> > > > Phanteks Enthoo Evolv ATX Tempered Glass-Edition - Echtglas ftw

Phanteks Enthoo Evolv ATX Tempered Glass-Edition - Echtglas ftw

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Phanteks

Das Evolv hat sich für Phanteks zu einem besonders erfolgreichen Modell entwickelt. Schon die Micro-ATX-Variante konnte uns 2014 im Test überzeugen. Zwischenzeitlich folgten eine Mini-ITX- und eine ATX-Variante. Für das größere ATX-Modell gibt es jetzt eine neue Designalternative - Seitenteile aus Echtglas.

In Win und Lian Li haben vorgemacht, wie sehr ein PC-Gehäuse durch Echtglas aufgewertet wird. Gegenüber den sonst üblichen Acrylsichtfenstern wirkt Glas gleich viel edler. Und gerade ein Enthoo Evolv-Modell sollte eine gute Basis für den Einsatz von gehärtetem Glas sein. Denn Frontpanel und Deckel aus massivem Aluminium dürften bestens damit harmonieren. Phanteks ersetzt ähnlich wie In Win bei den 900er-Modellen gleich die komplatten Seitenteile durch Scheiben aus gehärtetem Glas.

Abgesehen von den Glasseitenteilen entspricht das Enthoo Evolv ATX Tempered Edition dem regulären Evolv ATX. Es bietet Platz für E-ATX-Mainboards und bis zu fünf 3,5- sowie bis zu vier 2,5-Zoll-Laufwerke. Der CPU-Kühler darf bis zu 16,4 cm hoch und die Grafikkarte bis zu 42 cm lang ausfallen. Ab Werk kühlen drei 140-mm-Gehäuselüfter die Hardware. Phanteks-typisch ist das Gehäuse aber auch wasserkühlungsfreundlich und nimmt Radiatoren bis hin zum 360-mm-Format auf.  

Caseking.de wird das Phanteks Enthoo Evolv ATX Tempered Glas ab Mitte Mai in den drei Farbvarianten Silber, Schwarz und Anthrazit verkaufen. Vorbestellungen für das 189,90 Euro teure Gehäuse sind bereits jetzt möglich. Der Aufpreis gegenüber den regulären Modellen mit Acrylwindow liegt damit bei überschaubaren 10 Euro. 

Social Links

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 05.03.2014
NRW
Hauptgefreiter
Beiträge: 182
Gefällt mir, da ich eh aktuell mit dem Evolv ATX liebäugel und auch aktuell (ein leider zu verbeultes) Case zum Anschauen bei mir stehen habe. Lediglich dass ich dann auch noch das Kabelmanagement hinter dem Board wirklich schön machen müsste trübt die Sache ein wenig.

Ihr schreibt, dass sich lediglich die Seitenwände unterscheiden, es ist aber auch eine andere "LED Architektur" verbaut.

Hat irgendwer hier Erfahrungen mit Glas statt normalen Wänden, besonders bezüglich der Geräuschentwicklung? Leider gibt es zu dem Case hier noch keine passenden Tests.
#2
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4217
Folier eben die Innenseite vom rechten Seitenteil, oder direkt das ganze Seitenteil. Hat ein Kollege mit dem Case vor ;)
#3
Registriert seit: 05.03.2014
NRW
Hauptgefreiter
Beiträge: 182
Klingt nach ner guten Idee.
#4
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1137
Zitat Lupidu;24541237


Hat irgendwer hier Erfahrungen mit Glas statt normalen Wänden, besonders bezüglich der Geräuschentwicklung? Leider gibt es zu dem Case hier noch keine passenden Tests.


Zwar kein Test, aber Dimitry redet auch über Lautstärke usw.
[video=youtube;GKUkj23GgFE]https://www.youtube.com/watch?v=GKUkj23GgFE[/video]
#5
Registriert seit: 17.02.2013
near Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 265
das Case sagt mir richtig zu, vielleicht werde ich es gegen mein Cooltek W2 austauschen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!