> > > > Lesertest: Testet das Cooler Master MasterCase Pro 3

Lesertest: Testet das Cooler Master MasterCase Pro 3

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Cooler Master MasterCase Pro 3Nachdem wir uns in der vergangenen Woche selbst ein Bild des neuen Cooler Master MasterCase Pro 3 machen konnten, dürfen nun unsere Leser ran. In Zusammenarbeit mit Cooler Master suchen wir ab sofort drei freiwillige Tester, die sich den neuen Midi-Tower einmal näher ansehen und ein ausführliches Review für die Community verfassen wollen. Als kleines Dankeschön dürften die Testmuster danach behalten werden.

Das Cooler Master MasterCase Pro 3 ist die Mini-Version vom MasterCase Pro 5, welches sehr modular aufgebaut ist. Verschiedene Gehäusepartien können einfach durch anders gestaltete Alternativen ersetzt werden. Auf den ersten Blick ist die Mini-Version des großen Bruders alles andere als klein und mit Abmessungen von 235 x 505 x 467 mm (B x H x T) eher als ein waschechter Midi-Tower zu bezeichnen. Im Inneren bietet es allerdings nur noch Platz für eine micro-ATX-Platine. Das Ziel war es aber auch, nicht ein platzsparendes Gehäuse zu bauen, sondern vielmehr eines, das im Micro-ATX-Segment alle Möglichkeiten offenlässt. Im geräumigen Innenraum sollen deswegen die höchsten Towerkühler und die längsten Grafikkarten ihren Platz finden.

Für die Kühlung stehen fünf Lüfterplätze zur Verfügung, die sich durchweg mit großen 140-mm-Lüftern bestücken lassen. Platz für eine aufwendige Wasserkühlung inklusive Ausgleichsbehälter und Pumpe gibt es ebenfalls. Verbauen lassen sich neben einem Single-Radiator auch größere 240- oder gar 280-mm-Radiatoren. Unterbringen lassen sich jeweils zwei 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerke, auf ein 5,25-Zoll-Laufwerk muss allerdings verzichtet werden. Dieser Platz ist nur für eine Lüftersteuerung vorgesehen. Das I/O-Panel liefert zwei USB-Schnittstellen und die üblichen 3,5-mm-Klinkenbuchsen für den Anschluss eines Headsets.

Bei all diesen Möglichkeiten und dem aufwendigen modularen Ansatz ist es nicht verwunderlich, dass das MasterCase Pro 3 mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 99 Euro auf den Markt kam und zu diesem Preis derzeit auch in unserem Preisvergleich gelistet wird. Damit orientiert sich das Gehäuse auch preislich eher an Midi- statt Mini-Towern. Ob sich die Features auszahlen und wie sich das Gehäuse sonst so schlägt, das gilt es für unsere Leser nun herauszufinden.

Eckdaten: Cooler Master MasterCase Pro 3
Bezeichnung: Cooler Master MasterCase Pro 3
Material: Stahl, Kunststoff
Maße: 235 x 505 x 467 mm (B x H x T)
Formfaktor: Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 1x 5,25 Zoll (extern, nur für Lüftersteuerung und nicht für Laufwerke vorgesehen), 2x 2,5/3,5 Zoll (intern), 2x 2,5/3,5 Zoll (intern)
Lüfter: 2x 120/140 mm (Front, 1x 140 mm vorinstalliert, 1.200 U/min), 1x 120/140 mm (Rückwand, 1x 140 mm vorinstalliert, 1.200 U/min), 2x 120/140 mm (Deckel, optional) 
Gewicht: 9,1 kg
Preis: 99 Euro (UVP)

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum zum 2. Oktober ist Zeit. Darin solltet Ihr natürlich Eure Testkriterien sowie das Testsystem nennen. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung Eurerseits nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr? Die Frage, warum ihr am Lesertest mit Cooler Master teilnehmen wollt, sollte ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden. Ganz wichtig: Ein Micro-ATX-Mainboard muss für die Teilnahme am Lesertest vorhanden sein.

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet. 

Bewerbt Euch jetzt für unseren Lesertest mit Cooler Master!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 2. Oktober 2016
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 3. Oktober 2016
  • Testzeitraum bis 6. November 2016

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von Cooler Master sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar2460_1.gif
Registriert seit: 26.07.2002
Odenwald
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 413
Der erste Link führt einfach nur in die Forenübersicht.
Der dritte Link gibt nur einen 404-Error. ;)

Ansonsten gefällt mir das Gehäuse grundsätzlich gut, allerdings benötige ich mindestens zwei (besser noch drei) externe 5,25"-Zoll Einbaumöglichkeiten. Ist also leider doch nichts für mich.
#2
Registriert seit: 16.02.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 3071
so, eigentlich hatte ich mir ja schon fast jetzt überlegt, mich zu bewerben.

Aber nachdem bei der letzten Aktion (Testet das Nanoxia CoolForce 2) bahnbrechende Reaktionen anschlugen, und das sogar seitens der Redaktion (Achtung! Ironie...) spar ich mir die Arbeit glaub ich ;)
#3
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2103
Moin!

Falls statt eines µATX auch ein ITX Mainboard verwendet werden dürfte, gilt die folgenden Bewerbung. Falls nicht, einfach ignorieren oder löschen...


Ich heiße Henrik und bin 28 Jahre alt. Momentan bin ich noch Student, jedoch wird sich das wahrscheinlich in den nächsten Tagen oder Wochen ändern ;)

Meine Hobbys sind sehr vielfältig und erweitern/ ändern sich fast stetig. Zurzeit würde ich bspw. das Instandsetzten und Restaurieren von 50er Jahre Fahrrädern und das Grillen und Smoken nennen. Auch habe ich die vergangenen Tage, angestoßen durch den Hwluxx-Contest, wieder mit dem Thema Modding begonnen.

Ich würde gerne an dem Test teilnehmen, weil mich interessiert, was Coolermaster in der Preisklasse abliefert. Zum Vergleichen würden mein Chieftec Mesh (ähnlich LBX-02B-U3) und mein ehemaliges LianLi PC-A05 herhalten, die zwar ganz andere Konzepte darstellen, aber zum jeweiligen Release auch in dieser Preisklasse oder etwas darunter spielten.

Als Testsystem würde ich das System aus meiner Signatur verwenden, jedoch ergänzt durch ATX Netzteil, 3,5" HDD und dedizierte Grafikkarte.

Meine Testkriterien orientieren sich ein wenig an den Euren. Dabei würde die Verarbeitungsqualität des Gehäuses, sowie der Einzelteile von besonderem Interesse sein.

Über eine Auswahl würde ich mich freuen.
VG, Henrik
#4
Registriert seit: 16.02.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 3071
warum sollte das nicht gehen ;)

Bleibt ja dir überlassen welche Hardware du einbaust
#5
Registriert seit: 16.02.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 3071
überwältigende Resonanz ;)
#6
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2883
Zitat MrMorgan;24955017
überwältigende Resonanz ;)


:lol:
#7
customavatars/avatar95659_1.gif
Registriert seit: 25.07.2008
Hamburg-City-Deluxx
You know we do it
Beiträge: 3069
Ich versuche einfach mal mein Glück :)

Also...
Meine Testkriterien bei dem Casebeziehen sich hauptsächlich auf Luftkühlung. Genug Airflow? Ausreichende Kühlung beim OC? Aber auch der Einbau einer Custom-WaKü is mir möglich.
Verarbeitung und unterbringung verschiedenster Hardware würde getestet werden.
Testsystem:
MSI Z87M GAMING, MSI GTX 970 Gaming, I5 4440, 16GB G.Skill DDR3, Crucial MX200 500GB, bequiet Power Zone 850W, Cooler Master V8 CPU-Kühler.
Custom-Wasserkühlung: Alles was rein passt :)

Zu mir: Ich bin 37 Jahre jung und mache gerade eine Umschulung im Bereich Marketing. Hobby´s: Casemodding, Computer allgemein und mein Dirt Bike.

Warum ich am Lesertest teilnehmen möchte:
Weil ich bei dem diesem Case gespannt bin was alles geht :)
Is eben ein kleines MasterMaker 5.
#8
customavatars/avatar209325_1.gif
Registriert seit: 13.08.2014
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1801
Hallo liebe Hardwareluxx Community,

mein Name ist Oktay und ich mache derzeit mein Abitur und werde in der nächsten Woche volljährig. Ich interessiere mich schon seit meinem zwölften Lebensjahr für PCs, seit ich den alten Windows XP meiner Schwester übernehmen durfte und meine ersten Erfahrungen gesammelt habe.

Seitdem ging es mir darum, den perfekten PC mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis aufzubauen, sodass ich nun bei folgender Konfiguration gelandet bin:
Die Basis bildet ein Ivy-Bridge Xeon 1230v2, gepaart mit 24 GB RAM sowie einer GTX 1060, alles in einem sehr edlen, für mATX ausgelegten Cooltek C3.

Das Problem jedoch ist, dass trotz der sehr effizienten Komponenten diese doch zu warm in meinem Gehäuse werden, da die Belüftung in dem C3 nicht sehr gut ist. Daher käme das MasterCase Pro 3 gerade recht, damit ich meine GTX 1060 auch jenseits der 2 GHz Marke betreiben kann.
Auch wäre es toll, wenn ich mehr Festplatten in das Gehäuse einbauen könnte, da das C3 maximal nur zwei 2,5" Festplatten aufnehmen kann.

In meinem Test werde ich besonders auf die Verarbeitung eingehen sowie meine Erfahrungen mit dem Einbau der Komponenten. Natürlich dürfen auch viele Bilder nicht fehlen!

Soviel also zu meiner Person, Vergangenheit und Pläne für das Gehäuse :)
#9
customavatars/avatar216490_1.gif
Registriert seit: 31.01.2015
Witten
Bootsmann
Beiträge: 577
Möchte mich hiermit um das Testen bewerben :-D

Mein Name ist Sascha, bin 29 Jahr jung und bin Kundendienst-Techniker. Meine Hobbys zählen unter anderem Modding, Computer, Programmierung und RL natürlich haha...

Warum ich dieses Case gerne Testen möchte? Ganz einfach: Es ist klein aber OOOOHHHHHHH! Und ich brenne darauf, dieses Case zu Zerlegen und es auf Stahl-Alu-Plastik-Staub zu Testen.
Gerade das Modding Potenzial soll in diesem Test raus stechen, was ist machbar? Wie weit lässt sich eine gute Wakü realisieren? Wie ist die Verarbeitung und die Optik?

Alles ganz klare Test Kriterien.

Ob das MasterCase 3 dem großen Bruder das Wasser reichen kann? Seht ihr im Test ;-)

Testsystem:

MSI oder Asus Board, mal schauen :-D
i7 4790k
32GB Klevv DDR3
EVGA GTX 1070 SC
Fractal Design Edison 750w Netzteil

Grüße und Danke für diese Möglichkeit.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!