> > > > ausgepackt & angefasst [4K]: Das 2.400-Euro-Gehäuse In Win H-Tower

ausgepackt & angefasst [4K]: Das 2.400-Euro-Gehäuse In Win H-Tower

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

inwinEines haben alle Gehäuse aus In Wins Signature-Familie gemeinsam - sie sind außergewöhnliche Designstücke, die garantiert für Aufmerksamkeit sorgen. Mit dem neuen H-Tower hat sich In Win aber selbst übertroffen.

Auf Knopfdruck öffnet sich das geschlossene E-ATX-Gehäuse, hebt den Mainboardtray heraus und dreht ihn in eine liegende Position. Damit verwandelt sich das H-Tower praktisch innerhalb einiger Sekunden von einem Towergehäuse in einen Benchtable. Und selbst wer das Gehäuse nicht als Benchtable nutzen will, kann so Hardwarekomponenten lässig wie in keinem anderen Gehäuse austauschen oder einfach auch nur präsentieren. In Win hat aber nicht einfach nur eine motorisierte Verwandlung umgesetzt, sondern regelrechtes Overengineering betrieben. Das Gehäuse hat nicht nur ein steuerbares Beleuchtungssystem, sondern zeigt mit vier Lasern auch an, wieviel Platz es zum Öffnen braucht. Damit sich der gutbetuchte Käufer nicht bis zu dem Tasten am Gehäuse bücken muss, kann er es einfach auch per Android- oder iOS-App steuern. Passend zu den erhältlichen Farbvarianten des Gehäuses (Silber-Blau und als ROG-Edition Schwarz-Rot) gibt es die App gleich in zwei Farbdesigns.  

Für das Grundgerüst des Gehäuses kommt zwar teilweise Stahl zum Einsatz, der Nutzer sieht aber vor allem das wertige Aluminium. In Win setzt es einmal mehr in schon dekadent üppiger Materialstärke und makellos verarbeitet ein. Im Inneren des Gehäuses ist genug Platz für ein E-ATX-System mit langem und leistungsstarkem ATX-Netzteil, langen High-End-Grafikkarten und bis zu 20 cm hohen CPU-Kühler. Man ist aber keineswegs auf Luftkühlung angewiesen - die drei 120-mm-Lüfterplätze im Deckel sind auch für die Installation eines 360-mm-Radiators (max. 35 mm Bauhöhe) geeignet. Weitere Lüfterplätze gibt es allerdings nicht. Das Kühlsystem setzt vielmehr darauf, dass kühle Luft durch die zahlreichen Öffnungen in das Gehäuse strömt und die erwärmte Luft nach oben aus dem Gehäuse herausgeblasen wird. Auch bei der Bestückung mit Laufwerken muss man sich zurückhalten, denn mehr als eine 3,5-Zoll-Festplatte und vier 2,5-Zoll-Laufwerke nimmt das H-Tower nicht auf.

In Win hat uns für einige Tage ein H-Tower Limited Edition (ROG Certified) zur Verfügung gestellt. Aktuell sind wir mit dem Test des 2.399,99 Euro-Gehäuses beschäftigt. Um die Wartezeit auf diesen Test zu überbrücken, stellen wir unseren Lesern das Über-Gehäuse jetzt schon einmal im Video näher vor:

Eckdaten: In Win H-Tower
Bezeichnung: In Win H-Tower Limited Edition (ROG Certified)
Material: Aluminium, Stahl
Maße: geschlossen: 322 x 617 x 502 mm (B x H x T)
offen: 680 x 620 x 785 mm (B x H x T)
Formfaktor: E-ATX (12” x 13”), ATX, Micro-ATX
Laufwerke: 1x 3,5 Zoll (intern, Rückseite Mainboardtray), 4x 2,5 Zoll (intern, auf beiden Seiten des Mainboardtrays)
Lüfter: 3x 120 mm (Deckel, optional)
Gewicht: Nettogewicht 23 kg, Bruttogewicht 32 kg
Preis: 2.399,99 Euro

Social Links

Kommentare (24)

#15
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2582
Kann mir irgendwie nicht helfen, aber das Gehäuse erinnert mich an so manche übergroßen und klobig umständlichen Küchenmaschinen, die nach euphorischer Erstbenutzung wieder schnell im untersten Schrank im hintersten Eck ihr Dasein in Vergessenheit fristen. :d

Klar, ganz so schlimm ist das hier jetzt nicht, aber diese vielen Warnschilder gehen mal gar nicht und das Ganze Glimmbimm was drumherum gemacht wird ist wirklich total überflüssig und machen das Dinge noch klobiger als es sein könnte.

Das ganze etwas in understatment mit magnetisch gehaltenen Seitklappen mit elektrischer Aufklappfunktion und automatisch ausfahrenden Einschüben, wären da eher mein Fall. Da hätte man eher ein Kaufanreiz gehabt als so einen Spaltholzklotz mit Axt zu verkaufen. ;)
#16
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14909
Naja das die Geiz ist Geil Fraktion hiermit nicht glücklich wird konnte man sich ja schon fast denken..
#17
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2582
Zitat Thrawn.;24300419
Geiler Scheiss, wäre da nicht der Preis würde ich jetzt bestellen !


Zitat Thrawn.;24305341
Naja das die Geiz ist Geil Fraktion hiermit nicht glücklich wird konnte man sich ja schon fast denken..


Niemand kennt sich selber besser als du. ;)

Preis wäre mir egal, nur das was man dafür bekommt eben nicht. Ist für mich, wie schon gesagt, viel zu klobig wodurch die feine Eleganz gänzlich verschwindet, was so ein Luxus-Tower für den angemessen Preis ja wohl irgendwie haben sollte.

Klotzen könnte ich selber auch. :d
#18
customavatars/avatar130423_1.gif
Registriert seit: 28.02.2010
Lummerland
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1456
Jedem das seine und selbst mit viel zu viel Geld würd ich mir das nicht kaufen :D

Objektiv betracht is die Tatsache dass es sich von selbst öffnet und schließt und das Mainboard zum arbeiten schon frei "rausfährt" definitiv ganz cool

Nur...das hat nicht mit Geiz ist Geil zu tun, aber für 2300€ kann man
1. nen nahezu lautlosen Mechanismus erwarten und nicht Baustellenfahrzeug-Sound und
2. ist das Einrasten beim schließen (Gummipuffer gedämpft oder nicht) nicht gerade als Premium zu bezeichen. Klar man wollte vermutlich dass das Ding satt in die Endstellung(sverankerung) rastet.
Wenn man aber die Oberklasse der Autos zB anschaut wird eine elektrische Autotür nicht ins schloss geschmissen sondern smooth eingerastet und genau dass würde sich hier wohl auch besser machen. Ob gewollt oder nicht, zu dem Preis, macht der Mechanismus in dieser Form eher nen halbgaren Eindruck.
#19
Registriert seit: 08.02.2016

Matrose
Beiträge: 1
Hat irgendwer schon einen Händler finden können, der das Teil auch in Deutschland anbietet?
#20
Registriert seit: 09.02.2006
Kaiserslautern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1592
Minute 8:02: Der Inhalt des Schrankes rechts im Bild: "Die Bibel für Kinder", "Die Bibel" und "Weltreligionen".... Die HWLuxx Redaktion scheint tiefgläubig zu sein :hail:
#21
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1852
Schönes Teil, besser kann man nicht schrauben als so! mfg
#22
customavatars/avatar25349_1.gif
Registriert seit: 25.07.2005
Köln
Hardcore Schrauber
Beiträge: 2565
Zitat KJaneway;24305683
Minute 8:02: Der Inhalt des Schrankes rechts im Bild: "Die Bibel für Kinder", "Die Bibel" und "Weltreligionen".... Die HWLuxx Redaktion scheint tiefgläubig zu sein :hail:


Bei dem Preis auch kein Wunder ;) Da werd ich auch gläubig :D
#23
customavatars/avatar6035_1.gif
Registriert seit: 03.06.2003
Bochum
Oberbootsmann
Beiträge: 1002
Aha, also mehr oder eniger ein Standardtower, der sich auf Knopfdruck auseinanderfaltet und dafür legt man dann 2200 EUR zusätzlich auf den Tisch. Für was soll dieses Feature gut sein, wie oft baue ich so ein Teil denn auseinander? - Radiator schön und gut, der AGB muss also geschlossen sein und im liegen befüllt werden oder wie soll das gehen? Für den Preis bekommt man ein Caselabs Magnum TX10-D und das ist der Import-Zoll schon mit drin.
#24
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29105
Das Über-Gehäuse In Win H-Tower im Test - Hardwareluxx
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!