinden. Zudem tauchten erste Bilder einer Retail-Karte auf. Neben dem stark überarbeiteten Layout, musste der kalifornische Grafikkartenhersteller auch am Kühlsystem ordentlich Hand anlegen. Demnach ist die Inno3D GeForce GTX 295 mit einem Dual-Slot-Kühler, der stark an den der GeForce 7900 GTX erinnert, bestückt. Dabei kann er neben zahlreichen Aluminium-Finnen auch mit insgesamt vier Heatpipes aufwarten. Für die nötige Frischluft sorgt zudem ein relativ groß wirkender Lüfter.

Unter der Haube kommt ein aufgeräumtes PCB zum Vorschein. Während die GDDR3-Videospeicher-Chips um die beiden 55-nm-Grafikprozessoren angebracht wurden, platzierte man den Nforce-200-Brückenchip, welcher sich um die Kommunikation zwischen den beiden GPUs kümmert, dazwischen. An den übrigen Leistungsdaten soll sich allerdings nicht geändert haben. So verfügt der kommende 3D-Beschleuniger nicht nur über einen 8- und einen weiteren 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker, sondern muss sich auch mit den Standardfrequenzen begnügen. Demnach arbeiten die beiden GT200b-Chips mit einer Geschwindigkeit von 576 MHz. Während man die Shadereinheiten mit jeweils 1242 MHz befeuert, wird der insgesamt 1792 MB große Videospeicher mit 999 MHz angesprochen. Die maximale Verlustleistung liegt bei 289 Watt TDP.

Wann und vor allem zu welchen Preisen die neuen PCI-Express-2.0-Grafikkarten offiziell das Licht der Welt erblicken werden, ist noch nicht bekannt. Wir gehen davon aus, dass man auf der diesjährigen Computex, welche in knapp drei Wochen startet, mehr erfahren wird.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/expreview-inno3d-gtx-295-singlepcb{/gallery}

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar60903_1.gif
Registriert seit: 26.03.2007
Nähe Bamberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4335
so´n thema gibts doch schon
#2
customavatars/avatar51524_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

1st Lady of HWluxx
Beiträge: 8582
Das ist eine News :wink:
#3
customavatars/avatar56637_1.gif
Registriert seit: 25.01.2007
Mönchengladbach
Leutnant zur See
Beiträge: 1156
Muss ich meine Gehäusefront um eine Garage erweitern um die einzubauen?

Meine Güte sieht die lang aus. :D
#4
customavatars/avatar60903_1.gif
Registriert seit: 26.03.2007
Nähe Bamberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4335
stimmt, sorry
#5
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Atomfrosch;12011593
Muss ich meine Gehäusefront um eine Garage erweitern um die einzubauen?

Meine Güte sieht die lang aus. :D

Die ist genauso lang wie die alte 26,7cm:p
#6
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
die kühler schaun an weng klein aus findet ihr nicht ?

Temps. zu der karte wären nocht sehr interessant
#7
Registriert seit: 14.10.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 194
Die Kühler sind auch nicht kleiner als der eine Block der Sandwich Version. Dagegen ist der Lüfter evtl. etwas kräftiger und unter Umständen kleines bissle leiser.
Man hat jedoch in jeder Hinsicht ein gutes Platz-Management verwirklicht und rationell gedacht bei der Entwicklung.
Schade ist nur, das der Kundenpreis wohl kaum spürbar sinken wird...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]