> > > > Lian Li erlaubt erste Blicke auf den PC-V3000-Prototyp

Lian Li erlaubt erste Blicke auf den PC-V3000-Prototyp

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lian li

Lian Li entwickelt mit dem PC-V3000 ein neues Modell für die PC-V-Serie. Und nicht nur der Produktname, sondern auch erste offizielle Bilder vom Prototyp lassen erkennen, dass es ein Gehäuse für Enthusiasten werden soll.

Lian Li hat die frühen Produktbilder selbst über Facebook veröffentlicht und dort auch nach Feedback gefragt. Genauere Spezifikationen fehlen aktuell noch, lassen sich aber zumindest teilweise aus den Bildern ableiten. Natürlich wird auch das PC-V3000 ein Vollalumiumgehäuse. Es zeigt sich in einem sehr zurückgenommenen Design. Besonders dezent fällt die Frontgestaltung mit eingebettetem I/O-Panel (dabei auch einem USB 3.1 Typ-C-Anschluss) aus. Die beiden Seitenteile werden hingegen unter anderem von Luftöffnungen im unteren Bereich geprägt. Lian Li verzichtet selbst auf separate Standfüße und formt sie stattdessen regelrecht aus dem Gehäusekorpus. 

Im Inneren ist das PC-V3000 stark untergliedert. In der Mainboardkammer befindet sich auf den Produktfotos ein kopfstehendes ASUS MAXIMUS V EXTREME, also ein 12.0 " x 10.7 " ( 30,5 cm x 27,2 cm ) großes E-ATX-Mainboard. Auch die Grafikkarten haben viel Platz. Wie es um die maximale Prozessorkühlerhöhe bestellt ist, wird sich hingegen erst zeigen müssen. Denn Lian Li nutzt die Rückseite des Trays praktisch als Laufwerkskammer für die Montage von 2,5- und 3,5-Zoll-Laufwerken. Im Bodenbereich gibt es eine dritte Kammer mit einem regulären Laufwerkskäfig (drei 3,5-Zoll-Laufwerksplätze) und dem ATX-Netzteilplatz. In der Bodenkammer soll zudem auf einer Seite genug Platz für einen großen Radiator (bis 420 mm) sein. Dazu kommen drei 120-mm-Lüfterplätze im Deckel und ein 120-mm-Lüfterplatz an der Rückwand. Für die Auslegung auf Wasserkühlung spricht auch, dass es wie im PC-O10 eine extra Plattform für die Pumpe gibt.  

Auf Grund der Entwicklungsphase gibt es natürlich noch keine Angaben zu Kaufpreis und Verfügbarkeit. Lian Li stößt mit den Prototyp-Bildern aber immerhin schon jetzt die Diskussion darüber an, ob das Layout des PC-V3000 überzeugend ist. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar119056_1.gif
Registriert seit: 01.09.2009
In E in T
Obergefreiter
Beiträge: 83
Bin mal gespannt, was das Teil kosten soll. Für den Vorgänger ( V2000 ) habe ich damals schon knapp 400€ bezahlt und nein, es war nicht aus Gold. :) Den V2000 hab ich heute noch in Verwendung. Extrem geräumiges und kühles Gehäuse. Wärmeprobleme hatte ich nie.
#2
customavatars/avatar94146_1.gif
Registriert seit: 01.07.2008
Schnega
Bootsmann
Beiträge: 674
Hab auch noch das V2000 in Verwendung :) Top Gehäuse aber ein Update wäre wünschenswert.

Mir fehlen bei dem Prototyp allerdings irgendwie die Rollen :D


Edit: Und überall Staubfilter wäre schön! Das V2000 ist schon sehr offen
#3
customavatars/avatar102341_1.gif
Registriert seit: 11.11.2008
Dresden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1752
V2010 läuft und bleibt, war und ist optisch ein Traum
#4
customavatars/avatar119056_1.gif
Registriert seit: 01.09.2009
In E in T
Obergefreiter
Beiträge: 83
Ja das V2000 reicht vollkommen aus, allerdings ist es kein Vorzeigemodell, was die Kabelführung angeht. Was ich da schon getüftelt und gebastelt habe, nur um die Kabel verschwinden zu lassen. :) Aber irgenwas hat immer nicht so gepasst, wie ich es wollte... :)
#5
customavatars/avatar16725_1.gif
Registriert seit: 22.12.2004

Bootsmann
Beiträge: 719
Hm was für ein Feedback gibts denn zu dem Gehäuse bzgl finalem Aufbau? Sieht wieder so aus als ob man nur aufs Äußere achtet und viele (moderne) und sinnvolle innere Features einfach vergisst. Für mich reicht noch das V750 - von der Größe wäre mir das 3000 zu klobig im Zimmer.
#6
Registriert seit: 02.11.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 306
Habe noch ein V1100. Der Protoyp gefällt mir jedoch gar nicht... Liebäugle da im Moment eher mit dem PC-O8 oder PC-O9. Oder einfach ein Refresh vom V1000 oder V2000 (die Nachfolger sind ja auch schon wieder ein paar Tage alt).
#7
customavatars/avatar2985_1.gif
Registriert seit: 03.10.2002
DE
Flottillenadmiral
Beiträge: 4773
Grundsätzlich finde ich es gut, dass Lian Li wieder einen "vollwertigen" Bigtower bringen möchte. In Hinblick auf den Support einer DIY-Wasserkühlung finde ich das Konzept aber leider nicht konsequent genug. Ich hätte mir eine richtige Midplate zwischen dem oberen und unteren Bereich sowie die Möglichkeit auch unter dem Deckel min. 420-Millimeter-Radiatoren verbauen zu können gewünscht.
#8
Registriert seit: 28.01.2008
Lennestadt
Obergefreiter
Beiträge: 66
Zitat JamMasterJay;25018799
Refresh vom V1000 oder V2000


mit dickem Alu und nicht so einen labbrigen Mist wie die mittlerweile bauen..
*träum*
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!