> > > > Dezent, gedämmt, modern – das SilverStone Kublai Series KL07

Dezent, gedämmt, modern – das SilverStone Kublai Series KL07

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

silverstone

Mit dem Kublai Series KL07 bringt SilverStone ein neues ATX-Gehäuse auf den Markt, das gleichzeitig dezent und bemerkenswert modern ausfällt. Dazu ist auch noch der Preis konkurrenzfähig.

Das Grundkonzept des Kublai Series KL07 erinnert etwas an die beliebten Define-Modelle von Fractal Design. Der Midi-Tower präsentiert sich äußerlich schlicht. SilverStone kombiniert eine klare Form mit tiefem Schwarz. Nur ein seitlicher Zierstreifen sorgt für minimale optische Abwechslung. Die geschlossene Kunststofffront dient in Kombination mit einer Dämmung aus wellenförmigem Schaumstoff aber auch dazu, die Lautstärke zu reduzieren. Eine Besonderheit wird mit Blick auf das I/O-Panel geboten – neben zwei normalen USB-3.0-Ports und zwei Audiobuchsen steht auch ein USB Typ-C-Anschluss bereit. 

Der Innenraum zeigt sich ganz modern. Einen Laufwerksschacht oder gar externe Laufwerksplätze gibt es hier nicht mehr. Stattdessen unterteil SilverStone das Gehäuse in eine Mainboardkammer und eine kleinere Kammer für das ATX-Netzteil und den Laufwerkskäfig. Darin finden drei 3,5-Zoll-Laufwerke Platz. Drei 2,5-Zoll-Laufwerke können hingegen hinter dem Mainboardtray installiert werden. Dort gibt es auch ein Kabelmanagement mit ummantelten Durchführungen und praktischen Klettverschlüssen. In der Mainboardkammer kann ein Micro-ATX- oder ATX-System mit bis zu 16,3 cm hohem Prozessorkühler (17,2 cm ohne Schalldämmmatte) und bis zu 39 cm langen Grafikkarten untergebracht werden.  

Gekühlt wird die Hardware von bis zu sechs 120- oder 140-mm-Lüftern. SilverStone liefert das Kublai Series KL07 gleich mit zwei 140-mm-Frontlüftern und einem 140-mm-Rückwandlüfter aus. Zur Wasserkühlungseignung macht SilverStone keine expliziten Angaben. Der Midi-Tower misst 222 x 510 x 467 mm (B x H x T) und bringt 7,7 kg auf die Waage.

SilverStone gibt für das Kublai Series KL07 einen MSRP von 85,50 Euro an. Mit deutscher Mehrwertssteuer würde das Gehäuse damit rund 100 Euro kosten.