> > > > Neues von Lian-Li

Neues von Lian-Li

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
In den letzten Tagen stellte der Edel-Gehäuse-Hersteller Lian-Li einige Produkte vor. Darunter das Festplattenrack EX-H33. Dieses bringt insgesamt drei 3,5-Zoll-Festplatten in einem reinen Aluminiumrahmen und Aluminiumgehäuse unter. Die Installation der Festplatten soll laut Hersteller sehr einfach sein. An der Vorderseite befindet sich eine Installationsöffnung, mit der man Zugriff zu jedem einzelnen Laufwerk erhält. Jeder Griff ist mit Schrauben, die als Führungsschienen dienen, ausgestattet. Die gesamte Konfiguration ist Hot-Swap-Plug-&-Play-kompatibel und unterstützt eine RAID-Konfiguration - je nach verwendetem Mainboard. Um die Festplatten bei voller Bestückung auf niedrigen Temperaturen zu halten, setzt der Hersteller auf einen 120-mm-Lüfter, der mit insgesamt 1000 Umdrehungen pro Minuten arbeiten soll. Ein Nylonfilter soll verhindern, dass Staub und Schmutz in das Gehäuseinnere eindringen können. Das PCB an der Rückseite des Festplattenracks bietet lediglich Unterstützung für SATA-Platten. Zudem soll der Käfig abschließbar sein und voll dem bekannten Stil von Lian-Li entsprechen. Das eloxierte Aluminium, welches mit Metallic- oder schwarzem Finish angeboten werden soll, verleiht dem gesamten Festplattencluster-Rack seine Eleganz. Angaben zum Preis und zur Verfügbarkeit machte der Hersteller leider noch nicht.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Mit der TR-5-Serie stellte der Hersteller auch eine neue Lüftersteuerung vor. TR-5A und TR5-B unterscheiden sich nur in der Farbe. Einmal metallic-silbern und das andere Modell mattschwarz. Die neue Einheit soll in einem 5,25-Zoll-Schacht ihren Dienst verrichten. Das vorhandene LC-Display gibt Auskunft über die Drehzahl der maximal vier angeschlossenen Lüfter, welche je nach Wunsch manuell oder automatisch geregelt werden können. Datums- und Zeitfunktion sind ebenfalls mit an Board. Auch können vier Temperaturfühler angeschlossen werden, die wahlweise in Grad Celsius oder Grad Fahrenheit auslesen können. Die Abweichung soll laut Hersteller nur rund 2 °C betragen. Der integrierte Over-Temperature-Alarm soll beim Überschreiten eines zuvor eingestellten Wertes warnen. Die offizielle Preisempfehlung liegt laut Lian-Li bei 35 US-Dollar. In unserem Preisvergleich wechselt der Artikel schon für 29 Euro seinen Besitzer.




Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag