> > > > Weitere Modelle der NVIDIA GeForce GTS 250 vorgestellt

Weitere Modelle der NVIDIA GeForce GTS 250 vorgestellt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidia3Nachdem uns EVGA bereits mit ersten Test-Sampels versorgte (Hardwareluxx-Test ), zogen nun auch weitere Hersteller nach und brachten ihre Modelle der NVIDIA GeForce GTS 250 auf den Markt. Allen vorne heran kündigte MSI in diesen Tagen zwei leicht übertaktete Varianten an. So laufen die beiden Karten, welche wahlweise mit 512- oder auch 1024-MB-GDDR3-Videospeicher erhältlich sein sollen, mit einem Chiptakt von 760 MHz. Speicher und Shadereinheiten arbeiten mit 2300 bzw. 1836 MHz. Als kleine Besonderheit steckte MSI nicht nur die Grafikkarte selbst sowie die benötigten Kabel mit in den Karton, sondern liefert das Computerspiel Tomb Raider: Underworld gleich mit. In unserem Preisvergleich sind die beiden 3D-Beschleuniger ab 169 Euro erhältlich.

msi_geforce_gts250

Auch der taiwanesische Hersteller ASUS präsentierte insgesamt fünf verschiedene Modelle der NVIDIA GeForce GTS 250, welche neben den Standardtaktraten auch mit leicht erhöhten Frequenzen daherkommen. Letztere arbeiten mit einem GPU-Takt von 775 MHz. Der Videospeicher geht mit effektiven 2360 MHz ans Werk. Das verbaute Kühlsystem, das bislang immer nur auf der Dark-Knight-Reihe zu finden war, verfügt über insgesamt vier Heatpipes und verrichtet mit einer maximalen Lautstärke von maximal 32 Dezibel ihren Dienst. Alle vorgestellten ASUS -Grafikkarten sollen demnächst über die Ladentheke wandern.

asus_geforce_gts250

Als dritter im Bunde kündigte auch Palit seine neuen Modelle an, bei denen man sich allerdings strikt an die Referenzvorgaben hält. So arbeitet die 738 MHz schnelle NVIDIA GeForce GTS 250 mit einem Speichertakt von effektiven 2200 MHz. Die 128 Shadereinheiten gehen hingegen mit 1836 MHz ans Werk. Ansonsten kann der umbenannte G92b-Chip auf 512-MB-GDDR3-Videospeicher, welcher zudem über ein 256 Bit breites Speicherinterface angebunden ist, zurückgreifen. Wahlweise stehen auch 1024 MB zur Verfügung. In unserem Preisvergleich ist die 512-MB-Variante für etwa 140 Euro erhältlich. Die 1-GB-Variante schlägt hingegen mit 155 Euro zu Buche.

palit_geforce_gts250

Als letztes stellte nun Point of View seine beiden Modelle vor. Genau wie Palit hält sich auch dieser Hersteller an die Vorgaben von NVIDIA und bietet die Variante in zwei verschiedenen Speicherausstattungen an. In unserem Preisvergleich sind die Neulinge ab etwa 156 Euro zu haben - dafür aber mit anderem Kühlsystem.

pov_geforce_gts250

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 23.04.2006
Erde
Kapitän zur See
Beiträge: 3147
Ob 9800GTX+ und GTX250 im SLI laufen können?
#10
Registriert seit: 27.03.2003
Landsberg am Lech
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Zitat derMeister;11517036
Ob 9800GTX+ und GTX250 im SLI laufen können?


Warum nicht, notfalls einfach das Bios der GTS250 auf die 9800 GTX+ aufspielen. Da beide im endeffekt die gleichen Karten sind, dürfte das kein Problem sein
#11
customavatars/avatar37164_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
Bayern, Oberpfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4645
Zitat Archiee;11515093
Mein Gott, wie oft der G92 wohl noch für "neue" Graka Generationen herhalten muss? :kotz:


hab ich mir auch beim test von CB gedacht...8800GTS(G92)->9800GTX-> 9800GTX+ -> GTS 250 ...welcher potentieller käufer soll sich da noch auskennen, ist doch völlig irreführend :rolleyes:
#12
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
Loch im Popo
Admiral
Beiträge: 19536
Zitat henniheine;11516904
Die GTS 240 wird wenigstens erheblich höhere Taktraten haben, die wohl ca. 10% Mehrleistung zur alten 9800 GT mitsich bringen.



also OC versionen der 9800GT/8800GT gibts schon lange, und jeder kann auch den Balken bei Riva selber nach Rechts schieben !
#13
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 12556
Ja, klar gibt es OC Versionen schon lange, nur wird diese Karte diese Taktraten "standardmäßig" haben.

D.h. wohl, dass es auch da wieder OC Versionen geben wird. Somit baut sich der Abstand da wohl weiter aus.

Außerdem wurde bei der 250 GTS ja auch das PCB verändert. Wird denke ich bei der 240 auch so sein. Evtl gehen die Karten ja noch besser/weiter zu takten.

Aber das werden wir sehen.

Außerdem hat die 250 GTS nun einen Stromsparmodus (ohne zuhilfenahme ihgendwelcher Tools) deshalb gehe ich davon aus, dass das die 240 GTS auch hat.
#14
Registriert seit: 23.04.2006
Erde
Kapitän zur See
Beiträge: 3147
Stimmt, hab ich auch gelesen, die GTX250 soll nun ebenfalls in 2D den Takt verringern.
Stört mich bei meiner 9800GTX+ aber nicht wirklich, da die eh immer bei Boinc cruncht. :d
#15
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
Loch im Popo
Admiral
Beiträge: 19536
altes PCB und neues PCB 9800GT ( GTS240 )

die grüne hat 1GB, was wohl bei der 240 standart sein soll.

und die grüne hat schon nen 2D Takt und senkt den verbracuh erheblich !
#16
Registriert seit: 27.06.2008

Admiral
Beiträge: 9941
@hardwarekenner: hast du nun schon eine oder wie?
#17
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
Loch im Popo
Admiral
Beiträge: 19536
die habe ich schon seit einer woche !
#18
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 12556
Die grüne ist eine offizielle 240 GTS ?

Hast mal nen Verpackungsshot ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]