> > > > Sharkoon: Neue Gehäuse und Gaming-Serie Skiller

Sharkoon: Neue Gehäuse und Gaming-Serie Skiller

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sharkoon logoSharkoon stellt zur Computex sowohl neue Gehäuse, als auch die komplett neue Gaming-Serie Skiller vor. Im Bereich der Gehäuse wird der Hersteller im dritten Quartal 2016 mit dem M25 und S25 gleich zwei neue Modelle auf den Markt bringen. Die beiden Modelle unterscheiden sich lediglich in der Front. Während das S25 auf eine Mesh-Front zurückgreift, bleibt das M25 komplett geschlossen. Das Design fällt im Gegensatz zu den Vorgängern etwas schlichter aus, dabei sollen allerdings keine Funktionen auf der Strecke bleiben. Mit dabei ist beispielsweise ein Mainboard-Tray zum einfachen Verlegen der Kabel oder auch ein interner Tunnel zur Installation des Netzteils. Auch ein magnetischer Staubfilter an der Oberseite des Gehäuses gehört zur Ausstattung. Auf USB-3.0-Anschlüsse muss der Käufer ebenfalls nicht verzichten. Preislich wird sich das S25 und M25 je nach Ausstattung zwischen 35 und 55 Euro einorden. Bei den Variationsmöglichkeiten kann zum Beispiel ein Seitenfenster gewählt werden. Auch drei vorinstallierte Lüfter (zwei an der Front, einer an der Rückseite) gehören zur Auswahl.

Aluminium-Gehäuse aus Designstudie

Weiterhin zeigt Sharkoon auch eine Gehäuse-Designstudie. Für die Modelle der Studie gibt es derzeit weder einen Namen, noch einen Starttermin. Beim Design orientiert man sich an der Schlichtheit der neuen S25 und M25. Sharkoon spricht davon, dass der Body des Gehäuses aus Aluminium besteht und das Innere auf ein klassisches Stahlgerippe zurückgreift. Die Farbauswahl steht hier noch nicht fest, allerdings wird es sicherlich mehrere Auswahlmöglichkeiten für den Kunden geben. Neben Klassikern wie Schwarz und Weiß könnten auch noch buntere Farben in den Handel komme. Festlegen möchte man sich an dieser Stelle jedoch noch nicht.

Gaming-Serie Skiller

Im Gaming-Bereich hat Sharkoon gleich mehrere Neuheiten dabei. Unter der Baureihe Skiller werden die Produkte zunächst in den Farben Schwarz und Blau erstrahlen, jedoch sollen zu einem späteren Zeitpunkt noch weitere Farben hinzukommen. Die Tastatur Skiller Mech wird, wie der Name bereits vermuten lässt, auf mechanische Switches setzen. Anfangs sollen nur blaue Switches zur Verfügung stehen und später werden noch braune sowie rote Schalter folgen. Die Oberseite des Gehäuses wurde beim Skiller Mech aus Aluminium gefertigt und zudem kommt eine weiße LED-Beleuchtung zum Einsatz. Insgesamt stehen fünf verschiedene Profile für die Beleuchtung zur Verfügung. Der Nutzer kann aber auch eigene Profile direkt in der Tastatur speichern.

Die Maus Skiller SGM1 wird hingegen mit einer RGB-Beleuchtung daherkommen und einen optischen Sensor mit bis zu 10.800 DPI bieten. Der Sensor stammt von PixArt und hört auf die Bezeichnung PMW3336. Insgesamt stehen zwölf programmierbare Tasten zur Verfügung. Die Haupttasten werden auf robuste Omron-Switches basieren. Zudem kann das Gewicht individuell eingestellt werden, da der Nutzer kleine Gewichte hinzufügen oder wegnehmen kann. Der Preis für die Skiller SGM1 wird laut Sharkoon bei etwa 40 Euro liegen.

Für den nötigen Sound beim Gaming soll das Stereo-Headset Skiller SGH1 sorgen. Das Headset wird mit wechselbaren Ohrmuscheln ausgeliefert. Während eine Seite mit Kunstleder bestückt ist, ist die zweite Seite mit Velourstoff ausgestattet. Somit kann der Kunde das Headset nach den eigenen Bedürfnissen anpassen. Die verbauten Stereo-Lausprecher besitzen einen Durchmesser von 40 Millimetern und das Mikrofon kann abgenommen werden. Als Anschluss dient ein TRSS-Stecker, womit sowohl das Mikrofon als auch die Lautsprecher über einen Stecker mit dem jeweiligen Endgerät verbunden wird. Auf eine RGB-Beleuchtung muss ebenfalls nicht verzichtet werden.

Optional bietet Sharkoon auch noch einen Headsethalter. Dieser ist auch mit LEDs für die Beleuchtung ausgestattet und es wird eine 7.1-Soundkarte verbaut sein. Das Headset kann direkt über die Halterung angeschlossen werden. Neben einem Mute-Button kann auch die Lautstärke direkt über den Ständer geregelt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 744
Bin gespannt auf das Stahl/Alu Gehäuse.. hoffe auf ein Test :) !
#2
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5779
Die Studie sieht irgendwie nach Raijintek Styx und Metis aus... ;)
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1435
Zitat Tzk;24624617
Die Studie sieht irgendwie nach Raijintek Styx und Metis aus... ;)


Du meinst, der Billigheimer schaut vom Billigheimer ab?
#4
Registriert seit: 12.06.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 810
Naja für das Geld.. in dem Ding ist alles drinnen
#5
Registriert seit: 29.03.2016

Matrose
Beiträge: 4
Wann ist die Maus in Deutschland erhältlich??
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!